Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 11 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB, Richard

Norwegen verknackt Teslafahrer weil Autopilot kein Autopilot

Startbeitrag von Manfred aus ObB am 01.11.2016 17:46

Aus den Weiten des WWW

[www.krone.at]

kleine Leseprobe aus dem Link:

Zitat

Der Unfall hatte sich im Juli 2016 ereignet, nun wurde der Fahrer zu 18 Monaten Gefängnis und fünf Monaten Führerscheinentzug verurteilt,
wie die Zeitung "Drammens Tidende " berichtet. Schließlich ist er selbst verantwortlich, nicht die technischen Funktionen des Fahrzeuges,
die offenbar versagt haben.

Der Aufprall auf das Moped, eine 125er- Aprilia, war so heftig, dass es auf das Dach eines vorausfahrenden Autos
und von dort auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde. Die Lenkerin wurde schwer verletzt.

Antworten:

keine Mehrfachnennung möglich ?!?

von Richard - am 01.11.2016 18:22
Zitat
Richard
keine Mehrfachnennung möglich ?!?


Ich denke nein, da die Forumssoftware die etwas älter ( nicht so Alt wie ich ) dies nicht Vorsieht.

Noch etwas relativ Aktuelles zum alten Tesla Autopilot der keiner war, aus wie unsre Medien meinen Putins Propagandaabteilung

[deutsch.rt.com]

Der Textschreiber weit im Osten schreibt auf Deutsch:

Zitat

In der US-amerikanischen Stadt Indianapolis ist Ex-FBI-Agent Kevin McCarthy bei einem Autounfall ums Leben gekommen, berichtet The Sun. Laut Aussagen von Augenzeugen habe McCarthy die Gewalt über sein Tesla-Fahrzeug verloren und sei gegen einen Baum geprallt. Seine 27-jährige Freundin sei ebenso am Unfallort gestorben.

In einem deutschen Volkswagen-Werk wurde 2015 ein Techniker beim Einrichten eines Roboters tödlich verletzt. Die Maschine erfasste den 22-Jährigen und drückte ihn gegen eine Metallplatte. Der Mann verstarb daraufhin im Krankenhaus. Experten warnen schon seit langem vor den Gefahren der künstlichen Intelligenz. Elon Musk, Vorsitzender von Tesla Motors, findet gar, dass die künstliche Intelligenz gefährlicher sei als nukleare Waffen.



Aus Sicht des Amiteslaforums

[teslamotorsclub.com]

von Manfred aus ObB - am 05.11.2016 10:55

Der Tesla Autopilot, das Ding das seinen Namen nicht verdiehnt und wo mehr gelogen wird als zur Amipräsidentenwahl

Zu den Unfall in Indinapolis ( Innenstadt nicht Rennstrecke ) eine neuerer Link

[www.focus.de]

Überschrift am 07.11.2016, 16:51


Zwei Tote bei schwerem CrashTeslas Feuer-Drama von Indianapolis: Das ist bisher bekannt

im Text dann zu Lesen:

Zitat
Sebastian Viehmann
Autopilot offenbar nicht aktiviert

Der Autobauer Tesla teilte in einem Statement mit: "Wir sind tief betroffen, dass bei diesem Unfall Menschen getötet wurden, und haben den Behörden unsere volle Unterstützung bei den Ermittlungen angeboten. Leider konnte das Fahrzeug wegen der schweren Beschädigung beim Unfall keine Daten mehr an unsere Server senden." Der immer wieder in die Kritik geratene "Autopilot" sei aber nicht an dem Unfall beteiligt gewesen, denn der hätte auf der Unfall-Strecke den Wagen nicht schneller bewegt als die dort erlaubten 35 Meilen pro Stunde (56 km/h. Beim Crash war der Wagen aber offenbar deutlich schneller unterwegs - und muss daher wohl von der Fahrerin selbst gesteuert worden sein.


Wohl, könnte, sollte die vorherrschende Worte und Daten haben wir Keine ( oder wollen keine haben ) und
da sich der Telaautopilot an die Geschwindikeitskontrelle hält, wirds wohl, Lieber Leser, so sein

Bei den ersten tötlichen Unfall der mit Autopilot bekannt wurde ( es hat wohl schon vorher in China welche gegeben,
nur wurde das alles von Elon ignoriert um die Autopilotstatistik zu Schönen
) wo ein Tesla S in einen LKW ungebremst Krachte,
war die Geschwindigkeit auch zu Hoch, warum sollte dies also pauschal ein zwingender Beweis sein,
daß der Autopilot ausgeschaltet :confused:

Es ist immer eine Tragödie wenn Menschen durch Unfall sterben, Leider ist das nie zu 100% auszuschließen,
aber aus der Unfehlbarkeit eines Autos und des Chefftwitterer ( die Mär das Elon Tesla gegründet hat,
könnte jeder Hardcoreanhänger selbst im Internet als solche entlarfen, nur Er tut es Nicht weil der Glaube daran so Wunderbar
) anzuleiten,
man könne das Produkt nicht verbessern oder den Umgang damit ist halt etwas mit Religion zu tun,
aber auch das hat Elon bereits in seine Biographie Schreiben laßen :o

von Manfred aus ObB - am 08.11.2016 07:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.