Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 7 Monaten, 4 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 7 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
Bernd Schlueter, thegray

Unzufrieden

Startbeitrag von Bernd Schlueter am 01.04.2017 07:08

Wir atmelisieren nun schon einige Zeit, mit den Tinies. Teilweise mit sehr gutem Erfolg, aber eben nur sehr teilweise. Gestern eine etwas größere Pleite, und wir wissen noch nicht völlig, warum. Es geht um die Überwachung der 20 STM 100 Nicads in meinem Saxo, nachdem ich mit gebrauchten bisher nur Schiffbruch erlitten habe.
Kurz, wir hatten einen Verdrahtungsfehler, den wir leicht beseitigen konnten.
Im Prinzip laufen hard- und software jetzt, aber leider nur sehr teilweise, und da auf dem Oszi keine Störungen zu entdecken sind, rätseln wir, woher die noch zu vielen Störungen kommen. Selbsterregung der vier auf einer Platine verbauten Atmels, eigentlich kaum vorstellbar, zumal wir alle Zu-Und Ableitungen durch Optokoppler getrennt haben.
Klar, wie ist es anders zu erwarten, suchen wir erst einmal den Fehler bei anderen:
der benutzten fremden Saftware. Ist auch recht plausibel, fünf Batterien können wir in ihrem Spannungsverlauf problemlos darstellen, kommt eine weiter hinzu, treten merkwürdige Störeffekte auf und ich werde gleich im Anschluss, versuchen, den Autor zu erreichen, der hoffentlich auch für open source zugänglich ist, denn er macht praktisch alles öffentlich.
Das Programm läuft unter windows und es ist bekannt, dass auch bei windows Instabilitäten auftreten, Programmieren ist schließlich nicht immer einfach und auch Bill Gates musste schon Misserfolge verbuchen und unsereins noch viel eher.

Mein Unbehagen gegenüber Mikroprozessortechnik kennt Ihr, die Fehlersuche ist oft schwieriger als mit einem Oszi an analoger Technik.

Hier geht es eben um die Darstellung von 20 Batterien gleichzeitig, unter Einsatz von 20 Mikroprozessoren , seriellen Umsetzern und einem Laptop.
Wir können über beliebig lange Zeiten die Spannungsverläufe aufzeichnen, beim Fahren und beim Laden. Ob ohne eingeschalteter Zündung, ob während der Fahrt , oder beim Laden, die Störungen bleiben die gleichen. Das ist einerseits sehr erfreulich für uns, andererseits unerfreulich, falls wir den Autor der Darstellungssoftware nicht erreichen...

Uns allen liegt der Erfolg der Elektromobilität am Herzen und ich möchte hiermit noch einmal anregen, dass wir in puncto von open source-Projekten zusammenarbeiten.
wann ist das nächste Treffen im Labor in Bochum?
Noch schafft meine Kiste die knapp 60km dorthin nicht. Sprich, Diesel muss aushelfen.

Antworten:

Endlich mal ein nicht überflüssiger Beitrag Re: Unzufrieden

denn man so stehen lassen kann.

A. Ich habe das damals schon angedeutet - weil 20 mal VRC-DMM-Modul sofort ein wichtigen Erfolg gebracht hätte - EINZELBLOCKÜBERWACHUNG in Funktion nach Verdrahtung. Ohne wenn und Aber für unter 100Euro Material.

B. Statt dessen werden in der Zwischenzeit die unbekannten schwachen Blöcke weiter malträtiert. Die Ergebnisse kennen wir ja.

C. Verifizierte Nachvollziehbarkeit - in weiter Ferne. Statt dessen die Leute die unsicher sind oder Neu dazu kommen wuschisch machen auf so eine Schiene setzten - statt sie zu be­s‍tärken erstmal nach A. zu gehen und dann später ein Upgrade in der Dar­s‍tellung und Auswertung zu bekommen.....

