Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
sommy, Mike *

@mike

Startbeitrag von sommy am 27.08.2004 14:18

Tja ein TAg für das Wetter zu geniesen, sofern man Zeit hat...

War schon richtig meine DAX put zu geben, bis auf einen winzig kleinen Notanker (man wisse, abwärts kanns ja immer gehen, aufwärts nur bei guter Laune resp. wenn natürlich eine wirkliche Hausse läuft, dann braucht man erst gegen Schluss (ja, ja ich weiss, aber mit etwas Erfahrung sollte man das spüren) einen put zum absichern (der Zeitpunkt ist ja oft dann, wenn die Presse (TV, Zeitungen) und sämtliche anderen Kanäle davon reden, die sonst nichts darüber reden... Beim Oel hats wunderbar geklappt - werde wohl nächstes mal mein Timing anhand der Presse machen (du weisst, nachdem behobenen SL Fehler ist mein 2. Fehler (der auch gewaltig ist) zu früh zu kaufen d.h. die Idee stimmt, aber einfach mind. 6x zu früh (muss nochmal zählen).
Wie triffst Du den Kaufpunkt ??

Grüsse und schöne Zeit

Manfred

Antworten:

Re: @sommy (Aktuelles und Aussichten)

Hallo Manfred

Mit einem KO-Call oder Put kannst Du einfach auf den fahrenden Zug intraday aufspringen und das gibt dann schnell noch 10-15%. Heute konnte man das aufgrund auch wieder machen im Ggeenatz zu gestern wo es ziemlich ruhig war.

Habe heute etwas ganz verrücktes angeschafft: OILVA. Mal sehen wie das läuft, ansonsten greifen meine SL ohne ansehen der Person und begrenzen die Verluste knallhart.

Beim DAX könnte ein Test der 3900-er nächste Woche noch drinliegen. Nun mal sehen.

Die letzten guten Tage benutzte ich um weitere Call-Pos. mit Laufzeit 2005 gewinnbringen abzugeben. So veräusserte ich u.a. einen grösseren Teil der DTE welche ich vor einigen Wochen (habe auf die interessanten Kaufkurse hier mehrmals hingewiesen) gekauft hatte. Erwarte bei DTE vorerst nun einen kleineren Rückgang. Anschliessend stehen DTICK/DTEWU wieder auf der Kaufliste.

CHRKO habe ich heute trotz möglichen weiteren Steigerungen wieder abgegeben, nachdem ich diese gestern zum zweiten Mal gepostet hatte. Beide Male einen schönen Gewinn realisiert was ja auch nicht sonderlich schwierig war, nachdem der UL beide Tage so gut gelaufen ist.

Beim $ halte ich noch eine Pos. USDVS. Unter Umständen muss hier aber die Richtung ((zu Call) gewechselt werden.

Entgegen dem Trend zum Abbauen nahm ich aber RUKZM (als Spezialfall) zu 27 Rp. rein.

Lassen wir das ganze noch etwas laufen und halten uns aber vor Augen, dass eine Verschnaufpause angesagt ist. Ob sich das auf höherem Niveau abwickelt oder im DAX nochmals gegen 3750 führt, das wird sich zeigen und die kommenden US-Zahlen im September werden das ihrige dazu beitragen.

Hier noch die aktuellen US-Zahlen:

Zitat

27.08. 19:12
Leerverkaufsanteil Dow Jones / S&P 500 fällt ab

DOW Jones
30,0% geshortete/leerverkaufte Aktien versus 70,0% "echte" Verkäufe.
Der 30-Tage Durchschnitts-Anteil der geshorteten Aktien liegt aktuell bei 34,1%.

S&P 500 Index
39,1% geshortete/leerverkaufte Aktien versus 60,9% "echte" Verkäufe.
Der 30-Tage Durchschnitts-Anteil der geshorteten Aktien liegt aktuell bei 40,4%.

--------------------------------------
26.08. 18:58
DOW Jones
33,6% geshortete/leerverkaufte Aktien versus 66,4% "echte" Verkäufe.
Der 30-Tage Durchschnitts-Anteil der geshorteten Aktien liegt aktuell bei 33,8%.

S&P 500 Index
40,5% geshortete/leerverkaufte Aktien versus 59,5% "echte" Verkäufe.
Der 30-Tage Durchschnitts-Anteil der geshorteten Aktien liegt aktuell bei 40,0%.


Es werden also mehr echte Verkäufe getätigt. Somit besteht auch keine Grund, Leerverkäufe einzudecken!

Schau Dir also in Ruhe die KO-Puts der verschiedenen Index ean, damit Du sie zu Hand hast, wenn deren Einsatz opportun ist.

Schönes Weekend,



von Mike * - am 27.08.2004 17:36

Re: @Mike /

Hallo Mike

Super, gratuliere !!! Im moment bin ich daran meine handels zu verfeineren d.h. gute SL oder laufende Handkontrolle (für kurze Trends).

Werde noch ein paar KO anschauen.... Interessanterweise habe ich einen DAX call/put gefunden der genauso +/- macht wie ein KO d.h. es muss nicht immer ein KO sein... Diese habe ich zur Hand. Weiter muss ich Dez. watchliste erstellen.

Werde nächste Woche einerseits mein PF weiter ausdünnen (Uebersicht & Stärke) und andererseits auf Oel (call), Gold (call), $ (call bis 1.299 resp. dort irgenwo put) weiter im Auge behalten.

Für mich ist auch wichtig, dass ich mein Problem des zu frühen kaufens in den Griff bekomme ($ put habe ich 2x nicht gekauft und der $ stieg) - klar hätte auch mit SL gesichert (sowie mein DAXer), aber das kostet auch jedesmal etwas an Gebühren und ich will mein Einstiegstiming unbedingt in Griff kriegen. Es ist verdammt Aergerlich, wenn die Idee stimmt, der Warrant zu früh gekauft (zeitverlust) und dann nur noch EP oder Verlust rausschaut z.B. OILVX, bei 0.06 dachte ich das wäre jetzt ein Kauf, falls der nicht auf 0.05 geht - diesen Punkt muss ich jedesmal zu 85% finden. 0.06 zu 0.12 - das wäre mein Lohn gewesen, auf den ich solange gewartet habe - nur mein EP war halt einfach etwas höher, dafür war mein Austiegsttiming wie immer ok d.h. ca. 80/90% und für mich ist das ok.

Bin auf jeden Fall froh um Deine konkreten Tipps. Interessant sind Deine RUKN Engagements. Es stimmt die 70 scheinen zu heben. Aber ist RUKN schon stabil ? Mehr als auf 80 gehen die im Sept. aber sicher nicht....

Vor call auf Converium habe ich einfach 'schiess' gehabt. Was ich früher zu risky war, bin ich jetzt zu konservativ, aber mal sehen, das wird auch noch...

Schönes Weekend und Grüsse

Manfred

von sommy - am 27.08.2004 21:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.