Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
thegray, Hotzi-47, Manfred aus ObB, Sven Salbach, el El, Twiker76, R.M, R

Sollte es Möglichsein EV- in D aus D für allgemein D ????

Startbeitrag von thegray am 02.09.2016 09:22

[www.indiegogo.com]


Stichwort;
Crowdfunding
Deutsche Firma : [www.sonomotors.com]

DAS Fahrzeug - aus ja ja ich glaubs auch noch nicht [www.sonomotors.com]
16.000; 250KM; 7qm PV; 140kmh; 4,10m länge; 50KW Motor:D:confused:
Real 4Sitzer
Cashback-Möglichkeit
Kewet-Klasse naja in die Richtung - ist eine Mischung aus Fiat Grande Punto und Kewet wie ich finde
Vorbestellung 100€ Kosten.
NUR Unterstützung 5-15Euro
2000 und für die ersten Auslieferung ganz oben stehen in der Liste mit 5% Rabatt.

Earlybirds - Könnten ab Mitte 2017 rechnen (sagen die jetzt -wie wollen die das schaffen das ist doch kein Toaster)

Vorläufiges Datenblatt gefunden:
[files.sonomotors.com]

Antworten:

Wo siehst Du das grundsätzliche Problem? 12k ist ohne Akku doch reell. Habe mich immer schon gefragt, warum der Zeo so teuer ist im Vergleich mit der Restlichen Flotte von R. Grundsätzlich ist ein elektrischer Antriebsstrang nicht teurer als ein traditioneller, solange der Kostenträchtige Speicher außen vor bleibt.

von R - am 02.09.2016 10:43
Wau das ist natürlich Toll


Zitat
Laurin Hahn
KERS (Kinetic Energy Recovery System)
> Erhöhte Reichweite durch Bremsenergierückgewinnung


KERS da fühlt man die Formel 1 geradezu

Zitat
Jona Christians
• 7,5 m² Solarfläche
• Hocheffizente SunPower-Zellen mit
• 22% Wirkungsgrad


sich unter jeden Einfallswinkel und wenn man in der Sonne parkt reicht es gerade für
die Klimaanlage und eine Temperatur zu bekommen wie im Schatten geparkt, aber als
Crowdfunding Argument, allemal so gut wie LOREMOIaktien zu Kaufen :o

von Manfred aus ObB - am 02.09.2016 10:53
Zitat
Richard
Wo siehst Du das grundsätzliche Problem?


(vielleicht noch nicht lange beim mitgelesen dabei)

Eben Eben

von thegray - am 02.09.2016 12:53
Ich sag mal selbst ohne PV und KERS
Wo bekommste ein effizentes Fahrzeug also mit unter 15KW/100km für mit Locker 250km Reichweite aus deutscher Produktion dazu!
Gut das hier ist "auch nie" zu kaufen. - Aber hat keine Fanta-Siehpreisgedanken und geh mal mit dem Lastenheft zu OPEL;VW;SMART oder noch besser MB BMW - muhahhhh

Laut den aktuellen Nachrichten - brauchen die NietenInNadelstreifen noch nichtmal solche Konkurrenz die für den Otto-Normalverbraucher zu kaufen wäre - da reichen schon die Ankündigung der Post das Aachner-Modell von Manufaktur auf "Kleinserie" zu erweitern um rumzujammeren und "Depri" zu schieben
Also am Horizont das, was ich auch schon vor Jahren abgesehen habe .....die ersten Anzeichen von den Fellen die den Rhein runter schwimmen.

Und was Klima angeht - wenn es kein Blechpanzer ist sondern Leichtbau mit Composit und Schaum, sowie Wärmeschutzverglasung.
Dann ist es kein Problem mit 300Watt elektrische Leistung einen elektrische Klima einzubauen die ausreichend Kühlung bringt und immer noch was übrig läßt für anderes.
Ach ja die Klima- braucht gegenüber anderen üblichen nicht nachgefüllt werden - wenn technisch entsprechend wie bein Kühlgeräten ausgeführt. Ich denke alleine in D gehen pro Jahr heute noch Tausende Tonnen in Klima-Rep und Dichtungsverluste verloren.

von thegray - am 02.09.2016 13:05
Gelassen gelassen....
Ich habe in den letzten Jahren (Jahrzehnten..) so viele Ankündigungen gesehen.

