Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bernd Schlueter, thegray, Béla Székely

baut-samsung-ein-elektroauto?

Startbeitrag von Béla Székely am 21.08.2016 05:01

Antworten:

Nun genau betrachtet (wie ich immer verbildlichen versuche) ist ein EV eigentlich in seiner Grund-Struktur mit einem Hochwertigen Modell RC Auto für große Jungs vergleichbar.
Und die Tragrahmenfunktion viel einfacher zu gestalten auch in der Crash-Simulation.

Samsung hat Leistungselektronik vom "Die" bis zur Programmierbaren Industrie Fertigmodulen, selbst billige Waschmaschinen bekommen mittlerweile BL-Motoren und entsprechen Steuerung auf Wunsch sogar mit integrierten WP-Trockner, selbstreinigend versteht sich.

Und einen Stabilen Leiterrahmen mit selbstgefertigeten Akku Modulen zu Füllen der dann noch stabiler wird - auch kein Hexenwerk.

Dann brauchst nur noch Gustro und Jahreszeit einen entsprechend eingefärbte KS-Karrosse nach Käfermanier drüber zu stülpen und für den Herbst nun dann lassen wir mal - hm wenn hatten wir noch nicht - hm was für ein Zielmarkt haben den jetzt - hm lassen wir doch mal Jette Jopp rann wenn die schon einen in jeden Baumarkt anspringt.

Voila Fertig ist die Hasenkiste auf vier Rädern mal ein SUV Aufbau dann mal Caddy-Klon für die Handwerker, dann einen MiniCross- Konkurrent mit etwas kürzeren Radstand und nur 2Radantieb.....

Brauchst nur mal bei Nissan vorbei - die haben für alle ihre Antriebe nur zwei Motoren und zwei Steuerungen - das ist wie wenn du früher in einen VW geschaut hast - bevor du nicht die Nase unter der Motorhaube hervorgeholt hast kontest fast nicht wissen ob Polo Golf Passat .....und beim Teilehändler war bei der Frage nach einer Neuen Lichtmaschine kein Fahrzeugschein und kein Computer notwendig PS oder Hubraum ...eine Drehung ein Griff ins Regal und ja ja das paßt.

von thegray - am 21.08.2016 11:16

Warum nicht Ungarn?

Wenn ich mich nicht irre, waren das ungarische Produkte, die mich schon öfter an allen möglichen Orten anlachten. Siemens ist eine teilweise ungarische Firma, Tatra ist alles andere als unbekannt. Ikarus-Kiepe, ganz Ungarn war eine Wiege der Elektromobilität und wird es wieder werden. Wenn ich da alleine an die zukünftigen Székely-Werke denke...
Die Oberleitung steht schon, in Budapest, Szeged und anderswo...Überhaupt wurde der ganze Ostblock damals elektrisch entwickelt, von den KUK-Universitäten Graz, Prag, Budapest,Bratislava, Belgrad, Zagreb...natürlich auch Polen und einer weiteren Hochburg, Italien.
Tesla war serbisch stämmiger Kroate und entwickelte gleichzeitig mit dem Italiener Ferraris und
Михаил Осипович Доливо-Добровольский die weltweiten Drehstromnetze. 江澤民 / 江泽民 wurde in China bekannt (Transrapid Puh-Dong).

Béla macht jedenfalls schon mal Ungarn elektromobil...Vielleicht finden wir ja noch ein paar unentwegte Mitstreiter? Schade, viele Industrielle sind damals nach Deutschland geflohen. Ich habe noch viele von diesen hier angetroffen. Die sind jetzt hier in der Industrie integriert. Dieses Jahr schon 60Jahre her und ich war immer noch nicht in Ungarn. Wie ist das mit der elektrischen Infrastruktur in Ungarn, Béla?

von Bernd Schlueter - am 21.08.2016 16:24

Elektrotechnik und Batterieproduktion in Ungarn



Das kleinste und älteste Elektroauto der Welt! Ungarn Anno 1829!!

Sollte die Batterieproduktion in Ungarn Wirklichkeit werden, könnte es Elektroautoschmiede Nr1 in der Region zu werden. Auch alle Nachbarstaaten sind elektrotechnisch gut entwickelt, Kroatien in der Vergangenheit auch mit Batterienbau (Blei). Kroatien/Italien, Tschechien/Slowakei Rumänien . Alle Länder haben eine ruhmreiche Vergangenheit in der elektrischen Mobilität, weit mehr als Deutschland.
Hier wird gerne mehr an den Schlusslichtern gebastelt.
Der Aufbau einer größeren deutschen Batterieproduktion wurde gerade zu den Akten gelegt.


Bélas Ur-Ur-Großonkel

Und nun zur Grundlage aller Elektromobilität:
Ungarn: bald Europas Nr.1 bei der Lithiumakkuproduktion?

Schukostecker Typ F

von Bernd Schlueter - am 21.08.2016 20:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.