Frau Scheer und Frau Aigner einer Meinung

Startbeitrag von Manfred aus ObB am 16.05.2015 21:33

Kein Süd-Link in Bayern

Wovon Frau Scheer etwas abweicht und Meint HGÜ ist Mist in Old Germany

Nun erst zur Patrona Bavarie

[www.focus.de]

Leseprobe daraus:

Zitat

Im Streit um die geplanten Stromtrassen durch Süddeutschland bringt Bayern nach einem Medienbericht eine neue Variante ins Spiel.

Danach will Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) die geplante Gleichstrom-Trasse für den sogenannten SuedLink nach Westen verschieben, wie die Rundschau des Bayerischen Fernsehens berichtet. Damit würde die Trasse statt durch Bayern hauptsächlich durch Baden-Württemberg und Hessen führen. Unterfranken bliebe damit eine weitere Belastung - zusätzlich zu der bereits im Bau befindlichen Thüringer Strombrücke - erspart. Der BR beruft sich auf eine Stellungnahme des Wirtschaftsministeriums zu einem aktuellen Entwurf der Bundesnetzagentur. Darin heißt es: „Für die HGÜ-Verbindung SuedLink ist im Fall des Bedarfsnachweises eine Stammstreckenführung bis Kupferzell/Grogartach zu realisieren.“ Aus dem Großraum Stuttgart soll dann eine Verknüpfung ins schwäbische Gundremmingen erfolgen - statt nach Grafenrheinfeld. Aigner argumentiert, die unterfränkische Region dürfe nicht zur „nationalen Stromdrehscheibe“ werden.“


Hmmm

ein Teil von Grafenrheinfeld ist aber schon als Phasenschieber ausgebaut, obwohl bracht man des Wirklich

Was läßt Frau Scheer schreiben ( Hmmm bisher kannt ich nur die Lustige Witwe, nun eventuell die Vernünftige Witwe :confused: )

Eurosolar Memorandum ( sollte man aber genau lesen, natürlich darf auch Die nicht zu schnell die Echten Scheerler Schocken )

[www.eurosolar.de]

Da auf Seite 4 ein ganz Klares Bekenntnis gegen die HGÜ und zur Verbesserung der Regionetze, was natürlich
Sinn macht weil ein auch Klar sich positiv zu KWK bekannt wird ( manchen PVler wird jetzt Schwarz vor Augen )
nur des mit der Sonnensteuer da weht der alte Staub noch etwas, erst des Feuer für die EEG-Umlage
auf Eigenstromerzeugung legen und dann Jammern. Aber Gut Ding will eben Weile haben ;-);-


Ich hab mich ja beim Lesen von dieser Eurosolarseiten

[www.eurosolar.de]

eh fast am Tee verschluckt, des kamm so unvermittelt, man denkt sich gewohntes dabei und was les ich da :eek:

Zitat

Wasser erhält durch die rückhaltenden Strukturen aus kleinen Wasserkraftwerken und Ausleitungsgewässern die Landschaft auf größerer Fläche und über längere Perioden verdunstungsfähig und temperaturausgleichend, insbesondere im Sommer bei Niedrigwasser. Die Verdunstung der Landschaft steigert den bodennahen Wasserkreislauf, der als Wärmeschutzfilter die Rolle der trockenen Treibhausgase für das lokale Klima relativiert und reinigt durch kürzere Verdunstungs- und Taubildungszyklen das Wasser. Der ökologische Wirkungsgrad im Einzugsgebiet wird erhöht, indem die irreversiblen Stoffabflüsse über das Bodenwasser eingedämmt werden.


Diese Stelle ist nur ein kleiner Auszug da stehen noch viel Schlimmere Sachen drin :mad:

Verehrte Frau Scheer so kann man nicht mit den Vorurteilen eines Alten Mannes umgehen,
wenn Sie so weitermachen muß ich mich ja eventuell sukzessive auf einen ganz anderen
Umgang mit PVlern einstellen :-(

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.