Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
M. Keynes, Oekonom, Lipice, börse, svx_biker

Nikkei auf Fünf-Jahres-Hoch

Startbeitrag von svx_biker am 28.12.2005 07:30

Zitat

Der Nikkei-Index an der Aktienbörse in Tokio ist am Mittwoch auf ein neues Fünf-Jahres-Hoch geklettert. Das Börsenbarometer für 225 führende Werte erzielte einen deutlichen Gewinn von 225,21 Punkten oder 1,41 Prozent beim Stand von 16'194,61 Punkten. Das ist der höchste Schlusskurs seit dem 21. September 2000. Grund dafür sind laut Händlern einmal mehr die großen Erwartungen der Investoren für eine weitere positive Entwicklung der japanischen Wirtschaft im kommenden Jahr. Auch der breit gefasste TOPIX verbesserte sich deutlich um 15,99 Punkte oder 0,98 Prozent auf 1653,92 Punkte.


Quelle: AWP-News

Antworten:

NIKPO

Das Minus gestern aus erwähnten Gründen (s. mein Posting hier gestern). Nun ist der Weg frei. Bis Mitte next year wird der Nikkei die Sechzehntausend (weit) hinter sich gelassen haben. Er ist übrigens bis jetzt der einzige Index, der den (Höchst)Stand von vor März 2000 wieder erreicht hat. Der SMI und der DJIA stehen kurz davor...

Das nächste Jahr wird, so glaube ich sagen zu können, ein Positives- nicht nur für den Nikkei (der mal auf über 38'000 Punkten stand, vor der Immobilienkrise 1989).

Grüsse



von M. Keynes - am 28.12.2005 08:40

Re: NIKPO

Zitat

der mal auf über 38'000 Punkten stand, vor der Immobilienkrise 1989).


wie ist das nun: die amerikanische ist doch in Griffweite...



von Oekonom - am 28.12.2005 10:19

Re: NIKPO

Sehr gut, stimmt: gem. G. Soros ist die tatsächlich in Griffweite. Wenn Du mal entsprechende Statistiken zu Wertsteigerungen, Krediten etc. im US-Immobiliensektor betrachtest, dann drängst sich einem fast zwangsläufig der Verdacht auf, dass hier etwas am kochen ist.

Aber der Nikkei, der ist flott- und scheint sich ebenfalls von den US-Leitbörsen abkoppeln zu wollen.

Grüsse aus dem Schatten...



von M. Keynes - am 28.12.2005 11:39

Re: NIKPO

Hallo MK

gehe doch an die Sonne, dort ist es angenehmer... :-)

Es wird etwas gewaltiges aus den USA auf uns zukommen mit einem tief fallenden $ und einer Börse, die zumindest auch in Europa ihre negativen Spuren hinterlassen wird.

Offen ist der Zeitpunkt. Es gibt dazu auch nur eine Alternative um gut über die Runden zu kommen. Flat und/oder Edelmetalle.



von Oekonom - am 28.12.2005 11:46

Re: NIKPO

Der Zeitpunkt ist allerdings offen. Die Frage ist eigentlich nicht mehr ob, sondern nur noch WANN das Ding aus der Neuen Welt hochgeht...

Aber solange Du und ich und alle anderen auf dieser Welt, die u. A. über unsere sozialen Sicherungssysteme (in unserem Falle die Pensionskassen) bereit sind, das doppelte amerikanische Defizit auch noch laufend zu finanzieren, kann die Bombe noch ein Weilchen weiter ticken. Die Unbedenklichkeit dieser Finanzierungsform wurde übrigens erst gerade vor Kurzem von offizieller Seite (US-Finanzministerium?) bestätigt.

Das freut uns doch! Ich warte eigentlich nur noch auf ein tripple-A-rating von Standard & Poors als treuer Gläubiger des amerikanischen Privatkonsums...

Freude herrscht!



von M. Keynes - am 28.12.2005 11:54

Re: NIKPO

wenns dann wirklich so kommt bringt das edelmetall nur noch physisch etwas und nicht in warrants

von börse - am 28.12.2005 12:07

Re: NIKPO

Bin nun auch im NIKPO drin



von Lipice - am 09.01.2006 11:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.