TUM hat auf den Messen sogar schon einen kleinen Superwagen vorgestellt, soll auch etwa nur so viel kosten.

Auf der letzten eCarTec stand eine Neuauflage der Knutschkugel (aus der Schweiz). War während der Studienzeit mal mein allererstes Auto, ein schicker BMW. Die hören heute das Wort Isetta gar nicht gerne. Wie üblich: Schaun wir mal.
Wo ist eigentlich die Neuauflage des Messerschmitt Kabinenrollers geblieben? War auch mal auf der eCarTec gezeigt und auch anderswo.

Mit anderen Worten: Ankündigungen, Projektskizzen und Prototypen gibts viele. Und von vielen Projekten auch anderer Art kenne ich die anfänglichen hoffnungsvollen Preisideen. Wenns hinterher nur doppelt so viel kosten würde, wäre man in Hamburg, Berlin und Stuttgart schon ganz zufrieden.

Screetscooter sollte mal 6000 Euro kosten laut Vorankündigung vor vielen Jahren. Erst mit Akku, dann hat man (wem auch immer) gesteckt, das das nicht möglich ist, dann Preisankündigung ohne Akku. Rausgekommen ist das Postauto, und Preise werden nicht mehr veröffentlicht. Oder hat die jemand gefunden? Wo, Wer, Manfred?

Loremo in Deutschland, die Schweizer, alles hatten es schonmal probiert was ohne die Autoindustrie auf die Beine zu stellen. Wo ist der Colibri aus Thüringen? Muss mal wieder nachfragen.... oder Manfred fragen. Über Fehlversuche berichten ist doch sein Ding.

Mit anderen Worten: I want to see it to believe it. Dass es technisch und solar so möglich ist wie angegeben weiß ich aus 30jähriger Erfahrung mit dem Erlanger Solarmobil und dem eigenen CityEl und dem Trabi-Kollegen aus Dresden und anderen, die es erfolgreich gemacht haben und noch machen - sehr zum Leidwesen der ewigen Zweifler und Nörgler. Auch wenn das viele noch immer nicht glauben können: es funktioniert. Solare Autarkie. Bringt zwischen 12 und 30 km am Tag, wenn alles gut geht. Man ist aber Wetter- und standortabhängig. Aber Öl- und Steckdosen-Unabhängig. Hat also Vor und Nachteile. Ich würde bei einer Neukonstruktion immer Solarmodule am Fahrzeug vorsehen. Ist einfach schön, wenn bei Wenignutzung keine Steckdose mehr nötig ist. Und man bleibt nie lange liegen, nach etwas Sonne gehts immer weiter.

Nur das Bergabfahren mit Reku ist schöner. Der Begriff KERS klingt hochtrabend, na ja, ist wohl wegen Formel 1 und Bekanntheit mal so gewählt. Seis ihnen gegönnt. Wir kennen das als ganz normale Reku, und seit über 20 Jahren. Jedenfalls hatte mein ATW Ligier von 1993 das schon, und mein 1995er Hotzi, den ich seit kurzem und mit viel Freude fahre, hat das auch schon.

Bin gespannt, was die ohne oder gegen die Autoindustrie zustande bringen. Viele vor denen hatten es bis zu 100er oder 200er Stückzahlen gebracht, bis irgendwie die Banken oder Zulieferer oder so nicht mehr mitmachten. Ein Schelm, wer sich böses dabei denkt.

Na ja, die Zeiten haben sich geändert. Jetzt gibts Li-Akkus, da sollte es wenigstens technisch gehen. Eine Autofirma mit Fertigung, Vertrieb, Service und allem, was dazugehört für 150.000 Euro aufzumachen ist natürlich nicht möglich, auch nicht mit Kraut-Funding und so. Irmscher wollte vor Jahren einen Corsa Hybrid machen, technisch war das gut durchentwickelt, die Prototypen kam gut an. Man stoppte intern das Projekt, nachdem man durchgerechnet hatte, dass man 300 Millionen (damals DM) brauchte für das Projekt. Das war dieser 1000 Mann Firma zu viel. Wurde mir damals so gesagt, nachdem ich bestellt hatte und die zurückrudern mußten.

