Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Einsteiger
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
investor

Eine Einführung in die Chartanalyse von Aktien und Börse

Startbeitrag von investor am 16.10.2006 11:08

Eine Einführung in die Chartanalyse von Aktien und Börse

Lutz Düvel :
Charttechnische Analyse versus Fundamental-Analyse

Tausende von Anlegern bemühen sich seit Jahrzehnten und bemühen sich noch immer, eine verläßliche Methode zu finden, die zukünftige Kursentwicklung von Wertpapieren zu erkennen und vorherzusagen. Im Laufe der Jahre haben sich dabei vorwiegend zwei Gruppen von Investoren entwickelt, die zwei völlig verschiedene Methoden der Aktienanalyse anwenden.

Die eine Analyseart wird als fundamentale und die andere als technische bezeichnet. Die Anhänger der fundamentalen Analyse verlassen sich auf statistische Daten der Unternehmen. Sie untersuchen die Pläne der Gesellschaft, die Dividendenrendite, die Bilanz, Cash-Flow und KGV. Täglich verfolgen diese Anleger alle Nachrichten der Politik und der Wirtschaft, um zukünftige Bedingungen abzuschätzen.
Der fundamental orientierte Investor bewertet ein Unternehmen nach all diesen Informationen und entscheidet sich zum Kauf der Aktie einer Gesellschaft, wenn der Kurs unter seinem geschätzten Wert notiert oder basierend auf seinen Kennzahlen im Vergleich zu anderen Unternehmen günstig erscheint. Er erhofft sich also von diesem Engagement, daß auch die anderen Marktteilnehmer die Unterbewertung bemerken und seine Aktie ebenfalls kaufen.

Die Technische Analyse unterscheidet sich von dieser Handlungsweise enorm. Der technische Analyst beobachtet die Aktion der Börse selbst, im Gegensatz zur Untersuchung der Objekte, die an der Börse gehandelt werden. Der Kursverlauf der Wertpapiere und Indices wird in grafischer Form, dem sog. Chart, dargestellt und aus ihm Prognosen für den zukünftigen Trend abgeleitet.

Die Chartisten bestreiten natürlich nicht, daß die Zahlen der fundamentalen Analyse eine Rolle bei der Kursentwicklung eines Wertes spielen; sie wissen jedoch, daß eine Aktie niemals genau bei ihrem tatsächlichen Wert notiert. Die Kurse werden vielmehr von Angebot und Nachfrage, Hoffnungen und Ängsten, Vermutungen und Stimmungen der Marktteilnehmer bestimmt.
Alle Faktoren spiegeln sich also allein im jeweiligen Kurs des Wertpapieres !

Kritik üben die Chartisten an den Fundamentalisten, weil sie sich auf alte und überholte Daten stützen. Das heißt, daß zum Beispiel die Ankündigung einer Firma, die die Dividende anheben will, schon am Veröffentlichungstag "alt" ist. Wahrscheinlich ist der Kurs dieser Aktie sogar schon vorher gestiegen, weil Insider von der Dividendenerhöhung gewußt und vorher Aktien gekauft haben.

Die technische Analyse untersucht aus diesen Gründen nur das Kursverhalten der Indices und der an der Börse gehandelten Werte. Bei der langjährigen Beobachtung der Charts ist nämlich unbestreitbar erkennbar, daß sich Aktien in Trends bewegen, bestimmte Kursbereiche wie durch einen unsichtbaren Widerstand einfach nicht über- oder unterschritten werden. Bei Änderung der Trends zeigen die Kurskurven oftmals immer wiederkehrende Muster und Formationen.
Diese Strukturen und Trends erkennen und deuten zu können, macht sich der technische Analyst zur Aufgabe. Denn - wohl hauptsächlich aufgrund eines psychologischen selfulfilling prophecy-Effekts - so lassen sich Rückschlüsse und Prognosen auf den weiteren Kursverlauf schließen.

Quelle infoquelle.de

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.