Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren
Beteiligte Autoren:
XY Trader, Beam, fliesch, zeppelin, zepp, sommy, Daytrader, Soni, Bono, Richebourg, Bush

Gibt es hier auch Profis?

Startbeitrag von XY Trader am 05.05.2004 16:20

oder alles nur Laien?

Antworten:

Ich bin noch Anfänger

von Bush - am 05.05.2004 16:29
Dann definiere mal was ein Profi ist?
99% aller Trader sind keine "Profis", ein Grossteil hält sich aber dafür.

von fliesch - am 05.05.2004 18:06
Erfahrung im Börsenhandel beruflich

von XY Trader - am 05.05.2004 18:10

... dann bezeichnest Du Dich als Profi?



von Bono - am 05.05.2004 19:10
Willst du mich testen?

von XY Trader - am 05.05.2004 19:17
die meinugen von profis findest du garantiert auf anderen seiten, aber der meinungsaustausch hier scheint mir aktueller und spontaner zu sein, und vorallem: die meinungen der profis kommen von einer etage höher, sind nie die eigenen!

von Richebourg - am 05.05.2004 19:46
Ja du hast recht. Ich wollte nur mal wissen ob es hier auch welche gibt.
Ich sehe dieses Forum hier eher als auflockerung in Zwischenzeiten. Entscheidungen fälle ich anhand dem Geschriebenen hier keine.

von XY Trader - am 05.05.2004 19:55
Wie bei andern Berufen gibt Profis, Fortgeschrittene, Anfänger etc. vielleicht müssten man die Frage so umstellen, wer bestreitet seinen Lebensunterhalt zu mindestens 70% mit Trading verdient oder wer ist hauptberuflich in der Finanzindustrie als Trader angestellt oder selbständiger Trader. Weitere Frage wo man stellen könnte auf welchem Gebiet man sich als Profi / Experte bezeichnet, Techniker, Analysten, Verwalter etc., und dann ist es nochmals ein grosser Unterschied ob man eigenes oder fremdes Geld handelt, die wirklich guten wissen schon was sie tun müssen.
Und schlussendlich kommts ja drauf an was dabei rausschaut als Trader, und da zählt eigentlich nur die (langfristige) Performance, am meisten beeindrucken mich Leute die über Jahre eine konstante Performance hinlegen, und da trennt sich die Spreu vom Weizen...

von Beam - am 05.05.2004 19:57
Ich handle seit 7 Jahren mit Optionen und bezeichne mich ganz klar als NICHTPROFI.
Nichtsdestotrotz ist dieses Forum das Beste auf warrants was ich gefunden habe.

Und die Meinungen hier sind nicht von schlechten Eltern.

ICH HANDLE AUS DEM BAUCH HERAUS und fahre sehr gut damit :-)

Gute Trades an alle
Soni

von Soni - am 05.05.2004 19:58
gott beware mich, nur traden wäre auf die dauer langweilig für mich, und vorallem wenns nicht mein eigenes geld wäre...

hast du probleme mit laien?

von zeppelin - am 05.05.2004 19:58
Ja gut 7 Jahre ist ja noch nicht lange.
Handelst du institutionell?

Also mit den Meinungen habe ich auch keine Mühe. Nur manchmal lustig, wie da tonnenweise Geld verbrannt wird. Nur weil Grunprinzipien nicht beachtet werden.

von XY Trader - am 05.05.2004 20:06
7 Jahre nicht lang? Wenn Du nur für Dich handelst und es schaffst in 1 Jahr ein paar Millionen zu machen und nicht @#$%& bist spielt der Zeithorizont ja keine Rolle mehr. Wenn jemand das Talent hat muss er ja nicht 20 Jahre üben oder ;)?

von Beam - am 05.05.2004 20:11
hey xy

dein satz gut 7 jahre ist ja noch nicht lange...findest du dass, echt???
ich find 7 jahre erfahrung im traden doch eine superleistung..