Mit anderen Worten: Schaun wir mal..... es wäre zu schön, um wahr zu sein.

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 02.09.2016 16:47
Zitat
EMobile plus solar

Bin gespannt, was die ohne oder gegen die Autoindustrie zustande bringen.
Viele vor denen hatten es bis zu 100er oder 200er Stückzahlen gebracht,
bis irgendwie die Banken oder Zulieferer oder so nicht mehr mitmachten.
Ein Schelm, wer sich böses dabei denkt.



Roland das sind doch keine Banken dabei, da geht's um Graswurzel Geld, schau Dir doch das Bild an
[www.sonomotors.com]
kein Einziger mit Krawatte und im Text:

Zitat
ohne Schlips um Kopf und Kragen
Uns war von der ersten Stunde an klar, dass dieses Vorhaben ein hohes Risiko zum Scheitern birgt.
Aber wir haben nichts zu verlieren. Wir haben keinen großen Investor hinter uns, der uns Druck macht.
Wir müssen keine Anleger bei Laune halten. Oder uns besser verkaufen, als wir wirklich sind.



[www.sonomotors.com]

und noch ein Video aus Minga in Englisch weil nur dann is a Modern

[www.youtube.com]

Bei Zeitindex 1:26 gibts auch noch kW Strom aus der Schukosteckdosen für Flex ;-)
und Roland Du bist doch der Englischspezalist, an frischen Schittlauch für die Brotzeit
gibts scheinbar auch :o plus einer Anhängerkupplung, wie Die nur darauf Kommen :eek:

von Manfred aus ObB - am 02.09.2016 19:05
Oh Manfred,
noch sind keine Banken dabei. Aber wohin werden die mit 150.000 oder auch 200.000 euro kommen? Die Autoindustrie rechnet eher mit Milliarden, wenn es um neue Konzepte und Modelle geht. Ich denke, diese jungen Leute werden auch noch die Erfahrung machen, dass man Arbeiter zahlen muss, auch Grundstücke für Werkstätten und Fertigungseinrichtungen, und auch Material muss gekauft werden. Mit 200.000 kann man Material für 10, 20 oder auch ein paar mehr Autos kaufen. Und was dann?

Oder sag Du es mir, wieweit man damit kommt:
" €168,020 EUR aufgebracht von 700 Unterstützern"

Wieviel Material, wieviele Gehälter? Wie einen Vertrieb aufbauen? Nicht alles geht per Internet.
Die Banken und Zulieferer werden gebraucht, wenns das Auto in Serie gehen soll. Auch kleinere Serien. Und wenns unter 1000 Stück bleibt, ist die wirtschaftliche Bedeutung dieser Aktivität gering. Dann bleibts bei einer studentischen Übung, einer sogenannten Übungsfirma.

Was ist in dem Video bei youtube? Habe nicht die Zeit mir das anzuhören.
Bin noch mit dem Durcharbeiten der Fraunhofer Dokumentation zur Photovoltaik beschäftigt, auf die Du mich und viele andere dankenswerter Weise in einem anderen Beitrag hingewiesen hast. Es lohnt, das genau zu studieren.

