Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
xTrader, Oekonom, * xetra *

Frankreich droht mit dem Einsatz von Atomwaffen...!!!

Startbeitrag von * xetra * am 19.01.2006 19:27

Mal ganz ehrlich...scharfe Töne...gar nicht lustig!

Der französische Staatschef Jacques Chirac hat Staaten, "die gegen uns auf terroristische Mittel zurückgreifen", mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Auch "die Garantie unserer strategischen Versorgung und die Verteidigung verbündeter Staaten" könnten zu den Interessen zählen, die den Einsatz von Kernwaffen rechtfertigen, sagte Chirac am Donnerstag auf dem Atom-U-Boot-Stützpunkt Ile Longue in der Bretagne. Gegen welche Staaten sich diese Atomwaffenstrategie richten könnte, sagte er nicht. Es wurde aber deutlich, dass Iran gemeint sein könnte. Die westlichen Staaten hegen die Befürchtung, die Islamische Republik Iran könnte Atomwaffen bauen und damit Israel bedrohen.

"Die Führer von Staaten, die gegen uns auf terroristische Mittel zurückgreifen, sowie alle, die in der einen oder anderen Weise den Einsatz von Massenvernichtungswaffen erwägen", müssten mit einer "angepassten" Antwort Frankreichs rechnen, erklärte Chirac. Diese Antwort würde sich nicht auf konventionelle Waffen beschränken.

Zu den vorrangigen Aufgaben zähle der Kampf gegen den Terrorismus. Nicht vergessen dürfe man aber "die Versuchung gewisser Staaten, sich unter Bruch der Verträge mit Atomwaffen auszustatten", sagte Chirac. "Unsere Welt wird vom Auftauchen von Machtansprüchen geprägt, die auf dem Besitz atomarer, biologischer oder chemischer Waffen beruhen."

In zahlreichen Ländern verbreiteten sich radikale Vorstellungen, "die die Konfrontation der Zivilisationen, Kulturen und Religionen predigen", sagte Chirac. Fanatismus und Intoleranz führten "zu allem Wahnsinn". Die Teilung der Rohstoffe, die Verteilung der Ressourcen und die demographische Entwicklung könnten "Ursache der Instabilität sein, vor allem, wenn von einem Anstieg der Nationalismen begleitet". Das Atomwaffenarsenal sei so beschaffen, dass Paris "flexibel" auf eine Bedrohung antworten könne. "Gegen eine Regionalmacht haben wir nicht nur die Wahl zwischen Untätigkeit und Vernichtung", sagte er.

Mit seiner Rede definierte Chirac die französische Doktrin der Abschreckung neu. Bisher behielt sich Frankreich den Einsatz von Kernwaffen nur für den Fall einer Bedrohung seiner territorialen Integrität, seiner Bevölkerung und Souveränität vor. Jetzt erklärte Chirac, der Präsident müsse auch "das Ausmaß der potenziellen Konsequenzen einer Bedrohung" oder "unerträglichen Erpressung" auf die strategische Versorgung und Verbündete prüfen. Diese könnten "in das Feld unserer vitalen Interessen" fallen. In so einem Fall könnte der Rückgriff auf Atomwaffen gerechtfertigt sein.

Frankreich gibt 3,5 Milliarden Euro jährlich für die atomare Abschreckung aus. Das entspricht einem Zehntel des Verteidigungsetats. Kurz nach seinem Amtsantritt im Jahr 1995 hatte Chirac eine Serie von Atomwaffentests unter den Südsee-Atollen Mururoa und Fangataufa angeordnet. Nach weltweiter Kritik hatte Frankreich Anfang 1996 ein Ende der Atomtests erklärt.

Die gegen Mitteleuropa gerichteten verbunkerten Mittelstreckenraketen hatte Paris nach dem Ende des Kalten Krieges abgeschafft. Zudem verzichtete Paris auf die Hades-Rakete und verringerte die Zahl der Atomraketen tragenden U-Boote von sechs auf vier. Frankreich besitzt aber weiter Hunderte von Atomsprengköpfen und modernisiert seine Flotte strategischer U-Boote.

Antworten:

Einer mehr, der droht!
Hat nichts zu sagen, weil alle drohen.



von xTrader - am 19.01.2006 19:34
siehe unten meine Antwort an Anleger...

Säbbelrasseln der Force de Frap aber die Iraner werden sich wohl nicht beeindrucken lassen und somit ist für Spannung gesorgt.

Nur die mit den rosa Brillen werden durch einen nuklearen Blitz geblendet. Die anderen haben sich rechtzeitig gewappnet...



von Oekonom - am 19.01.2006 19:37
Genau mit genügen xau und xag und NUR einer Rose.



von xTrader - am 19.01.2006 19:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.