Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
thinkslow, Moses

Aktie fällt / Put Optionsschein auch ...

Startbeitrag von Moses am 22.01.2006 16:38

Hallo,
ich habe mich Mittwoch Abend, kurz vor der Bekanntgabe der Apple Quartalszahlen, dazu entschlossen mir einen Put Optionschein auf diese Aktie zuzulegen, da ich noch mit einer etwas größeren Korrektur nach unten rechnete. Den Optionsschein mit der WKN sicherte ich mir zum Biefkurs von 0,078 (Geld 0,068). Ich war mir natürlich auch bewußt das es ein risikoreicher Optionschein ist, allerdings wollte ich ja auch eine große Hebelwirkung bei entsprechendem Verlust der Aktie. Das einzige was mich natürlich etwas skeptisch hätte machen sollen war das die Aktie schon am Dienstag und Mittwoch jeweils ca. 2 % Verlust machte und der OS dementsprechend schon von 0,046/0,056 auf 0,068/0,078 ziemlich hoch gegangen ist. Jedenfalls war ich dann zuversichtlich den richtigen Riecher gehabt zu haben, als die Apple Aktie nach Börsenschluss am Mttwoch ca 5 % gefallen ist. Am Donnerstag morgen begann die Aktie dann mit minus 4,5 %. Der OS lag gleich am Anfang noch bei 0,083/0,093 und kletterte dann noch auf im Laufe des Vormittags auf 0,090/0,100 . Das wäre jetzt immerhin schon ein Plus von 15 % zu meinem Kaufkurs. Aber ich hatte auf etwas mehr gehofft und war auch zuversichtlich das die Aktie noch etwas mehr zurückkommen würde. Leider ging die Aktie in Frankfurt dann ab Mittag bis ca 14:45 auf unter 1 % verlust zurück, wobei der OS auf 0,070/0,080 fiel , kurz vor Eröffnung in Amerika begann die Aktie allerdings wieder immer weiter ins Minus zu gehen und stand letzlich gegen 17:15 auf dem Tiefstkurs von 65 ¤ mit einem Minus von 5,3 %. der Optionschein stieg wieder auf 0,090 / 0,100 an . Gegen 18 Uhr zog die Aktie dann wieder etwas an und ereichte gegen 18:30 ein Minus von ca 3,4 %.
Und das war auch der Zeitpunkt an dem der OS wie auf dem Chart zu erkennen ist einfach um ca.30 % nach unten gesetzt wurde. Das hieß jetzt der OS war zu dem Zeitpunkt ca. 15 % weniger wert als am Tag zuvor obwohl die Aktie immerhin noch ein Verlust von 3,4 % verzeichnete. Am Ende des Tages als die Aktie an der Nasdaq nochmals um ca. 1,3 % gegenüber dem Frankfurt Schlusskurs fiel stieg der OS noch auf 0,066/0,076. Das heißt der OS war jetzt immer noch etwas billiger als ich den gekauft hatte obwohl die Aktie wiederum ca 4,7 % im Minus lag. Letztenendlich habe ich den OS dann am Freitag für 0,080 verkauft (hätte ich noch bis Börsenschluss gewartet wären es noch 0,086 gewesen da die Aktie zum Ende noch mehr gefalen war) nachdem die Aktie zu dem Zeitpunkt wiederum über 3 % im Minus lag, allerdings gelohnt hat sich das für mich nun absolut nicht.
Leider hab ich mir diesmal nicht die komplette Kennzahlen vom Mittwoch gespeichert und kann nun auch nicht ganz nachvollziehen an was der heftige Kursverfall des OS gelegen hatte. Die Implizite Volatilität alleine wirds wohl nicht gewesen sein ?! . Wer hat schon ähnliche Erfahrungen mit OS gemacht und kann mir vieleicht erklären wie so ein Kursverlauf zustande kommen kann. Danke



Antworten:

hey,

Das Beste ist es jeweils gleich beim Emittent anzurufen (kein email) und dies zu klären.. wenn du niemanden dort kennst, dann verhalte dich einfach so, als wärst du ein Grossanleger, dann sind sie meistens gesprächiger :) ... such dir gleich die Nummer des Derivatteams raus (sollte auf der Hompage zu finden sein.)



von thinkslow - am 23.01.2006 09:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.