D. Das ganze Euphorisch immer alles; in allen Themenbereichen; in die eine wie in die andere Richtung über­s‍teigeren, statt mit der eingebrachten Zeit und Energie den wahren Aufgaben gerecht zu werden!

Das ist das - was dann zu dem führt was ich jetzt mal Plakativ als Zitat im Schema : ".. warum. Es geht um die Überwachung der 20 STM 100 Nicads in meinem Saxo, nachdem ich mit gebrauchten bisher nur Schiffbruch erlitten habe."

Mit der gleichen Euphorie - z.B. gelagerte Blöcke statt über länger langsam zu zyklieren -- einbauen und auf die Schnellstraße und bis.... und dann wenn es kommt wie es kommen muß auch noch falsche Nummern zu reklamieren .....


ps. eine Persönliche Note
die gebrauchten die bei anderen ihren Dienst taten mit DEM LOTZEN B.S. innerhalb von Tagen Schiffbruch erleiden und dieser dann immer den eigenen Finger auf den dahin gehend unbeteiligten EX-Eigner richten ?

von thegray - am 01.04.2017 09:49
Es geht hier allein um Fehler in der software eines fremden Autors. Der hat ein wunderschönes Programm geschrieben, zusammen mit mehreren anderen Autoren, um alle 20 Batteriespannungen gemeinsam auf einem Bildschirm graphisch darzustellen.
Das hardware läuft, die Daten werden alle am terminal richtig und stabil eingelesen. Nur bei der Darstellung treten Fehler auf. Solche softwarefehler sind schwer einzugrenzen, vor allem, wenn man den sourcecode nicht besitzt. Da man als Autor gerne betriebsblind ist und immer wieder den gleichen Fehler macht, ist die Zusammenarbeit mehrerer Programmierer, die unabhängig voneinander arbeiten, wichtig.
In diesem Fall ist es auch denkbar, dass wir hier auf eine Schwäche von windows gestoßen sind, wahrscheinlicher, eine des Darstellungsprogramms.

Um es klar zu machen: ich habe jetzt viele unterschiedliche Akkus und es geht nur darum, diese einzeln in ihrem Verhalten zu überprüfen , einzuzyklieren und schließlich passend zu gruppieren. Die gut funktionierende analoge Vergleichsmethode ist dafür zu langatmig und auch die gleichzeitige Anzeige der Einzelspannungen, die läuft fehlerfrei, auf einem Bildschirm, hilft uns nicht weiter.

Wenn Nicads einigermaßen zusammenpassen, benötigt man keine Sonderbehandlung mehr. Es soll kein BMS werden.

Das Programm von Ulrich Maaßen beinhaltet wirklich alles, was man sich nur wünscht.
Aber die zwanzig Akkus sind einfach zu viele...wir werden versuchen, uns kurzzuschließen. Vielleicht hat sich hier schon jemand damit beschäftigt?

Es handelt sich nicht mehr um die "Universalreglerplatine", die inzwischen problemlos zu laufen scheint, sondern um die Batteriespannungerfassung und serielle Sendung über einen Zweidrahtbus, was auch alles problemlos läuft. Meine Heimfahrt gestern wurde für acht Akkus problemlos aufgezeichnet, auf zwei Bildschirmen, die auf dem gleichen laptop dargestellt wurden. Wir wollen aber alle 20 Kurven auf nur einem Bildschirm haben.

Insgesamt ist das also ein überaus vielseitiger 20-kanaliger Datenlogger mit nur einem Zweidrahtbus, der nach Romans Vorschlag auch über bluetooth an das laptop oder smartphone angekoppelt werden kann.
Natürlich werden wir damit auch die Funktion der Waldmühle aufzeichnen, samt allem , was noch interessant ist.

Es geht um die Alternative, den Fehler zu finden und zu korrigieren oder auf das schöne Programm zu verzichten. Es ist ungeheuer viel Arbeit, solch ein Programm neu zu schreiben.

von Bernd Schlueter - am 01.04.2017 13:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.