Gruss, Roland
Ach so, ich fahr mittlerweile so ein Auto, das aus einer ähnlichen Motivation Anfang der 90er Jahre enstanden war. Die Zukunftsversprechen klangen damals ganz ähnlich. Hatte sogar mal eine Präsentation in Ibach besucht. Große Euphorie anfangs. Meiner ist Seriennummer 47 von rund 140 gebauten. 1997 war Schluß. Es war damals die Zeit der grossen Euphorie auch und gerade der SOLARMOBILE. Nun reizt es mich, auch dieses Auto mit Solarzellen auszurüsten..

von Hotzi-47 - am 02.09.2016 21:02
Und hier noch einige jüngste Beispiele:

Zeitschrift Automobil Industrie berichtet: Junge Automarken auf der Strecke geblieben

Wo ist der Colibri geblieben, hier noch ein Werbefilm auf youtube
gestartet in Jena bzw. Thüringen, jetzt eine informative Website aus Hamburg

Aber nur Mut. Bin gespannt, was die Autoindustrie dazu sagt. Ein Herr Müller soll sich schon über den Streetscooter - pardon das Postauto geäußert haben.
Oder besser gespannt darauf, was sie nicht sagt, sondern tut.

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 03.09.2016 11:22
Zitat
EMobile plus solar


Wo ist der Colibri geblieben, ...



Ich Denke Du wirst wissen, daß der 2 Gangemotor ( war irgerdwo um Minga, i mo da in der Nähe wo der Emil seine Space X Tassen hat )
nicht mehr gebaut wird, de Firma mone war verkaft worden, ohne 2Gang paßt aber die Effizenz nicht,
sowenig wie Denne enere 140 km/h und 1300 kg Anhängelast mit einem Einganggetriebe gehen, ist
aber in dem Fall Wurst, weil eh nur auf den Bildschirm Papier tät schon zuviel Kosten ;-)

Wieso ist eigentlich der Urban und der Andere unterschiedlich teuer, wenn der Akku eh gemietet :rolleyes:

von Manfred aus ObB - am 03.09.2016 13:21

MAl nicht abdriften bitte Re: Sollte es Möglichsein EV- in D aus D für allgemein D ????

Nun beim Colibri - finde ich negativ das er ein Einsitzer ist und weniger Kofferraum bietet als das EL- das empfinde ich als Konzeptionsmangel wenn man einen so engen Nischenmarkt bedienen will.

Die Wiederauflage der 50er-Fahrzeuge also Isetta und Schneewittchensarg - nun entweder konzeptionelle Alltagsmängel - weil man sich zu sehr an Retro hält - und Handfertigung - reißen jeden Vergleich - da finden sich wirklich nur verspielte mit GroßerGarage und zuviel Geld in der Börse die Xte AMG; Prosche und Co; Harley reistdochkeinenmehr vom hockeralsowasdannkaufenlösung.OK.

das einzeige was da eigentlich an das vorgestellte ran kommt ist das benannte zuheiß gewaschne BMW 1Kopie, der ist Toll gemacht auf den ersten Blick nix eklatantes gesehen damals aber dümpelt seit :rolleyes:was 5 Jahren herum.
Der Aachner war doch der bessere TAZ.
Dann war da der "Klassiker" Hotzenblitz - der definitiv der Zeit zu weit voraus war auch mit Bleianker. (sicher gibt es noch viele Exoten die aber ohnehin beim TÜV null Bestand haben würden)

bei sowas wie den letztgenannten Fahrzeuge hätte sich die Klassische-Industrie nicht anstrengen müßen um das Massenprodukttauglich umzusetzen und auch zum Erfolg zu führen.

Ach ja dann noch der Franzose - MIA nicht zu vergessen der dann auch noch gleich ein geeigneter Kleinhandwerkerlieferwagen sein dürfen (ich sag da nur mal Piaggio APE und Porter; dann noch die Japanische K-Car Klasse (Nissan; Suzuki; Mitsubishi und was weis ich noch ) gute Konkurrenz geboten hätte.

Alle Scheiterten letzten Endes an der Mangelnden Finanzeierbarkit und damit Ausdauer vor allen am Marketing(dauer)- Viele heutige etablierten Hersteller würden allerdings unter den heutigen Grundbedingen noch viel weniger überleben können wenn diese neu starteten!

Für das Aktuelle Projekt sehe ich erstmal so eine Geschäftssituation wie beim Twike oder dem PRE E-Tracer. Handmanufaktur, dann hängt viel davon ab wann wir alte Spritpreise wiedersehen das wird aber ohne Politikkrise noch lange dauern aber um so heftiger werden vermute ich.
Und ob die sich soweit aus dem Turm wagen das man auch wirklich Marktgerecht baut.
Dann kommt irgend wann die Zeit wo man wegen der Stückkosten auf Serienproduktion umstallen muß und das ist dann ein ganz anderer Meilenstein.

