Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
sangredetorro

google wehrt sich, und amerika verliert miliarden..

Startbeitrag von sangredetorro am 20.01.2006 21:39

Google wurde von den 9/11-Heimatschützern aufgefordert, die daten aller surfer und die ziele die sie anklicken, mit allen details an die homeländer weiterzuleiten, so wie es die braven bürger von yahoo und microsoft bereits wiederspruchlos tun.
Die "googler" sagten ja zu porno und anderen "lätz geliesmeten" darstellungen, aber
"niet" zu allen bankzugriffen. daten bei geldüberweisungen seien secrete-personendaten. diese vertraulichen daten habe das heer von "spyern" in den verwaltungen nichts anzugehen. einige banker haben offensichtlich die gelegenheit wahrgenommen, google am hexensabatt unter 400.00$ zu drücken.

auf cnbc wurde den ganzen abend von hochrangigen experten erleutert, warum
europa letztes jahr +30% gemacht hat und usa nur +4%.
konklusion? sie erraten es nie.
es war ein unter wiederlichen umständen, sprich (bin laden) einmaliger ausrutscher,
der dank der hervorragenden arbeit der usa-eigenen geheimdiensten nie mehr vorkommen wird.
gruss luwe

ps: ich habe die puts auf google und den dow nachbörslich verkauft, wie immer zu früh.
die ernte der puts auf n225 und dax hoffe ich am montag einfahren zu können.
maria bartiroma von cnbc war die domina in diesem amüsanten tv-abend, wo sich
senatoren, banker und sonstwie ratlose haben vorführen lassen .

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.