Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Oekonom, zeppelin*, youngman, swissfish, Leguan, warri

XAU: Support und Stops

Startbeitrag von Oekonom am 10.01.2006 18:21

Bislang hat das letzte Top der 540er als neuer Suppurt gehalten, auch wenn ganz kurzfristig die 539.xx touchiert worden ist.

Dann las ich von StopLoss im Zusammenhang mit XAU. Meine Meinung dazu: Leute ihr müsst euren Horizonat schon massiv erweitern, wenn ihr hier mitspielen wollt. Kleinkrämer, die um Cents up & down sich mit Stopps absichern wollen, haben hier wohl nichts zu suchen.

XAU/XAG sind in einem langfristig starken Uptrend. Also setzt euch zuerst mal ein Ziel, wo ihr XAU in 1-2 Jahren in etwa sieht. Und wenn dies dann bei 600plus (sehr bescheiden von mir) ist, so spielt es keine Rolle, ob man heute bei 540 oder morgen bei 520 kauft.

Wichtig ist wohl nur dabei zu sein. Das geopolitische Umfeld, die sich in den Metallkäufen auch zeigende Verunsicherung der Marktteilnehmer infolge stark gestiegener Börsen, Infaltionstendenzen, Immoblase, US-Wirtschaftsabschwächung, hoher Oilpreis (hier ist noch lange nicht das letzte Wort gesprochen) usw. sichern den Metallen auch zukünftig eine gute Grundlage.

Antworten:

...von der bald wieder steigenden Angst der Vogelgrippe ganz zu schweigen....

cheers warri



von warri - am 10.01.2006 18:33

Der Kuonisprecher äusserte sich schon vorsichtig bezgl. einzelner Reisedestinationen.

Und bei uns wollen sie wieder die Hühner einsperren. Wäre wohl besser, die Oestler unter Quarantäne zu stellen.



von Oekonom - am 10.01.2006 18:43
Mit langem Zeithorizont und möglichst wenig Stress kaufe ich am besten wohl physisch Gold.

Wenn ich also nicht in Derivate rein will - sondern physisch Gold kaufen - kauft man da das Gold und gibts in ein Bankdepot oder kann mans auch nach Hause nehmen?

Ist die Ausliferung wohl teurer als die Depotgebühren? Oder rechnet sich das?

Ist ganz Ernst gemeint die Frage :-)
Ich meine übrigens nicht Goldvreneli sondern schon im 1-3 kg Bereich.

Merci und geniess den Schnee!!

von swissfish - am 10.01.2006 18:48
Ich denke für physisches Gold nimmst Du am besten Krüger Rand und ähnliches. Hätte den Vorteil, dass Du mit Münzen zahlen könntest, falls mal alle Stricke reissen würden. Mit einem kg-Barren wird es wohl schwieriger sein, eine Tageskarte zum Skifahren zu lösen...

Spass beiseite: Lies mal auf den Goldseiten nach. Dort wurde auch schon die gleiche Frage gestellt.



von Oekonom - am 10.01.2006 19:20
Gold würde ich normal in ein Metallkonto einbuchen lassen... je nach Banken werden sie kostenlos geführt... sprich du zahlst nur beim Kauf einen Aufschlag und beim Verkauf einen Abschlag.....

physisch machen Banken nicht gerne...

Grets

von youngman - am 10.01.2006 19:24

Metallkonto: dann kannst Du das Gold genausogut als Zertifikat oder Option kaufen.

Wenn physisch, dann in die Handgedrückt und selbst ins Schliessfach legen. Problem: wenn der Schalter zu ist oder von Amtes wegen blockiert nützt das auch nichts...



von Oekonom - am 10.01.2006 19:27
hä??? Auf Metallkonten kannst du normal Käufe und Verkäufe tätigen... einfach Bank anrufen und Auftrag aufgeben...

Man hat kein Zeitwertrisiko

physische Auslieferung kostet sicher extra und macht die Bank nicht gerne...

Grets

von youngman - am 10.01.2006 19:29
Ich meinte dass er kein pysisches Gold hat, wenn er ein Metallkonto hat. Er hat lediglich eine Bestätigung, x-kg Gold auf einem Konto zu haben. Das steht auf einem Blatt Papier...

Physisch halten ist etwas ganz anderes. Er muss es sich ausliefern lassen. Kostet aber viel. Daher bringen wohl nur hochwertige Goldmünzen etwas. Die sind einfach zu kaufen (vielleicht schon bald bei Aldi) und vorallem man kann sie noch unters Kopfkisssen legen...



von Oekonom - am 10.01.2006 19:33
ich würde auch sagen bei gold physisch und nach hause nehmen.
silber kostet pysisch ausliefern lassen 100.-courrtage also mindestens 10 kg ordern und dann als briefbeschwerer oder ähnliches nützen.
der grossse vorteil am physisch neben oben erwähnten gründen: du verkaufst nicht einfach wenn der kurs mal etwas nachgibt..
ansonsten kauft der investor GOLDQ ein währungsgesichertes zerti auf dn spot bei abnamro. in chf.
oder silvq auf silber. immer schön in chf da der $ ja nicht immer 1.27 bleibt oder??
diese bank geht kaum hops.
dann auch in hui amexgoldbugx investieren aurum ubs, da hui nur ungehegte minen abbildet. oder denkst du das zb barikgold die bereits schon eine jahresprod. gold foreward verkauft hat ein gutes geschäft mit all den shortkontrakts macht bei explodierenden goldpreisen..???wohl kaum.
so kann man spielerisch wie ich es mache 90% von seiner investierten kohle einseitig in diese manigfaltigen produkte investieren, dass jedem anlageberater schwarz vor den augen wird..hehe
ps zur diversiverzierung hab ich noch etwas palladium und etwas kaffee im depot, sowie etwas erdöl..



von zeppelin* - am 10.01.2006 21:52
Was hast du Kaffemässig laufen? Openendzertifikate oder Optionen?



von Leguan - am 10.01.2006 22:15
leguan

ich hab ein openend zertis ohne hebel qofoq



von zeppelin* - am 11.01.2006 05:53
Danke für Eure Beiträge!

von swissfish - am 11.01.2006 17:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.