Und das alles in einem Umfeld wie hier in Deutschland alles andere als Ideal.

UND
Wie sehr die Indoktrination der etablierten der letzten Jahrzente in bezug auf "Reichweite; Technikprobleme und und und sich auswirkt sprich in den Köpfen der anderen verankert ist wissen wir alle die mit OTTONORMAL Gespräche führen selbst zu PostTeslaRodsterzeiten, sieht man doch das zum Ende des 3Q2016 grade mal 3000Förderanträge gestellt wurden.

UND
Das wir immer noch kein GEsetzt auf Informations.....Pardon für LADEFREIHEIT AN DER EIGENEN GELEGETEN SECKDOSE HABEN.

So lang das so bleibt werden wir kein MARKT SEIN UND WERDEN - keiner fährt nach hause; Parkt an einer öffentlichen kommt nach 2Stunden Stressladen für die Akkus zurück und macht den Platz für einen anderen frei - egal ob nun 15.000 Weitere -Tankstellen gesetzlich vorgeschrieben werden aufzustellen oder 150.000 ......

Nur das Recht auf die Eigene Dose die man auf eigenen Kosten installiert egal ob an der Grenze des eigenen Grundstücks und damit aus dem öffentlichen Raum erreichbar und damit für Beamte eben doch unter der LSV; oder Mietparkplatz oder auf dem WEG-Gelände ; ohne Büürokratie ; LSV; 1xSteckdosenTÜV Pro Jahr; TYP2 usw......

von thegray - am 03.09.2016 13:33
Zitat
Manfred aus ObB
Wieso ist eigentlich der Urban und der Andere unterschiedlich teuer, wenn der Akku eh gemietet


Genau diese Frage kam mir auch beim Lesen der Botschaft in den Sinn. In den Foren wirds niemand beantworten können, frag doch mal bei den Machern direkt an und lass es Dir erklären.

Für mich drängt es nicht wegen Beantwortung dieser Frage. Sind sowieso erstmal alles Absichtserklärungen. Wichtiger ist, was später rauskommt. Dann ist immer noch früh genug - für mich - zum Nachfragen. Solange beobachten wir mal, oder besser: schaun wir mal.

Gruss, Roland
Im Colibri hatte ich vor Jahren wenigstens schon mal dringessen. Ich denke, der Colibri ist nie was geworden, weil die Leute lieber den Twizy genommen haben. Billiger, 2 Sitze, große Firma dahinter und im direkten Vergleich gefiel er selbst mir besser. Aber 80 km Reichweite, 2kW Ladegerät und Akku mieten müssen waren schon drei Gründe, mich nicht ernsthaft für den Twizy zu interessieren.

von Hotzi-47 - am 03.09.2016 13:42

Re: MAl nicht abdriften bitte Re: Sollte es Möglichsein EV- in D aus D für allgemein D ????

aufgrund der Spritzpreise ist das E Auto nicht nächsten 5-10 Jahre erstmal erledigt..
Alle Versuche jetzt was wirtchafltiches auf die beine zu stellen werden scheitern!
Einzig meine ewig gepriesene Devise...Elektro Sportwagen!! haben Zukunft und werden den späteren Weg für kleinere E Autos ebnen..ich kann es nicht oft genug wiederholen....

von Sven Salbach - am 04.09.2016 07:50

Re: MAl nicht abdriften bitte Re: Sollte es Möglichsein EV- in D aus D für allgemein D ????

Elektro Sportwagen? Mir wär ein 5sitziger Großkombi mit 2m² Laderaum lieber. Nein, kein Kastenwagen.

Spritpreise, hm. Hab gestern rund 5kWh in knapp 40km durchs El gejagt, hatte es eilig. Da ist eine Honda Innova schon sparsamer.

von el El - am 04.09.2016 10:04

Re: MAl nicht abdriften bitte Re: Sollte es Möglichsein EV- in D aus D für allgemein D ????

