Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
buffet, *Vogel*, Oekonom

DOW Jones - Die Aussichten für 2006

Startbeitrag von Oekonom am 13.01.2006 08:03

Auch hier sind unverkennbare vorsichtige Töne zu vernehmen. Ich fühle mich also bestärkt, wenn ich meine, dass aktuell keine attraktive Kaufkonstellation im breiten Marktsegment vorliegt.

Uebrigens: erfolgreiche Anleger wissen, dass man eigentlich nur ganz wenige Male im Jahre in den Markt geht, nämlich dann, wenn sich günstige Kaufgelegenheiten bieten. Heute sind wir nach langem Up keineswegs in einer "günstigen" Lage.

Wie gestern geschrieben, ich bin einfach vorsichtig und muss nicht jedes Prozentchen herausschinden. Ich liebe schöne und beständige Trends und so einen sehe ich momentan nicht. Das Krümmelpicken überlasse ich gerne anderen, auch wenn es dort ab und zu auch etwas brauchbares daraunter hat.


Zitat


#
Der Upswing von Oktober/November 2005 lief bis 10.955 Punkte im Hoch. Dann setzte wie prognostiziert eine Konsolidierung ein. Diese Konsolidierung spielte sich in Form einer bullischen Flaggenkonsolidierung unterhalb einer wichtigen mittelfristigen Abwärtstrendvariante ab. Die bullische Flaggenkonsolidierung weist eine hochgradig bullische Zyklik auf. Im Verlauf dieser Woche konnte der DOW Jones regelkonform aus ihr nach oben ausbrechen.
#
Der Ausbruch aus der bullischen Flaggenkonsolidierung von Dezember 2005 wird kurzfristig seit gestern verkauft. Der frühzeitige Rücksetzer spricht dafür, dass der prognostizierte Anstieg recht volatil ausfallen dürfte. Idealerweise wird dieser so genannte Pullback (Rücksetzer) bei 10.900 Punkten gestoppt. Bei 10.900 Punkten verläuft eine überwundene mittelfristige Abwärtstrendvariante und die Oberkante der bullischen Flagge. Beide ergeben zusammen mit dem 38,2% des bisherigen Januar-Upmoves eine Kreuzunterstützung, auf der der Index mindestens kurzfristig nach oben abprallen sollte.
#
Ausgehend von dem 10.900er Punkteniveau dürfte der Index in Richtung der genannten charttechnischen Kursziele bei 11.185 und 11.365 Punkten ansteigen. Kurzfristig aktive Trader können bei 10.900 Punkten long gehen mit engem Stopp leicht unterhalb.
#
Als charttechnisches Maximal-Kurszielmarke für das Jahr 2006 nennen wir das Niveau von 11.750 Punkten genannt. Möglicherweise wird die 11.750er Marke auch erst im ersten Halbjahr 2007 erreicht.
#
Ähnlich wie für alle anderen Indizes, seien es europäische wie der DAX oder aber US Indizes, ist innerhalb des Jahres 2006 wieder mit einer zwischengeschalteten ausgedehnten volatilen Korrekturphase zu rechnen.
#
Es wird die Kunst sein, eben diese zu frühzeitig zu erkennen. Es wird außerdem von größter Wichtigkeit sein, dieses erwartete Korrekturmuster anschließend engmaschig charttechnisch auszuwerten. Aus heutiger Sicht kann nämlich selbstverständlich nicht ausgeschlossen werden, dass das Korrekturmuster eine bärische Charakteristik entwickelt und somit eine anschließende größere Abwärtsbewegung einleitet!

#
Wir werden uns an den entstehenden charttechnischen Signalen entlanghangeln, kurzfristige Prognosen justieren, entstehende potenzielle Kauf- und Verkaufsmarken nennen und Sie wie gewohnt auf dem Laufenden halten, was an den Märkten passiert.
#
Da sich der Index in einem neuen Bullenmarkt befindet, also eine intakte übergeordnete Aufwärtsbewegung besteht, bietet es sich an, umfassende Kursrücksetzer zu kaufen, da sie zyklische Tiefs innerhalb der Aufwärtsbewegung darstellen. Mit unseren charttechnischen Analysen werden wir versuchen, eben diese eingestreuten Tiefpunkte zu sondieren und zu benennen.

Quelle:Godmode


Antworten:

Herzlichen Dank....

....für diese fundierte Analyse.....welche ich mir sehr zu Herzen nehme.



von *Vogel* - am 13.01.2006 08:09
[www.godmode-trader.de]

von buffet - am 13.01.2006 08:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.