Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 6 Monaten, 4 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 6 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
thegray, Bernd Schlueter, Sven Salbach, Hotzi-47, Ralf Wagner, Berlingo-98

Nun auch bei Halbleiteren tut sich was - Mosfet neue Hausnummer

Startbeitrag von thegray am 20.01.2017 20:53

Derzeit noch als reine Halbleiter für OEM -

900V
10mOhm
bei PTot ~200A

Ford hat in einem Laborversuch, auf Basis dessen ein Leistungsmodul gebaut mit 400A bei 900V mit einem On-Widerstand von unter 0,003Ohm. Also das was ein Curtis im Cityel grade so Leistungstechnisch umsetzen kann bevor er abregelt wenn er .....bei einem zwanzigstel der Spannung bei dem ca.Achtfachen des Widerstandes (wenn ich mich recht entsinne )

Der Halbleiterhersteller sogar eine Leistungsmodul mit 800A mit 0,00125Ohm.
So eine Modul nur 1! ich denke mal mit einer Größe einer Zigarettenschachtel könnte Problemlos einen 200A Akku in wenigen Minuten leer machen und die Halbleiter würden - mal in Schwitzten kommen...

[www.wolfspeed.com]

Antworten:

Vertue Dich nicht! Infineon bewirbt die alte IOR-Produktion auf ähnliche Weise, erhöht aber lediglich die Preise nach dem Kauf der Firma.
Da ist keine technische Neuigkeit. Schaue Dir mal die Leistungstabletten von Matsushita an und das, was Siemens für HGÜ verwendet und entwickelt!

von Bernd Schlueter - am 21.01.2017 10:08
joa bis 1000V derzeit :-)
naja und auch bei den LowVoltage Mosfets ist di e zeit nicht stehen geblieben, habe hier einen ganz netten liegen, entwickelt für Automotiv um den Starter etc direkt treiben zu können, mit EINEM...
Dennoch tue ich mich schwer...900V in Consumer Bereich gutzuheißen,....
Ich denke und hoffe das es wieder davon weggehen wird.

von Sven Salbach - am 21.01.2017 11:02
Zitat
Sven Salbach
joa bis 1000V derzeit :-)
naja und auch bei den LowVoltage Mosfets ist di e zeit nicht stehen geblieben, habe hier einen ganz netten liegen, entwickelt für Automotiv um den Starter etc direkt treiben zu können, mit EINEM...
Dennoch tue ich mich schwer...900V in Consumer Bereich gutzuheißen,....
Ich denke und hoffe das es wieder davon weggehen wird.



Ja - ich denke neben die Nidervoltanwendung in der Versorgung - WR und Co. da ist auch mal mit über 600-700V zu rechnen.
Ist das ja der maximale Spannungsbereich der HV-Anlagen den die Fz.-Hersteller so vorstellen.
Die passenden BMS-Chiplösungen gibt dazu ja auch schon seit geraumer Zeit.
Ich denke das wenn ......in der Masse tatsächlich wir später Fahrzeuge haben werden die in so hohen Bereichen gehen könnten. Weil ich vermute bei einigen Strategen sowas wie folgendes durch den Kopf geht - dann braucht man nur die Software im WR zu ändern und hat entweder PV-WR; KWK-WR; oder Fahrzeugantrieb mit optionalen upgrade auf V2G.

Ob das der Weisheit letzter Schluss ist - ich denke wir werden dann auch vermehrt Berichte lesen wo es wie auch immer geartet zu Unfällen kam, an dem dann auch Spannungsschläge Rolle spielen.

Warum man dahin geht - eine These:
Denn die Motorenentwickler werden sich doch nicht so einfach die Butter vom Brot nehmen lassen wenn die Zeit der EV dann hereinbricht - dann wird man andere Absatzwege für die Motoren versuchen - weil man dann wirklich unter Zwang wird handeln müßen oder Investitionen im hohen Maß vor ihrer Zeit wird abschreiben müßen - und dann wird WKW erst richtig über die Lobbyisten aufgerollt. Nicht weil Energieeffizienz der Wahl der Mittel ist sondern weil man es dann könnenwollenwill "Lichtblick" war dann nur eine kleines unhörbares vorgeplänkel.

von thegray - am 21.01.2017 12:04
HGÜ interresiert aber hier die EV-Fahrer nicht - und ich trage mich auch nicht mt dem gedanken zum NotfallNachtanken Hoch- oder Mittelspannungsleitungen anzuzapfen.

Und sorry ich seh kein IFR Typ der bei 900 Volt an die 200A spezifiziert, noch Bare-Die Lieferformen die die Spannungslage bei dem Ri haben.

von thegray - am 21.01.2017 14:47
Du tankst bei den leistungsfähigen Säulen aus dem Mittelspannungsnetz, das nicht einmal mehr stabilisiert sein muss. Wenn Gleichstrom verfügbar, wie in Städten mit Obus und Straßenbahn, oder in den Niederlanden, da liegen 1500 Volt Gleichspannung schon im Bürgersteig, in Düsseldorf in roten Kabeln, ein ganzes Stück näher an den Häusern, abgesetzt vom Drehstrom.