Nö wäre er dir nicht wenn du eine kostennutzen rechnung aufstellst....der vergleich mit fem mofa roller hinkt.ein e bike wäre noch sparsamer ein fahrrad noch mehr....aber wie gesagt der vergleich hinkt...wenn du mit dem el senkrecht gefahren bist ist der verbrauch sicher erreichbar....

von Sven Salbach - am 04.09.2016 10:19

Re: MAl nicht abdriften bitte Re: Sollte es Möglichsein EV- in D aus D für allgemein D ????

Naja Sven, die Innova braucht knapp unter 2L bei vergleichbarer Geschwindigkeit. Du hast Recht, sie hat kein Dach und 2L sind mehr als das Äquivalent von 12,5kWh/100km - aber viel fehlt nicht mehr. Ich war entsetzt wie viel so ein El schlucken kann wenn mans wirklich drauf ankommen läßt.

von el El - am 04.09.2016 12:58

Re: MAl nicht abdriften bitte Re: Sollte es Möglichsein EV- in D aus D für allgemein D ????

Hallo

Das Problem ist daß man nicht auf dem Gas bleiben soll sondern nach Erreichen der Geschwindigkeit wieder den Strom zurücknehmen kann.

An der Geschwindigkeit ändert sich kaum was. Wieviele s kann man damit rausholen, ist sicher unter 1 min.

Gruß

Roman

von R.M - am 04.09.2016 13:32

Re: MAl nicht abdriften bitte Re: Sollte es Möglichsein EV- in D aus D für allgemein D ????

Zitat
Sven Salbach
ewig gepriesene Devise...Elektro Sportwagen!! haben Zukunft und werden den späteren Weg für kleinere E Autos ebnen..ich kann es nicht oft genug wiederholen....


Zum ewig preisen ist das schon das richtige Forum!......

von thegray - am 04.09.2016 17:20

Re: MAl nicht abdriften bitte Re: Sollte es Möglichsein EV- in D aus D für allgemein D ????

Roman da gehe ich mal - mit dir mit (wieder mal die gleiche Richtung)

Aähm Sven...
EDIT ach nee ginge ja eigentlich an den Urlaubsgestreßten zu adressieren...

Aber man sollte auch bedenken das A. EL Technisch etwas hinkt.
Die Innova das modern­s‍te, be­s‍te und effizente­s‍te ist was die Kleinstmotorenschmiede zu bieten hat!
Wenn auch das optische nun - sagen wir mal es ist dem praktischen geopfert.

Wenn es moderner geht - schau dir mal die Eckdaten des zweisitzigen ERak an.
Soll so grob den gleichen Praxisverbrauch haben wie das EL.

Und noch ein eklatantes Beispiel - im Renault nein nicht der kleinen Clio steckt nur einen Sybolanzeige, jeder Balken so grobes Schätzeisen 45A.

Mein Rekord mit einer Ladung 120KM 80%Landstraße und konnte noch in Paar zur Not. (18xNicd 140Ah) das macht so 1,2Ah/km
Einige Blöcke sind jetzt hin - jetzt schaffe ich es zur Not - den 1,5t BlechKleiderschrank mit 4x145/80-13 3Bar. mit einem Balken bei 48 auf dem Tacho am laufen zu halten. Obwohl die Steuerung es in dem Leistungsbereich nicht einfach macht.

Das würden bei einem LixxEL 50V-zu-90A (also das Doppelte) was ein Thrige bei "kleiner Fahrt " auf dem Maschinentelegrafen an Rufgeschwindigkeit macht.
Das Doppelte an Energie - ja Gut 200Watt alleine der Motorlüfter der Rest nochmal 200Watt Eigenverbrauch; ABER 4KW bei echten 45Km/h ; bei 3,5 Stirnfläche; deutlich schlechteren CW; 10Fach höheren Rollwieder­s‍tand der Reifen; 4facher Masse aber mit Reku.

