Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Silberhaar, Hama, Hanibal, zeppelin*, warri, Kay04, guzzler

CHF/USD

Startbeitrag von warri am 13.01.2005 12:18

so kommen die Amis nie mehr au s dem Schlamasel!!! ...und Dr. Doom Faber würde mit seinem US Crash der dann zwangsläufig kommen muss au ch recht behalten!

[www.godmode-trader.de]

cheers warri

Antworten:

..kann man als Kontraindikator nehmen....

Godmode ist bullisch auf EUR/USD, soll gegen 1.40* gehen......

...wo da allerdings die Korellation zu USD/CHF ist das sehe ich nicht.....

...*) dann müsste USD/CHF doch bei 1.10 stehen



von Hama - am 13.01.2005 12:23
USD/CHF

US-Dollar gegenüber dem schweizer Franken


Kurs: 1,1688 CHF

Aktueller Wochenchart (log) seit dem 13.08.2004 (1 Kerze = 1 Tag) als Kurzupdate:

Seit Dezember 2004 hat USD/CHF einen schönen Doppelboden ausbilden können. Tief 1 wurde am 03.12.04, Tief 2 am 30.12.04 ausgebildet. Die Basislinie des Doppelbodens liegt bei 1,1294 CHF, die Nackenlinie als innere trendlinie bei 1,1600 CHF. In der vergangenen Woche konnte USD/CHF regelkonform über die Nackenlinie ausbrechen und damit ein Kaufsignal generieren. Seit einigen Handelstagen fallen die Notierungen wieder etwas zurück. Es handelt sich hierbei um eine Pullbackbewegung im bestätigenden Sinne. Wichtig ist, dass das Währungspaar nicht mehr nennenswert unter 1,1600 CHF abfällt. Die 1,1600er CHF Marke kann spekulativ antizyklisch gekauft werden. "Sicherer" ist ein Einstieg bei Ausbrechen über die prozyklische BUY Triggermarke bei 1,1861 CHF. Charttechnische Erholungsziele auf mittelfristige Sicht liegen dann bei 1,2131 CHF und 1,2500 CHF.


Quelle: Godmode Trader

von Hanibal - am 13.01.2005 12:36
Hallo Hama

Es besteht sehr wohl eine Korellations von den Kursen € / $ und $ / CHF. Steigt der € / $, dann fällt der $ / CHF. Es ist richtig dass, bei einem Kurs des € / $ auf 1.40 der $ / CHF auf einen Kurs von ca. 1.09 - 1.11 zu stehen käme.

Gruss

Silberhaar

von Silberhaar - am 13.01.2005 12:39
ich glaube für den moment es scheint besser auf us$ flat zu sein..
keiner meiner researches bestätigt ein trend.
es kann wirklich alles passieren up oder down. (bis ende woche)

längerfristig seit gestern sicher down. denn alain kann ja die zinsen nicht wirklich erhöhen und ein ev. aussetzer der zinserhöhungen würde ja den$ wieder vollepulle belasten.

es gibt bessere gelegenheiten um mit $ zu verdienen als heute....wenn wir riskmanagement ansprechen wollen.. ich bin wieder flat, mit meinen 500stutz usdab@06.mann, hin und her macht..

zepp

von zeppelin* - am 13.01.2005 12:42
Hallo Hanibal

Du glaubst doch wohl nicht, dass der $ gestern so eingebrochen ist, weil es das Wochenchart will. Es gibt ein viel einfacheren und logischeren Grund, nämlich das überraschend hohe Handelsbilanzdefizit der USA!

Gruss

Silberhaar

von Silberhaar - am 13.01.2005 12:46
..eben darum - Godmode als Kontraindikator - anscheinend sprechen sich die Schreiberlinge dort nicht ab oder wollen uns vera...en :shot:



von Hama - am 13.01.2005 12:46
hallo Zepp

denke auch das gestern vor den US Zahlen ein Put auf Dollar eine sichere Sache war das jeztz aber flat die beste Lösung ist... kein Trend absehbar..

cheers warri

von warri - am 13.01.2005 12:47
Hallo zeppelin

Du glaubst doch wohl nicht, dass die nächste Zinserhöhung in der USA ausgesetzt wird. 0.25 % sind vorprogrammiert und eine Erhöhung von sogar 0.50 % würde mich nicht übermässig verwundern.

Gruss

Silberhaar

von Silberhaar - am 13.01.2005 12:49
Jein.

Es existiert eine Studie, die beweist, dass das Handelsbilanzdefizit nicht unbedingt direkt den Dollarkurs beeinflusst.

Das Handelsbilanzdefizit muss einfach als Sündenbock herhalten. Es ist genau wie mit Nestle letztes Jahr: Fast alle Fluchten, weil NESN im Minus den SMI drückte.....aber dass NESN den SMI seit Jahresbeginn stützt, davon hört man nichts.....eben, Sündenbock.

Ich hoffe ich finde die Studie noch.......

von Hanibal - am 13.01.2005 12:55
...aber dies ist erst im Februar - bis dahin $ wohl seitwärts....



von Hama - am 13.01.2005 13:07
Hallo Hanibal

Warum ist dann der $ gestern nach Bekanntgabe des Handelsbilanzdefizit um über 1,5 Rappen eingebrochen? Wenn das Defizit als Sündenbock herhalten müsste, dann würde der $ suksessive einbrechen und nicht innert ca. 10 Minuten um 1,5 Rappen!

Gruss

Silberhaar

von Silberhaar - am 13.01.2005 13:17
Die Ausgangslage des Chars sowie die Psychologie der Masse.

Gruss

von Hanibal - am 13.01.2005 13:26
hallo silber

ich glaube gar nichts. aber es gibt die möglichkeit. denn:

eine erhöhung der zinsen würde das aussenhandels devizit wieder erhöhen, dafür die invlations gefahr verkleinern.
die us will aber ein stärkerer $ haben also müssten sie .50 bips-.75 % erhöhen. das würde den $ stärken (was ist stark??aber so 1.2700-1.3000wäre vernünftig)

ein gleich bleibendes oder abnehmendes ahd geht aber auf kosten des$...siehe gestern...
und auf kosten der index. (was ist die mehrzahl von index? indexes indexieden..??)

das ist die huhn und ei frage..

daher könnte man einfach gold kaufen zum jetztigen preis(425) und auf steigende kurse hoffen. leider geht aber diese rechnung in den nexten 2 monaten auch nicht auf, denn (wir werden sehen) und das ist mein gefühl für den goldmarkt, wir werden noch 410 testen oder sogar 400 !!
das ist saison bedingt.
fast alle indikatoren sprechen für sinkender markt.
solange die huhn und eifrage nicht klar ist sinkt das gold in einem seitwärts gang.

von zeppelin* - am 13.01.2005 13:37

index -> indizes o.T. ;-)

o.T. = ohne Text

von guzzler - am 13.01.2005 13:39

@zeppelin

seit wann will die us regierung einen starken $?

von Kay04 - am 13.01.2005 13:43

Re: @zeppelin

einen festen..

seit letzter woche hat herr schnee so was gesquatscht um wahrscheinlich die chinesen zu beruhigen

von zeppelin* - am 13.01.2005 13:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.