Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
el El, Christian s, wolfgang dwuzet, hefi, weiss, Martin Heinrich, Tomfe, Jens Schacherl

Salzburgs "freundliche" gelbe Engel

Startbeitrag von el El am 24.02.2015 05:34

Morgen Jungs,
ich muß euch ja nix erzählen, als Emobilist kennt man seine Reichweite, weiß wo man laden kann. Gestern bin ich am Nachmittag durch Salzburg und hatte dort beim ÖAMTC Landesbüro meine Ladepause eingeplant. Klasse dachte ich, freier Zugang für Mitglieder, grad in Salzburg ist das ansonsten leider so ein Krampf, 100 Ladestationen, aber alle nur mit Abokarte benutzbar, dort eben nicht.

Ich kam dann dort nach 17h an, wollte laden. Kein Strom. Ich also rein mit der Bitte, man möge mir doch den Strom wieder aufdrehen. Den was? Naja, den Strom für die Ladesäule. Ach so, jaja, sowas haben wir, vorne am Tor - mit stolzem Unterton. Ja ich weiß, aber die geht nicht. Aha. Na da könne man nichts machen, die wäre "ferngesteuert" und nachdem sie ja um 18h zumachen ist die schon aus. Ja gibts denn da keine Lösung, ich müßt ja nur eine halbe Stunde laden, ich kann ja nicht weiterfahren und wenn ich stehen bleibe, dann kommt ihr mit einem Generator? Er, die Nase rümpfend: Neein, mit einem Generator kommen wir sicher nicht. Drüben um die Ecke wäre eine frei zugängliche Ladestation.

Hab ihm dann auch einen interessanten Abend gewunschen und bin um die Ecke zum Merkur, die Tanke dort war frei zugänglich, nur das Laden eben nicht. Und jetzt? Naja, weiterfahren, ganz langsam weiterfahren, die nächste offene Ladestation die ich kannte war 35km entfernt. Keine Chanze. pieps-pieps. Ich zur Verbrennertankstelle gerollt. 15min = 50€ mit einem Grinsen im Gesicht. Da kommst du als Pazifist nicht weiter. Hab der Gehirnzelle dann eine ähnliche Situation gewunschen und er möge dann an mich denken. F.U.
Auch die Polizeistation und alles andere im Umkreis konnte oder wollte mir nicht helfen.


Hab dann einen netten herren getroffen "Da Dokta hot sowos a! Der loßt sei Lodekabl immer beim Scheißheislfenster außahenga" :joke:
Jo jo, da Christian, den kenn i! So eine lange Kabeltrommel hatte ich leider nicht dabei, und Deine Nummer auch nicht. Langsam wurde es kalt.

Nachdem ich wußte, daß ich heute nicht mehr fahren würde, hab ich mir Bier+ Nüßchen gekauft und hab die mich beobachtenden Passanten beim Warten auf den Abschleppwagen beobachtet, :drink:der ist dann gekommen, hat das El hochgezogen und hat mich dann nach Hause gebracht. Kostet ca 250€. Bezahlt der Öamtc. Wäre denen auch billiger gekommen, wenn sie mich in die Halle gelassen und mich eben dort anhängen lassen hätten. Aber nein, das geht ja nicht.

Es widerstrebt meiner Natur, jemand anzuschwärzen, aber dieser Typ vom Öamtc, dem gehört doch wirklich einmal so richtig (verbal) in den Arsch getreten, oder? Ich hätte große Lust, da mal anzurufen und mich zu beschweren, aber außer Dampf abzulassen würds wohl nichts bringen und wenn - dann tut mir Trottel der Typ trotzdem schon wieder leid. :rolleyes:Naja, ist ja gut gegangen. Hab nicht im El schlafen müssen :)

Antworten:

Hi Konstantin,

bis zum ende der Story dachte Ich noch du hättest ein Auto :-)
also, das man(n) für ein El keinen Strom bekommt, habe Ich noch nie in 6 Jahren
mit dem Teil erlebt.
Ne Schuko gibt es doch in jedem Geschäft, da gehst du Essen und erklärst dem
Besitzer deine Situation.

tsss Östereich

Gruß Tom

von Tomfe - am 24.02.2015 07:25
[www.ludwighirsch.at]

SCNR, Jens

von Jens Schacherl - am 24.02.2015 08:40
Oje Konstantin ! Du hättest dich ja melden können. Strom hätt ich genug gehabt u stehe auch im Telephonbuch ! zur allergrößten Not hätte ich auch ein Abschleppseil oder einen transportablen Generator herbeizaubern können. Fürs nächste Mal meine Handynummer als PN !

Nimms nicht so tragisch es sind nicht alle so, aber das ist halt der Preis für die Urbanität.

von Christian s - am 24.02.2015 08:42
Tja,
so gehts manchmal, gerade wenn man denkt alles in Butter.

Dann sind entweder alle Säulen zugeparkt oder tatsächlich mal die Steckdosen belegt.
Natürlich mit Typ2 in Schnarchladung... (außer Zoe kann ja keiner mehr).

Ging mir mit dem AX auf der AB auch mal so, erst keinen LKW für Windschatten erwischt.
Gut Gegenwind, dunkel, naß und es war kalt genug die Heizung benutzen zu müssen.
Lange Rede - ein paar Blöcke waren schon grenzwertig, also raus an die Raststätte.

Auch nach minutenlangem verbalen Gerangel (anfangs noch friedlich und mit Angebot ihm die halbe Warme Theke wegzufuttern) kein Erfolg.
Also weitergekrochen (mit 60 km/h) um bei der nächsten Steigung die gelbe Lampe zu bekommen.
Noch über die Brücke gerettet (da wollte ich im Finstern nicht auf den ADAC warten)!
Ankunft dann 2 Stunden später als geplant - 15 Min. laden hättens auch getan.
Dafür war der Schnitt dann ganz gut - die letzten Kilometer gingen ja ganz ohne Stromverbrauch - mit Diesel vom Pickup.

Aber Obacht: beim ADAC ist es ganz klar keine Panne wegen Treibstoffmangel liegen zu bleiben.
Das ist also kostenpflichtig, also besser was von kaputter Steuerung oder so erzählen.
Die Jungs haben eh keine Ahnung davon - und dürften sowieso nix drann machen!

Gruß Martin

von Martin Heinrich - am 24.02.2015 08:55

Re:Pickerl beim ÖAMTC

2006 damals als El Neuling wollte ich das Pickerl . Der Mopedmechaniker sagte Nein wegen Mehrspurig u der Automachaniker Nein wegen rotem Taferl . da kam ich auf die Idee : zum ÖAMTC ! Genau diese Filiale .
Das hat dann leider eine Quälerei für alle Beteiligten ausgelöst die einen ganzen Vormittag gedauert hat . Sie versuchten irgendwie dasEl auf den Bremsprüfstand zubringen , natürlich erfolglos , auch ein Versuch einzelne Räder auf den Prüfstand zu bringen ohne daß das El umfällt dann mittels Taschenrechner die einzelnen Meßergebnisse hochzurechnen war nicht ganz zweckmäßig , dann die einzelnen Räder auf Leichtlauf zu prüfen aus Unwissenheit um die Reibkupplung die das natürlich verhinderte .. Schmiergrube wegen Unterboden ging nicht wegen Vorderrad . Hebebühne auch nicht Bierkiste wollten sie nicht ....haben sich mit Wagenheber abgeplagt der nicht drunterpasste Prinzipiell waren sie schon guten Willens u ich hatte mein Pickerl aber ich glaube sie waren froh nie wieder ein El zu sehen.