Das Zeigt was an Potential in einem EL-NG Konzept bei einer 100x100x2(2x100)Auslegung stecken würde Tendenz 5KW/100km.






nach schon drauf gekommen ... was sind die wichtig­s‍ten klein­s‍te gemeinsame Nenner und Dauerthema....Immer 100Km Reichweite haben; immer wo nötig 100Km/h fahren können das wenn nötig mit 2Personen (also 75kg plus "Gepäck" mal zwei)

von thegray - am 04.09.2016 17:46
Und EVT ?

Mittlerweile lockere 100 km Reichweite mit nutzbaren 50 Ah bei 55 V macht also weniger als 0,5 Ah/km also 2,8 Kwh auf 100km oder eben weit unter 0,5 Liter bei echten 50 km /h und ohne Akkus unter 1 k Euro zu haben... billige Bleier für den Anfang gehen selbst bei nem Roller !

Mit einer selbstgebauten Reku schont die Bremsen und holt wenigstens um die 10 % Energie wieder zurück...(DCDC-Wandler sei dank).

das würde ich im Vergleich zu Honda setzen... ich denke die wird schneller fahren als 50 km/h aber ob die 2 Liter auf 100km mit einer schnellen Fahrweise wie bei nem El realistisch sind ?

Wie der Alt äääh Franz aktuell schreibt: Wir müssen mehr tun...gegen den Klimawandel
und nun ?

Ich vergaß:
Zu klein, Akkumiete (so n scheiß) und nun keinen Umweltbonus von 2 k Euro mehr bei nem Fahrzeug...:rolleyes:

Auf was oder wen wird denn gewartet ? Wahrscheinlich darauf das man Geld für den Kauf eines E-Fahrzeuges bekommt anstatt es auszugeben...

Und solche Leute wählen vermutlich AfD...

von Twiker76 - am 04.09.2016 18:17
"aber ob die 2 Liter auf 100km mit einer schnellen Fahrweise wie bei nem El realistisch sind ?"
!??!!?

Was meinst DU mit schneller Fahrweise?
63km/h?! Logo, weit darunter!
Wenn ihr moderne Fahrzeuge mit dem EL vergleicht, dann bitte auch ein F4 Open FUN EL und nicht den alten Thrige! geschlossen also basic
Aber selbst der Thrige bleibt da drunter

Ein vergleichbares Fahrzeug wie das EL kann nicht nennenswert sparsammer sein, wodurch sollte es einen Vorteil haben können?!?
Einzig die Aerodynamik und das macht nicht so irre viel in dieser Geschwindigkeitsklasse aus..
Der Motor? Keine Chance, der F4 liegt mit modernen Konzepten nahezu gleichauf
Gewicht? Keine Chance, das El ist schon extrem durchoptimiert einzig am Oberteil wäre was machbar
Was bleibt noch?

von Sven Salbach - am 04.09.2016 18:24
Zitat
Twiker76

Und EVT ?
Und nun ?

Auf was oder wen wird denn gewartet ? Wahrscheinlich darauf das man Geld für den Kauf eines E-Fahrzeuges bekommt anstatt es auszugeben...

Und solche Leute wählen vermutlich AfD...


Immer hin - 3000 bis jetzt!
Nun "Minderheiten bewegen auch die Welt"

von thegray - am 04.09.2016 18:27
Zitat
Sven Salbach
"aber.....bei nem El realistisch sind ?"
!??!!?

............ wodurch sollte es einen Vorteil haben können?!?
Einzig die Aerodynamik und das macht nicht so irre viel in dieser Geschwindigkeitsklasse aus..
Der Motor? Keine Chance, der F4 liegt mit modernen Konzepten nahezu gleichauf
Gewicht? Keine Chance, das El ist schon extrem durchoptimiert einzig am Oberteil wäre was machbar
Was bleibt noch?


Nun du hast mein anders Post gelesen - ich lasse einen 25J. alten 1,5Tonnen Kleiderschrank mit 10xEL-Reifen und xfachen an Lagerreibung mit ~4KW - echte 45 rollen. Und der ist auch nicht modern!

Glaub mir da geht noch was!

von thegray - am 04.09.2016 18:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.