Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bono

ABB: Verkauf bis Ende 04 abgeschlossen

Startbeitrag von Bono am 21.01.2004 08:05


... und es dauert und dauert ... ;-)


ABB - Verkauf der OGP-Divison bis Ende 2004 abgeschlossen (CFO)

Zürich (AWP) - Die ABB Ltd geht nach dem Verkauf des Fördergeschäftes (Upstream) der Sparte Öl, Gas, Petrochemie trotz hängiger Untersuchungsverfahren weiterhin davon aus, auch das Raffineriegeschäft Lummus bis Ende 2004 verkaufen zu können. Dies bestätigte ABB-CFO Peter Voser in einem Interview mit FuW von Mittwoch.

Voser bezeichnete der FuW gegenüber die für das Fördergeschäft gelöste Summe von 925 Mio USD als Wert, den ABB in Betracht gezogen habe. Der Buchgewinn werde aber erst veröffentlicht, sobald man ihn endgültig beziffern könne. Der Verkauf werde auf das Datum vollzogen, auf den er abgeschlossen werde, nicht rückwirkend per Anfang 2004, so Voser weiter.

Zur hängigen Compliance-Untersuchung wegen unrechtmässigen Zahlungen sagte Voser, diese und damit auch der Verkaufsprozess schritten planmässig voran. Der Verkauf des Raffinerieunternehmens Lummus sei daneben in Zusammenhang mit dem Asbest-Prozess zu sehen. ABB gehe davon aus, das die Asbest-Anhörung vor dem Berufungsgericht in absehbarer Zeit stattfinden werde, einen neuen Termin wolle man aber nicht nennen.

Zwar lassen sich laut Voser einzelne Fragen erst nach dem Prozess beantworten, die Verkaufsverhandlungen könnten aber trotzdem vorangetrieben werden. Man nehme an, dass die Devestition des Raffineriegeschäftes 2004 abgeschlossen sein werde, allerdings zu einem tieferen Preis als das Upstream-Geschäft.

Laut Voser sollen auch die Gebäudetechnik-Einheiten Schweiz und Deutschland bis Ende 2004 verkauft sein, das Schweizer Geschäft früher als das deutsche. Für einige Beteiligungen an Kraftwerken unter dem Sammelbegriff Equity ventures liege noch kein Verkaufsplan vor.

Das vergangene Woche kursierende Gerücht, wonach General Electric Interesse an einer Übernahme von ABB habe, wollte Voser gegenüber FuW nicht kommentieren. Wenn ABB attraktiv erscheine, heisse das, dass der Konzern das Richtige tue. Man habe allerdings in den letzten Monaten verschiedentlich derartige Gerüchte gehört und betrachte derlei entspannt.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.