Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Anleger, Oekonom, Slupo, *Vogel*

@Oekonom

Startbeitrag von Anleger am 27.01.2006 10:08

Lieber Mike

Ich kann mir nicht verkneifen noch was zum letzten Freitag und Dax zu schreiben:

Als ich schrieb dass das Kaufkurse sind und keine Verkaufskurse, das ich damit rechne das man bald mit neuen Hochs im Dax rechnen kann, kam von Dir diese Antwort:


Zitat

Anleger: ich glaube (ohne Panik zumachen) Du checkst die Lage gar nicht. Ich gehe davon aus, dass Deine Börsenerfahrung noch nicht sehr lange dauert und Du wohl jüngeren Semesters sein wirst. Nicht böse gemeint, aber Deine Antworten lassen nur eines zu: Naivität oder dann total geldgierig.


Jetzt frage ich mich halt schon wer hier die Lage nicht gecheckt hat?

Ich schätze Deine Beiträge sehr,ich habe auch keine Probleme damit wenn einer offen und Direkt ist, aber wenn Du schon so offen und direkt Deine Meinung mitteilst, dann solltest Du auch die Courage aufbringen zu sagen: hey Du hattest recht, thats´it.


Grüsse
Anleger

Antworten:

Re: @Anleger

Hoi Anleger,

Du hast den wichtigen Teil des Postings nicht erwähnt um den es mir ging. Nicht um die Aussichten des DAXs sondern um den Punkt des extrem extensiven Tradings. Und in diesem Punkt habe ich eben doch Recht gehabt. Den kurz darauf kam von Dir die Info, dass Du eine Ruhepause benötigst um den Kopf zu lüften.

Das wärs und wir wollen nun auch nicht streiten, sondern ich freue mich mit Dir, wenn der Markt steigt.


Zitat

Vermutlich wiirst Du wohl nicht sehr viel Vermögen haben, denn wenn jemand so extensiv wie Du schreibst, jeden Tag und weit in die Nacht hinein tradest (man kann ja auch vieles schreiben) dann hat er wirklich jeden Stutz nötig. Und bei solchen Voraussetzungen ist der Absturz früher oder später programmiert.

Oder hast Du Dir auch schon mal überlegt, dass man dem Treiben einfach mal zusehen kann und allenfalls auch einige Wochen überhaupt nichts macht. Das kann natürlich sich nur erlauben, wer nicht darauf angewiesen ist.




von Oekonom - am 27.01.2006 11:00

...und das...

...ist eine sehr wichtige message....sobald das Nervenkostüm zu sehr leidet und
ev. sogar Mitmenschen darunter leiden müssen macht man erstens als Trader
zuviel Fehler und zweitens ist eine Distanz zu diesem "Spiel" absolut dringend!!



von *Vogel* - am 27.01.2006 11:27
Ja das mit der Ruhepause stimmt schon, die hätte ich schon längst machen sollen.

Nur Du warst sehr negativ gestimmt für die Märkte und ich optimistisch. Mit der Markteinschätzung hatte ich recht.

Leider habe ich dann die calls am Montag schon verkauft. Meine Nerven machten nicht mehr mit.

Die letzten 2 Wochen hatten viel Geld gekostet, Was sehr viel Arbeit war um auf dieses Niveau zu gelangen, das tut weh.

Habe mir vorgenommen das wieder zurück zu holen, erst einmal mit kleineren Schritten und ohne Nachtarbeit.


Grüsse
Anleger

von Anleger - am 27.01.2006 11:32

Re: @Anleger

Dann wünsche ich Dir viel Erfolg und lies auch das was Vogel schreibt. Lieber etwas weniger aber dafür mit der gehörigenden Gelassenheit.

Uebrigens so negativ wie Du meinst, war ich natürlich auch nicht (mehr) gestimmt. Denn sonst hätte ich ja nicht die SMI-Puts verkauft und den Staubsauger angeworfen.

Kann ja nicht immer alle meine Emotionen für den Markt hier fortlaufend niederschreiben - ich gehe ja auch allein aufs stille Oertchen... ;-)



von Oekonom - am 27.01.2006 11:37

Re: ...und das...

Ja das habe ich jetzt endgültig auch begriffen, diese Erkenntnis ist bei mir ganz oben auf der Liste, man Unterschätzt es, dazu braucht es auch viel Disziplin vor allem dann wenn es schon seit Monaten Super läuft und sein Depot 200% zugelegt hat. Mitte Januar sagte ich mir jetzt definitve Pause, ging aber nicht lange bis ich wieder mit kleinen Beträge Anfing und dann immer grössere Beträge nahm.
Der Fehler kostet mich die häflte meines Depots.

So wie ich von den Gewinnen geschrieben hatte, schreibe ich jetzt auch von den Verlusten. Auch wenn das keiner Gerne tut, war ich mit den Gewinnen ehrlich und bin es auch mit den Verlusten.


Gruss
Anleger

von Anleger - am 27.01.2006 11:46

Re: @Anleger

Ich danke Dir.


Gruss
Anleger

von Anleger - am 27.01.2006 11:47

Re: ...und das...

Sag mal Anleger,

Du schreibst fast immer nur vom DAX. Tradest Du eigentlich nur die DAX-Scheine, oder ziehst Du Dir auch mal etwas anderes ans Land, wie z.B. Metalle (XAG/XAU) was man dann auch mal liegen lassen kann?



von Oekonom - am 27.01.2006 11:48

Re: ...und das...

Hab auch schon mal vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr gesehen und innert 3 Wochen 50k in den Sand gesetzt. Nach einer 2 Wöchigen Pause war ich dann wieder viel obiektiver und dann liefs wieder wie geschmiert. War kein schönes Erlebnis dies Verluste hinzunehmen, aber es hat mich mehr als alles ander gelernt!!!

saludos y animo

Slupo

von Slupo - am 27.01.2006 12:03

Re: ...und das...

Wenn ich die Butterfly strategie anwand nur den Dax.

Aber habe Anfangsjahr eine Liste erstellt was ich traden will in Zukunft: Calls auf Kaffee, Weizen, Gold(xaumd K. 0.62, xauaa K.0.18) ABB, mit ABBAD, CLN und eventuel noch Dax oder SMI.

Gold und ABB hatte sich seit dem mehr als verdoppelt, aber ABB und Gold wie auch die anderen ist für mich Neuland, mit dem DAx hatte ich fette Gewinne gemacht.

Eine ruhigere Gangart wäre wünschenswert, möchte mich auch lieber nur auf eine Position konzentrieren als auf mehrere.

Vorläufig lüfte ich weiter mein Gehirn aus, das Put/Call spiel mit vollem Einsatz der ja auch immer grösser wurde durch die Gewinne hat viel Substanz verbraucht, ich glaube ich war da fast schon in einer Art Trancezustand.

Bei der Strategie hört man einfach nie auf weil man FAST immer gleichzeit beides im Depot haltet put und call. Dabei meistens beides mit Gewinn verkauft.

Werde mir noch überlegen was ich traden werde. Das Gold ist mir jetzt zu hoch und die Indices sind mir zu schnell zu hoch gelaufen.


Gruss
Anleger

von Anleger - am 27.01.2006 12:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.