Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hama, prophecy, sommy, M. Keynes, Lipice, Oekonom

@Nikkei Trader

Startbeitrag von prophecy am 16.01.2006 20:15

Wie siehts bei euch auch? Noch/wieder dabei? Und eure Einschätzung zum Nikkei.

UBS schreibt ja beängstigend über Japans Börse...

Hier der Artikel:

"Vor sechs Wochen war an dieser Stelle von der «Reise nach Jerusalem» zu lesen: von
einem Aktienmarkt in Tokio, der von der Euphorie ausländischer Investoren nach
oben getrieben wird und sich immer weiter von den Fundamentaldaten entfernt. Heute
ist die Begeisterung der Ausländer nach wie vor ungebrochen, die Marktbarometer liegen noch höher und die gängigen Bewertungsparameter, so scheint es, werden über Bord geworfen. Die von uns prognostizierte Korrektur ist nicht eingetreten, und das
ist ein bisschen peinlich. Gleichwohl: der Preis (P) einer Aktie bleibt eine Funktion
der Gewinne (englisch: Earnings, E), eines Diskontzinssatzes zur Bewertung dieser
Gewinne (Interest Rate, I) und allem anderen (Noise – mitunter auch Nonsense genannt –, N). Diese Gleichung ist per Definition immer richtig, doch während der Preis
problemlos zu beobachten ist, sind die erklärenden Variablen – nun ja, variabel. Es
handelt sich um Schätzungen, etwa der Gewinne, und um Konzepte – welches ist z. B. der richtige Diskontsatz? Diese Unschärfe öffnet Tür und Tor für das N, bzw. das, was wir vor sechs Wochen als ohrenbetäubende Lautstärke bezeichnet haben.
Diese Lautstärke ist schliesslich ebenfalls bald einmal peinlich. Peinlich im Ursprünglichen Sinne von schmerzhaft, wie es in «Pein» noch mitschwingt und in «painful» bewahrt wurde – ein Dank den Anglern und anderen Sachsen, die es vor 1500 Jahren über die Nordsee verwehte. Der Schmerz setzt ein, wenn die Betäubung der Ohren abklingt, die Musiker ihre Instrumente einpacken und der Barmann nur noch
Eiswürfel im Angebot hat. Das hat die zweite Dezemberwoche zumindest angedeutet:
Erstmals seit langem waren die Ausländer leichte Nettoverkäufer – und der Aktienmarkt schloss prompt etwas schwächer. Die «Reise nach Jerusalem» kann sehr
plötzlich enden. Dann einen Stuhl (einen Käufer) zu finden ist so schwierig wie in der
U-Bahn von Tokio zur Stosszeit einen Sitz zu ergattern."

Antworten:

..den Nikkei kann man gar nicht traden, das ist ein Index :-)



von Hama - am 16.01.2006 20:16
aber den Kaiser...



von Oekonom - am 16.01.2006 20:20
Du weist genau wie ich's meine... ich kann indirekt mit dem Nikkei traden.

Wir sind hier schliesslich auf www.warrants.ch.

Das sagt genug.



von prophecy - am 16.01.2006 20:30
Scho klar, du musst aber aufpassen, Jahresendrally im Nikkei ist per Ende März, gell



von Hama - am 16.01.2006 20:38
Dann wartest du ab und bleibt bei Japan an der Seitenlinie? Ich setze nach den Gewinnmitnahmen vom Montag auf einen weiteren Aufwärtstrend.



von prophecy - am 16.01.2006 20:43
Mann, Hama: WAS hast Du denn heute intus..?!

BtmG ;-)



von M. Keynes - am 16.01.2006 20:44
Trader und die Japser lieben ganze Zahlen go to 20'000 ;-)



von Hama - am 16.01.2006 20:45
..ich muss meine Führung im posten weiter ausbauen - habe heute nix gepostet :-)



von Hama - am 16.01.2006 20:46
mit welchem call ??

von sommy - am 16.01.2006 20:50
wau Du bist aber ganz schön aufgestiegen, soager vor Oekonom und Mike.... tja da muss ich mich sputten.... :laugh:

von sommy - am 16.01.2006 20:53
NIKYB - da kann man nicht viel falsch machen...Ratio 20:1



von Hama - am 16.01.2006 20:55
Börsenlyrik? Finanzmarktprosa? Aktienkursnovelle? Das ist auf der UBS-Homepage zu lesen gewesen? Sybillinisch, in der Tat... Hattte der Verfasser den Pullitzer-Preis im Auge?

Jetzt mal ganz im Ernst: Den NDX haben sie natürlich nicht erwähnt- und DER ist überbewertet, was das KGV anbelangt.

Nun haben wir zwei Jahre Rally hinter uns, das Letzte ohne die Amerikaner (jetzt schliessen sie langsam auf, oder, um beim vorherrschenden Schreibstil zu bleiben: SIE sind die Protagonisten der Finanzmärkte). Die vorausgesagte, positive wirtschaftliche Entwicklung in den USA, die von den US-Indices bereits 2004 eingepriced wurde, das leise aber stete Ansteigen der US-Leitzinsen (was jetzt, mit erw. Verspätung im EU-Raum ebenfals geschieht) und das auf der Stelle treten bei den Indices 2005 in den USA , was die Europäer dieses Jahr voraussichtlich ebenfalls tun werden (dafür zieht endlich die Wirtschaft an), die vorausgesagte Abkühlung der US-Volkswirtschaft in der zwoten Hälfte dieses Jahres (JETZT, wo die Europäer endlich auch könnten, dieses Jahr), welches (ausser NDX) von den US-Märkten allmählich ebenfalls vorweggenommen werden dürfte (s'ist bald vorbei mit dem Ansteigen von S&P 500 und DJIA u. Ä.)- das alles zeigt uns doch die Terminologie der Märkte, die schon lange, lange vorherrscht: die Amerikaner sind uns immer einen Schritt voraus, im Bezug auf Zinsen, Wirtschaftswachstum und Entwicklung an den Finanz- und Kapitalmärkten.

Der Nikkei hat sich eigentlich 2005 nicht emanzipiert von den US-Leitindices; genausowenig wie die Europäer- sie hinken dem grossen Bruder aus der Neuen Welt einfach a Bissle hinterher.

Wie bereits geschrieben hier vor Kurzem: im ersten und letzten Quartal sehe ich steigende Kurse; im Letzteren aber nur aufgrund der anstehenden Korrektur. Ausgeschlossen sind natürlich Sonder-Events wie der Iran. Oder Al-Quaida. Oder die Russen sperren den Gashanen ab und marrschieren in Nordchina ein. Oder...

Grüsse ;-)



von M. Keynes - am 16.01.2006 21:01
..wann ist der nächste Hexensabbat, bis dahin gehts auffi, ausser OIL knallt gegen 70 Bucks !



von Hama - am 16.01.2006 21:05
Der Beitrag war im UBS Investors Guide zu lesen. Habs abonniert :-)

Naja Meinungssache... das CS Research Monthly weiss nur positives von Japan zu berichten.



von prophecy - am 16.01.2006 21:08
ist nicht nächstens mal wieder ein Verfall fällig ??

Das würde mal wieder die Kurven erklären...

von sommy - am 16.01.2006 21:11
20.01.06 - aber nur Mini-Sabbat :-)



von Hama - am 16.01.2006 21:15
16000 bald



von Lipice - am 17.01.2006 00:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.