mich würde an dieser stelle intressieren wie lange du dabei bist, und wie alt du bist.
wetten, du gibst mir keine antwort auf meine frage..?

von zepp - am 05.05.2004 20:14
Ja schon aber gerade diese Meinung ist eben falsch.
Natürlich gibt es Talente. Aber auch die schleiffen sich jeden Tag. Also ohne Erfahrung geht da nicht viel und das ist normal.

von XY Trader - am 05.05.2004 20:16
Sorry zu persönlich. Dies musst du akzeptieren :joke:

von XY Trader - am 05.05.2004 20:17
Sicher ist Erfahrung wichtig, aber deswegen ist die Meinung nicht falsch. Keine Meinung ist übrigens à priori falsch, jedem seine eigene ;)

Ich meine nur (meine Meinung), wenn einer nach 20-30 Jahren Erfahrung immer noch tradet dann ist er entweder Geld/Machtgierig und kann nicht genug bekommen oder hat keinen Erfolg. Und ich möchte eigentlich später im Leben doch noch ein paar andere Projekte machen als nur dem Geld nachjagen, aber für diese braucht es wiederum Geld (es geht leider nicht ohne) und das ist der Ansporn für machmal tage- und nächtelange Arbeit. Man kann sich Erfahrung erlangen indem man 20mal auf die Schnauze fällt oder gleich zu Beginn z.B. ein paar Bücher reinziehen und von den Fehlern anderer lernen etc.

von Beam - am 05.05.2004 20:30

@ xy


hehe akzeptiert..wundert mich zwar das du ne schwäche zugibst..

schlaf gut

von zeppelin - am 05.05.2004 20:34
Also ich kann mir keine grossen Fehler leisten. Dafür muss ich nicht dem Geld nachjagen und tage und nächtelang vor dem PC schmoren. Früher war das genauso wie bei dir.

von XY Trader - am 05.05.2004 20:41
wieso keine grossen Fehler leisten? inst. verwalter oder was machst Du?

ich darf mir in meinem beruf (trading ist nur ein hobby) übrigens auch keine grösseren Fehler leisten. das was ich jetzt mache hab ich vom hobby zum beruf gemacht, vielleicht mach ich das irgendwann ein zweites mal mal schauen...

von Beam - am 05.05.2004 20:49
Wenn Du dem Geld nicht nachjagst, wartest Du auf das System und schlägst dann zu, oder lebst Du von den Kunden die dauernd traden und viel Geld liegen lassen?

von sommy - am 05.05.2004 21:52
Die guten Trader schreiben auf solche Beiträge gar nicht ..
den sie Traden Gewinnen und genissen
Trader die mit Erfolg prahlen sind meistens nur Angeber ...

von Daytrader - am 06.05.2004 07:58
Yep. Nebenbei: Das Niveau war schon besser und es gibt einige Traders die +/- Vollzeittraden, jedoch hier kaum noch verkehren (nur sporadisch).
Ehrlich gesagt ich schaue auch nur so zwischendurch noch rein...

Ich hoffe, dass ich auch mal "Profi" (gemäss deiner Definition) werden - nämlich dann wenn ich meinen eigenen Hedgefonds habe :)
Bastle seit gut 3 Jahren Handelssysteme...

von fliesch - am 06.05.2004 14:55
Das wichtigstel lernt man leider erst richtig, wenn man die Fehler selbst gemacht hat. => Mit kleinem Kapital beginnen zu traden.
Daneben: Traden ist eine Passion. Ich würde auch traden wenn ich eine Milliarde auf dem Konto hätte. Jedoch sicher nicht fulltime. Die Zielvorstellung ist bei mir diesselbe: Nicht mehr für den täglichen Unterhalt arbeiten zu müssen. Dann könnte ich "abspinnen": Mathematik zusätzlich studieren, etwas mehr Informatik, ev. Philosophie.. ode Astrophysik.. sehe da keine Grenzen. An Ideen mangelts mir nie.

von fliesch - am 06.05.2004 15:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.