Die IGBT-Tabletten für die Bahn vertrugen bisher standardmäßig 3 kV. Ich denke, die sind von den vollen 15kV nicht mehr weit entfernt.
Aber noch reicht mir mein Tesla. Bescheiden, wie ich bin. :rp:

von Bernd Schlueter - am 21.01.2017 15:15
Zitat
Bernd Schlueter
Aber noch reicht mir mein Tesla. Bescheiden, wie ich bin. :rp:


Gratuliere zum Tesla. :spos:

von Berlingo-98 - am 21.01.2017 17:14
Viele Fahrzeuge sind im Moment auf der 400V Ebene. Mit der neuen schnelleren 350 kW Ladetechnik (1000V 350A) geht man auf höhere Spannungen. Porsche hat erklärt auf 800V+ zu gehen.

von Ralf Wagner - am 23.01.2017 09:16
Zitat
Ralf Wagner
.......der neuen schnelleren 350 kW Ladetechnik (1000V 350A) geht man auf höhere Spannungen. Porsche hat erklärt auf 800V+ zu gehen.


Na dann passt doch meine These!
Ups

von thegray - am 23.01.2017 11:59
Etwas Neues ist das sicher nicht. Vor allem kann ich mir nicht vorstellen, dass Ford Mosfets entwickelt. Aber bei der dann zu erwartenden Stückzahl werden entsprechende Standard-IGBTs auf den Markt kommen, zuerst teurer, dann sehr schnell zum niedrigen Preis.
Infieon hat zwar IR aufgekauft, aber das Produktionsprogramm kann ich nicht mehr finden.
Alles total unübersichtlich. Um etwas zu finden, muss man erst wissen was es noch gibt.

von Bernd Schlueter - am 30.01.2017 17:10
Zitat
Bernd Schlueter
Um etwas zu finden, muss man erst wissen was es noch gibt.


Bei Semicron nachschauen.
Hier die Angebote an Geräten und Teilen für die E-Mobilität.
Oder auf die pcim 2017 gehen. Da hast sie alle. DIE Messe in Nürnberg. Ich war im letzten Jahr dort und gehe wieder hin. Schon um den Entwickler der SAGEM Box wiederzutreffen und mit ihm ein paar Details zu diskutieren.

Gruss, RR

von Hotzi-47 - am 30.01.2017 18:22
[www.mouser.de]

Mit dem Filter gehts fix
z.B.
[www.mouser.de]


Produktkategorie: MOSFET
Hersteller: GeneSiC Semiconductor
RoHS: RoHS-konform Einzelheiten
Technologie: SiC
Montageart: Chassis Mount
Verpackung/Gehäuse: SOT-227-4
Anzahl der Kanäle: 1 Channel
Transistorpolung: N-Channel
Vds - Drain-Source-Durchschlagspannung: 1200 V
Id - Drain-Gleichstrom: 160 A
Rds On - Drain-Source-Widerstand: 10 mOhms
Vgs - Gate-Source-Spannung: 30 V
Qg - Gate-Ladung: 478 nC
Minimale Betriebstemperatur: - 55 C
Maximale Betriebstemperatur: + 175 C
Verpackung: Bulk
Kanalmodus: Enhancement
Fabrikat: GeneSiC Semiconductor
Konfiguration: Single
Abfallzeit: 45 ns
Höhe: 12.19 mm
Länge: 38.2 mm
Pd - Verlustleistung: 535 W
Anstiegszeit: 21 ns
Serie: GA100
Werkspackungsmenge: 10
Typ: Transistor/Schottky Diode Co-Pack
Regelabschaltverzögerungszeit: 33 ns
Typische Einschaltverzögerungszeit: 16 ns
Breite: 25.4 mm
Stückgewicht: 38 g

von Sven Salbach - am 30.01.2017 18:51
Sven - na mal was mit Substanz.
Aber mir ist auufgefallen das besagtes Bauteil - sag mir das ich falsch liege - Plakativ gesagt eine Modulkonstuktion ist.
Wenn ich sowas sehe - dann denke ich OK einige Mosfets parallel - nun das kannst Du in deinem Heimlabor doch locker auch.

Der besagte vom Anfang ist aber mit den Eckdaten in einem TO247 Gehäuse unter zu bringen und wenn du damit wie bei (Ford geplant und beim Die-Hersteller als Modul ausgeführt (Anmerk.: Bernd lesen ; verstehen ......dann braucht man auch nichts mehr unnötig und falsch darstellend zu schreiben)
Also wenn die dann ein Modul fertigen, kommen die nicht auf 10milli sondern eben auf einen Bruchteil davon -< 2,5Milliohm !

Wenn ich mir dann ein ungefähr eher vergleichbare Größenklasse To263 anschaue ist man bei 20A und 50milli.

Und Korrigiere mich wenn ich dein Beispiel anschaue - vielleicht habe ich mich auch verschaut das GeneSIC Ga100 fast 500 und das Wolfspeed knapp 70nC - wenn so richtig ist, ja wohl mehr als nur einen Hausnummer besser.
Kurz Kleiner; resistenter und deutlich weniger Gate-Kapazität - bleibt nur Verfügbarkeit oder Preis ein zukünftiges KO-Kreterium .

Und Bernd - Wenn man dann wieder sowas als Antwort liest.
Zitat
Etwas Neues ist das sicher nicht

Oder
Zitat
Um etwas zu finden, muß man erst wissen was es noch gibt.

Also man weis es nicht; liest es nicht; wendet auch keine Mühen auf -
Nichts gegen Leute mit einem anderen Weltverständnis aber für einen u.a. dem Mathematik ein hohes Gut gewesen scheint. :rolleyes:
Aber nach dem was ich erlebt habe evtl. nicht das einzige das man nach belieben über die Planke gehen läßt.

von thegray - am 30.01.2017 20:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.