Womöglich war noch Einer von damals in der Filiale ?

von Christian s - am 24.02.2015 09:14

Re: Re:Pickerl beim ÖAMTC

Oh ja Christian, das war garantiert einer von denen. Ich mein, das ist ein Automobilclub, können die nicht zumindest rudimentäre Grundkenntnisse lernen?

Martin, ist gespeichert, in D ist ein leerer Tank also keine Panne. Dir Frage ist halt, obs eine Panne ist, wenn der ADAC dran schuld ist ;)

Jens, auch wenn ich den Hirsch sehr schätze, aber so schlimm sind die Salzburger gar nicht. Die Ladeinfrastruktur hingegen ist eine Katastrophe, sowas hab ich noch in keiner anderen Landeshauptstadt gesehen.

von el El - am 24.02.2015 10:54
hallo :-)
also in vorarlberg und in der ostschweiz gibts mit laden keine probleme -so lange es um 230V-steckdose geht.
in der CH muss man eher aufpassen, dass man mit dem lader nicht zuviel saugt. da sind normalerweise 10-er oder 12-er sicherungen verbaut.

von weiss - am 24.02.2015 13:27
hy konstantin,
nach ähnlichmiserablen erfahrungen mit den deutschen gelben (b)engeln,
bin ich zu deren roter konkurenz gewechselt,
und kann nur jedem el-fahrer den ACE wärmstens ans herz legen,
(ACE wekstatt (OHNE ladesäule) schloß um 18 uhr, ich kam 20 min vorher, mit der frage ob/wo es in der nähe eine lademöglichkeit gäbe (leider war auch der handyakku leeeeeer),
zitat eines ACE-mitarbeiters,
"koa broblem, foarst eini, häng mer on die steckdosen, no mach mer a brodzeit bis die dosen voll is"
ne stunde später ging die reise weiter,
selbstredend das ich die brotzeit bezahlt hab, was dem ace-ler gar nicht recht war, der wollt mich auch noch dazu einladen
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 24.02.2015 19:09
Ja Wolle, genau so sollte es sein und nicht anders :spos:

von el El - am 24.02.2015 19:36
Hallo Konstantin,

ist mir letzten Freitag in Imst im Tirol genau gleich ergangen.
Keine Ladung an fahrbereiten Autos. Du musst die Karre zuerst leerfahren, dann den ÖAMTC abschleppen lassen und dann schauen was Sie machen.
Lt. Auskunft vom Stützpunktleiter sind alle Stützpunkte angewiesen keine Ladungen mehr zuzulassen, ich wurde zumindest an eine öffentlich Stromtankstelle verwiesen, leider eine smatrics von der ich keine Karte habe.

Schade ist halt dass die Innerösterreicher die letzten Jahre bei jeder Sanierung eines Stützpunktes eine Aussenstromsäule mit Münzer bekommen haben, dies sich jedoch in die westlichen Bundesländer nicht fortgesetzt hat.
In Telfs im Tirol gibt's nicht mal mehr ein Telefon am Stützpunkt, d.h. ohne Handy bist in der Nacht erledigt..................

Grüsse aus Vorarlberg
Herbert

von hefi - am 24.02.2015 22:52
Herbert, die Info wurde mir gar nicht gegeben! Man hat sich nur einfach dumm gestellt. Früher hieß es, man könne jederzeit kostenlos laden, wenn man Clubmitglied ist. Jetzt steht auch auf der webseite, nur im Ramen der Pannenhilfe..
Die haben doch alle Fahrzeugdaten, wie wärs mit einem Brief an alle Emobilisten, laden nicht mehr möglich? So viele können das nicht sein. Wozu bezahl ich dem Verein 120€ im Jahr?
Jetzt hätt ich wirklich Lust da mal richtig Radau zu machen, so gehts nicht. Wir emobilisten sind ein kleines Völkchen, doch die schlechte Werbung kann denen doch auch nicht egal sein?

Bin gespannt was da noch rauskommt.

von el El - am 25.02.2015 07:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.