Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB

Apple erhält Bestnoten von Greenpeace

Startbeitrag von Manfred aus ObB am 14.05.2015 07:32

In den Weiten des WWW ist als Schlagzeile zu lesen

Apple erhält Bestnoten von Greenpeace

Oh, Freude auf das alle so werden wie Die

Der Link zu dieser Botschaft mit diesen Bild


Bildquelle [www.zdnet.de]

Noch ein englischer Link damits auch Wahr is :rolleyes: [www.greenpeace.org]

Weil wenn Wahr is, was in den Link steht, nach sollte man nicht zuviel nachdenke, echter Umweltschutz :confused:
oder nur genug Spendengelder :o

[www.energiezukunft.eu]

In den Link zu lesen

Zitat
Naturstrom
Apple baut in Arizona ein neues Datenzentrum, das komplett mit Solarenergie betrieben werden soll. Umweltschützer loben die Pläne.


100% Solarstrom also 24 Stunden, oder laft des Rechneyentrum nur bei Sonnenschein, nein Halt nicht nachfragen Hossianasingen
[www.youtube.com] Zeitindex so ab der zwoten Minuten

Was noch da zu lesen

Zitat
Immer noch Naturstrom
Doch der Konzern legt mehr Wert auf grüne Rechenzentren als auf eine faire Produktion seiner Handys und Laptops.
.....


.....
Doch so grün sich das Unternehmen aus dem kalifornischen Cupertino gibt, so wenig kümmert sich Apple um den Schutz und die Rechte der Arbeiter, die iPhones, iPads und MacBooks herstellen. Denn in den neuen solarbetriebenen Rechenzentren werden keine Apple-Produkte hergestellt, die Arbeit ist schon vor Jahren nach China ausgelagert worden.

Unwürdige Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferern

Die unwürdigen und teilweise illegalen Arbeitsbedingungen bei Apples größten Zulieferern Foxconn und Pegatron sind schon seit Jahren bekannt. Einige Arbeiter trieben sie in den Selbstmord. Apple reagierte nur zögerlich und schreibt den Betrieben noch immer eine Wochenarbeitszeit von 60 Stunden oder mehr vor.

Der Technologie-Riese steht auch aufgrund des Geländes in der Kritik, auf dem das neue mit Solarenergie betriebene Datenzentrum in Arizona entstehen soll. Das etwa 120.000 Quadratmeter große Areal gehörte ursprünglich dem Apple-Zulieferer GT Advanced Technologies, der dort eine neue Fabrik für besonders robustes Saphirglas für iPhones und iPads aufbauen wollte. Doch die Firma musste im Herbst 2014 Insolvenz anmelden. GT Advanced Technologies warf Apple unfaire Vertragsbedingungen vor und musste 650 Mitarbeiter entlassen. Nun hat sich Apple das Gelände für sein neues solarbetriebenes Datenzentrum gesichert.


Leit sowas kann man nicht schreiben, des macht ansonsten die Leit beim rechten Glauben Irr :mad:

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.