Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bauchentscheid, Oekonom

Die Euphoriker

Startbeitrag von Oekonom am 10.01.2006 18:41

Ist ja schon interessant: Anfang November als ich hier wochenlang den Bullen im SMI und Nikkei durchzog (bis zum erwähnten Samichlaustag) las ich nur so von den heutigen Euphorikern vorsichtig gestimmte und zurückhaltenden Statements.

Und nun: jetzt wo die Märkte schon weit gestiegen sind, da sind sie zum Leben erwacht. Was war dann vor zwei Monaten: Haben sie geschlafen oder die Zeichen der Zeit nicht erkannt? ich denke, sie hatten den Zug zum Teil massiv verpasst. Wie oft hatte ich erwähnt, dass man die JER vergessen kann, weil man bereits in der besten Herbstrallie steckt. Und was war dann mit der JER? Ich habe keine gesehen.

Wie auch immer: das CRV der Aktienmärkte ist bedeutend schlechter geworden.

Die Instis sind interessanterweise für dieses Jahr sehr zurückhaltend. Mal sehen, was die Privaten machen werden, wenn die Grossen klemmen.

USA:
Und die Amis: die hatten doch schon längstens Zeit besser zu performen. Warum taten sie es nicht? Ich billige den USA zwar Potential zu. Stutzig macht mich aber, dass gerade in einer sonst guten saisonalen Zeit nicht besser performt wird.

Ich denke, ich spiele ein bisschen den zur Vorsicht mahnenden Gegenpol zu den rosa gefärbten Statements. Trotzdem empfehle ich derzeit niemandem Puts zu kaufen. Es geht einfach darum, sich das CRV (z.B. SMI-Indexstand Vergleich Anfang Dezember mit heute) vor Augen zu halten. Vielleicht merkt der eine oder andere, dass man auch einmal mit Vorteil flat sein kann oder er legt sich einige Nuggets unters Kissen...


PS: Meine Bemerkung zurr Psychologie von heute morgen betraf auch nicht die USA. Hier beschränke ich mich auf den hiesigen Markt. Das genügt mir völlig.


Antworten:

Lieber Ökonom...

Ich glaube, die Positionen sind gar nicht so weit voneinander weg. Wenn ich das Forum ansehe, dann sehe ich sehr wenige, die Bullish auf den SMI sind. Die meisten warten oder nutzen kurze Spezialsituationen (ADEN) zum Kauf. Da wird nicht mehr gross investiert, denn das CRV ist - unter anderem Dank Dir - den meisten bewusst.

Was die Amis angeht, da würde ich gerne einfach so gewisse Dinge anfügen, die Du im Oktober oder November bezüglich des SMI mehrfach geäussert hast. 'Solange es kritische Stimmen gibt' oder 'den Trend einfach laufen lassen, wenn es dreht, bin ich schnell wieder raus' oder 'solche Moves drehen nicht von einem auf den anderen Tag, sondern zeigen Vorboten grosser Volatilität auf hohem Niveau'.

Um ganz deutlich zu werden, die USA ist losgelaufen. Die Akzelerationsphase hat noch nicht begonnen (Schau doch mal bei Godmode die neueste DJ Prognose an) und solange der Trend nach oben geht, gibt es keinen Grund auszusteigen. Und falls er kippt, dann bin ich sehr schnell weg. Ach ja, man könnte es natürlich auch mit deinem Posting von oben halten und auf die USA übertragen: Haben sie geschlafen oder die Zeichen der Zeit nicht erkannt? ich denke, sie hatten den Zug zum Teil massiv verpasst.

Bei Gold und Silber schreien alle schön mit. Grundsätzlich bin ich da auch bullish, ich weiss noch wie ich mitfieberte, als Gold mit 360 und 390 kämpfte, da kommen wehmütige Zeiten auf. Doch die spekulativen Positionen haben eine Höhe mal wieder erreicht, die mich so langsam skeptisch machen. Habe die Stops jedenfalls enger als auch schon,

BE

von Bauchentscheid - am 11.01.2006 06:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.