Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 4 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 4 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
i-MiEV, el El, Manfred aus ObB, schachtelhalm, Bernd Schlueter, Emil, inoculator

Wenn deutsche Autobauer von Batteriefabriken sprechen...

Startbeitrag von i-MiEV am 26.05.2017 20:10

Antworten:

Nein, sonst würden sie von Zellfabriken sprechen.

In einer Autofabrik werden auch nicht alle Teile eines Autos gefertigt.

von Emil - am 27.05.2017 05:20
Du bist wohl noch so ein richtiger Deutscher, der überzeugt ist, dass Deutschland führend ist in der Entwicklung der Elektromobilität ;)
Darum darf man den unbedarften Konsumenten ruhig Wasser statt Wein verkaufen. Wenn sie es nicht merken sind sie selber schuld.

von i-MiEV - am 28.05.2017 16:07
Am 10. November 1995 entschied das Oberlandesgericht Stuttgart[10][11], dass …
„die Angabe von Germany im Sinne von Made in Germany irreführend ist, wenn zahlreiche wesentliche Teile eines Geräts aus dem Ausland stammen. Auch wenn einzelne Teile oder ganze Baugruppen eines industriellen Erzeugnisses im Ausland zugekauft wurden, darf das Erzeugnis die Bezeichnung Made in Germany tragen, sofern die Leistungen in Deutschland erbracht worden sind, die für jene Eigenschaft der Ware ausschlaggebend sind, die für die Wertschätzung des Verkehrs im Vordergrund stehen.“

von inoculator - am 29.05.2017 12:56
Carsten, dann dürfte die von Wofgang Clement eröffnete und vor allem finanzierte weltgrößte Solarfabrik wohl darunter fallen?
Wolfgang Clements große Tat
Hier herrschen die "Ruhrbarone"

von Bernd Schlueter - am 30.05.2017 11:48

Was ist eine Batterie - Batteriefabrik?

Um die Androhung der deutschen Automobilindustrie zu verstehen, muss man zuerst verstehen, was eine Batterie ist.

Im Gegensatz zur vorherrschenden Lehrmeinung ist eine Monozelle, der Gattung nach Gebrauch wegwerfen, keine.

Auch eine DEAC Zelle (Deutsche Edison Akkumulatoren Companiy) aus einer wieder aufladbaren Taschenlampe, ist keine. Ja was denn dann?

Die 12 Volt Batterie aus dem Auto hat schon immer Autobatterie geheissen. Das steht auch drauf, auf der Autobatterie. In der Fahrbatterie stecken ein paar mehr Zellen - auch im U-Boot heisst das Ding Fahrbatterie.

Deutsche Batteriefertigung schraubt also chinesische Zellen zusammen und das ergibt dann eine Batterie made in Deutschland.

von schachtelhalm - am 03.06.2017 07:08

Re: Was ist eine Batterie - Batteriefabrik?

Dieser Beschiß läuft doch nicht nur bei Batterien so. Sicher, rechtlich wirds schon passen, aber es bleibt Beschiß. Weitaus schlimmer noch find ich das bei Lebensmitteln.

von el El - am 03.06.2017 07:34
Zitat
i-MiEV
dann ist das sehr missverständlich :rolleyes:


Am Ende des Artikels zu Lesen

Zitat
[url]http://www.japanmarkt.de[/url] 26. Mai 2017
Einen Mittelweg zwischen Deutschland und Japan geht Tesla. Für seine Gigafactory
holte sich der US-Hersteller von Elektroautos den Batteriespezialisten Panasonic als Investitions-
und Kapitalpartner. Panasonic baut und betreibt die Fertigungsstraßen für Zellen und Akkus
in der Gigafactory,
aber die fertigen Akkus tragen den Namen „Tesla“.


Tja die sind halt eventuell noch zu Erlich, war früher mal ein Kaufmannseigenschaft, sich durch Redlichkeit
und Qualität einen Namen zu machen, eventuell von Elon lernen, die Japsen zahlen laßen und dann so zu tun
als wenn man es Selber gemacht, weil's kein Andrer kann, so zu Twittern ohne Scham :rolleyes:

von Manfred aus ObB - am 03.06.2017 09:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.