Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Computer-Club Gelsenkirchen e.V.
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
linux-freak, Ring Of Thor, ccg-webmaster

Diskussionsthema No.9: Wird Windows Vista ein Erfolg?

Startbeitrag von ccg-webmaster am 30.11.2005 02:31

Hallo Forumsuser(innen),

In den letzten Wochen waren wir in unserem Forum nicht so präsent mit weitere Diskussionsvorschläge. Nun gibt es wieder einen.

Windows Vista (ehemals Codename Longhorn), der Nachfolger vom Windows XP, wirft seine Schatten voraus. Die ersten Betatests im ausgewählten Kreise laufen und so sieht es realitisch aus, dass Windows Vista schon Mitte 2006 erscheinen könnte.

Wir wollen an dieser Stelle diskutieren, ob für Sie ein Umstieg auf Windows Vista möglich ist oder Sie vielleicht in Zukunft ganz andere Betriebssysteme wie z.B. Linux nutzen werden. Vielleicht sagen Sie auch zuviel Änderung ist zuviel und ich werde solange die Sicherheit mit Hilfe von Updates von der jetzigen Windows-Version gegeben ist, diese noch weiternutzen...
Schreiben Sie hier Ihre Meinung zu diesem Diskussionsthema nieder und beteiligen Sie sich an diese - sicher sehr interessanten - Diskussion

Antworten:

Huhu,

Ich nutze schon seit einiger Zeit das Open Source Betriebssystem Linux und bin hellweg begeistert.
Früher habe ich mich mit Windows ME herumgeärgert und daher werde ich sicher nicht auf Windows Vista umsteigen.

Gruss
linux-freak

von linux-freak - am 30.11.2005 02:37
Moin moin @linux-freak,

könntest Du Dich genauer ausdrücken...Linux ist nicht gleich linux. Es gibt unterschiedliche Distributionen, z.B. SUSE; Red Head...o.ä.

Mit ME gebe ich Dir Recht, das einzige was an dem OS stabil erscheint ist der Bluescreen.
Aber auch für Linux gilt.."ohne Fleiss keinen Preis" das heisst, man muss sehr viel selbst einstellen um die Möglichkeiten die Linux bietet auszuschöpfen.

Das gilt aber auch für Windows, XP oder W2K geben dir in der Prof.Version eine Reihe Möglichkeiten Dir ein System zu erstellen das zuverlässig, stabil, und schnell arbeitet. Leider steht diese Möglichkeit auch hier nicht in der Standart Installation zur Verfügung.

Wir können ja mal hier eine kleine Diskusion darüber starten.



von Ring Of Thor - am 02.01.2006 18:14
Huhu Ring of Thor,

Ich bevorzuge wirklich kostenlose Editionen wie Knoppix oder Utunbu und halte ebenfalls - vielleicht von den sehr gut ausgestatteten, aber trotzdem teuren Editionen von Red Hat und Suse nicht viel.

Zwar stimmt, dass man heutzutage noch einiges (vergleichbar wie im MS-DOS-Zeitalter) selber per Konfigurationsdateien einstellen muss, allerdings sind die Installationen der Linux-Pakete mittlerweile fast genauso angenehm geworden wie auch die von Windows.

Weiterhin ist ein Linux-System nicht so einfach zu handhaben wie die oft eingesetzte Windows-Oberfläche und für viele Windows-Anwender plötzliche eine grosse Fremde, allerdings muss man sich als Einsteiger auch mit der Windows-Oberfläche auseinandersetzen und die richtige Nutzung der Programme und Anwendungen erlernen.

Aber man sieht das sich freie Programme, die es schon lange unter Linux gibt, auch als Windows-Version durchsetzen.
Auch die fehlende grafische Desktopoberfläche a la Windows gibt es schon seit lagen unter Linux und so kann der "verwöhnte" Anwender ebenfalls gut damit arbeiten.

Ebenfalls sind die freien Entwickler dauernd drauf und dran auch für fehlende Hardwareunterstützung abhilfe zu schaffen, so dass diese auch problemlos unter Linux eingesetzt werden kann.
Frei Programme im Anwendungsbereich gibt es wie Sand am Meer und grosse Softwarefirmen entwickeln immer mehr auch für Linux entsprechende Programme.
Das grosse Manko ist die fehlende Spielevielfalt für die "verspielten" User unter Linux - da die grossen Spielehits der bekannten Spielehersteller meistens nur für Windows entwickelt werden.

Weiterhin wird Windows Vista einen grossen Teil der Anwender aufgrund von Sicherheitseinschränkungen sozusagen "entmündigen" und der fortgeschrittene Anwender wird sich sicher veräppelt vorkommen. Der PC mit Windows Vista wird dem Anwender sozusagen mitteilen, was er darf und nicht...
Ich denke, es ist somit nur eine Frage der Zeit, wann auch die bisherigen Windows-Anwender zu Linux wechseln und den Fingerzeig des Pinguins sehen wird. ;-)

Gruss
linux-freak

von linux-freak - am 11.01.2006 00:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.