Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
fliesch, goforit, whazzuup, vivai, marc

Selling Options?

Startbeitrag von fliesch am 29.10.2002 10:14

Hat jemand Erfahrung damit?
(covered calls, naked puts und ganz wirre Sachen).
Ich bin zur Erkenntnis gelangt, dass mit meiner (nicht daytrading Strategie) die Kombination von Aktien/Optionskauf und VERKAUF.
Wohl am besten funktioniert.
Was sind da so die "Auflagen?".....

fliesch

Antworten:

hallo fliesch....
wollte nur kurz fragen ob du mit CFD zufrieden bist? Der Scheiss....no futures!?

von goforit - am 29.10.2002 10:47
genug cash :D

na ja long aktien eurex -call keine marge (hedge via aktien)
-put cash-pos. entsp. marge

eurex tiefere vol denn warrants,

wo ich auch noch info bedarf habe, long warrants short eurex auf warrants

von marc - am 29.10.2002 10:47
was heisst wirre Sachen???
die Strategie die du erwähnst mit Basisposition und Renditeverbesserung funktionniert wirklich sehr gut...

von whazzuup - am 29.10.2002 10:53
find ich auch gut. aktiendepot würde ich über schreiber strategien aufbauen :-) kassierst eine prämie und vor allem wenn die vols hoch sind, ganz fett! und wenn man nicht abgeneigt ist, den stock zu haben, spielt es weniger eine rolle, wenn man den titel "agschmiert bechunt".
auch aktienpositionen abbauen würde ich mit schreiben machen! dazu braucht man einfach einwenig kohle und muss bei der bank einfach eurex traden dürfen. dazu ist wichtig, dass man einen guten kube hat, der's schnallt, denn wenn man einen trade aufgeben möchte, sollte es nicht 30min dauern :-)
schade dass es keinen online-broker gibt wo man eurex traden kann...

von vivai - am 29.10.2002 10:56
Muss mich da noch vertiefen. Aber mit wirr meine ich:
Verschieden Optionsarten (asiatische...europäer....) long/short
verbinden. Das ganze abhängig vom persönlichen Szenario, der Vola....
Intermarket-Optionsplay (optiona uf oil, gold, Aktien,... zerobonds...?
Da gibt's 1001 Spielerei, das muss ich erst mal alles durchgehen...
Anfangen werde ich aber wohl mal mit der einfachsten Variante:
Long Aktie, short out-of the money call.

fliesch

von fliesch - am 29.10.2002 10:59
yep!
Szenario1: try to buy on a fast dip:
Problem: you rarely get the bottom. Vola is high and decreases if the underlying goes up.
Lösung: covered call oder eben naked put.

"keinen online-broker gibt wo man eurex traden kann...": Stimmt doch nicht. Ich weiss das ich mehrere schon mal gesehen habe.

fliesch

von fliesch - am 29.10.2002 11:03
ja z.b. fimatex.de ... aber ich hab keinen bock auf 100 broker.
ich will EINEN, bei dem man alles traden kann...

von vivai - am 29.10.2002 11:05
da hast du recht, da gibts 1001 Spielereien!!! wirklich unbegrenzt... nur muss ich dazufügen, dass vieles auf Theorie basiert und praktisch gar nicht umsetztbar ist, aufgrund von illiquidität, zu hohen Trans.kosten, oder einfach zu breiten spreads!!
aber interessant ist es alleweil...

von whazzuup - am 29.10.2002 11:06
@fliesch...Kosten? dachte sie verdienen nur am spread....das mit den zinsen ist mir klar....nur...mit indices traden ohne kontrakteinheit.....lightly psychisch...müsste ja mit 250 S&P indices traden??? auf der Seite sind die Kosten nicht aufgelistet???!!!!!
SMI mit 6 pt. Spread....
....zum daytraden, würdest du diese empfehlen?

von goforit - am 29.10.2002 11:08
Das stimmt. Transaktionskosten sind hoch und die Spreads kriminell.
Daher werde ich daytrading nur noch mit Aktien (auf Margin), CFDs oder Futures betreiben, aber nicht mehr mit Optionen.
Aber es gibt immer noch genug lustige Varianten die funktionieren sollten.
Werde zuerst mal etwas zusammenbasteln, dass zu meinen dipbuyer-systemen passt (automatisiert + dann noch selber dahinter, bzw. mein Kollege, der Wirtschaft studiert).

fliesch

von fliesch - am 29.10.2002 11:09
ja ja... funktionnieren tun alle!! und was das geniale ist, man kann genau rechnen, zu was welche Position führen kann... sprich: Risiko / Ertrag...
auf Verfall versteht sich...

von whazzuup - am 29.10.2002 11:14
Alles wird schwer.
Aber fast alles und saubillig: Interactive Brokers
(Options CH nur auf den Smiley, Transaktionsgebühr 4.-!!)

fliesch

von fliesch - am 29.10.2002 11:17
Also:
Fürs daytrading zahlst du nur den Spread (2 Mal, wobei der wahre Wert ja irgendwo dazwischen liegt) = kommt saubillig.
Indices: Abrechnung 1:1 nichts von Punktwerten etc wie bei Futures.
Dow 8500 = 8500$, ein Punkt rauf = 1$....
Fürs daytrading absolut genial, da die Kosten so tief sind.
Aber für Indices wie gesagt (jedenfalls die amerikanischen) kommt man mit e-minis (bei allerdings tieferer Leverage) billiger davon.
Kannst ja mal selber testen: www.deal4free.com demoaccount einrichten. Wäre froh mal von jemandem anderen zu hören, was er denkt.

fliesch

von fliesch - am 29.10.2002 11:22
Ich habe einen trial eröffnet...kann jedoch keine e-minis finden.....
wenn ich indices jedoch traden will muss ich mit z.b im snp 250 einsteigen um den futures hebel zu kreieren!!!

von goforit - am 29.10.2002 11:27
No futures! CFDs!
Den Marginanteil (sprich Leverage) ist ja leider vorgegeben.
Inititial margin auf den Index: 3%.
Die Titel findest du rechts in einem "Ordner-Menu", rechte Maustaste:
open window = chart, oder new order = ist im order-ticket-tile drinn...

fliesch

von fliesch - am 29.10.2002 11:31
Die Volaunterschiede (Eurex-SWX) sind aber wohl nur für bigplayers zu Arbitragieren?
Wäre froh, wenn du etwas über deine Erfahrungen berichten würdest.

fliesch

von fliesch - am 29.10.2002 11:35
kann mann beliebig viele s&ps kaufen bzw. verkaufen ohne verschiedene preise zu erhalten....z.b. 500 s&p indices zu 888? wie ist das mit dem versteuern auf deal4free?
kann mann auch geld verdienen (mann muss natürlich auch etwas wissen) wenn mann es mit stops etc. probiert...kennst du eine gute seite wo ich grosse realtime charts mit fibonacci analysieren kann?

goforit

von goforit - am 29.10.2002 11:51
1. Keine Ahnung wo die das limit haben. Fand nirgends eins und hatte auch nie Probleme damit.
2. Fibos: z.b. www.technical-investor.de saugut für TA (siehe unter tools).
3. Versteuren wohl nur hierzulande (wenn überhaupt). Primär wurden die Dinger in GB geschaffen gerade um dort steuern zu sparen.

fliesch

von fliesch - am 29.10.2002 12:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.