Man höre und staune:

Startbeitrag von M. Keynes am 27.01.2006 11:23

Weitere Verteuerung des Dollars in Sicht
Finanzmarkt-Ausblick der Credit Suisse


fg. Das regional breit abgestützte Wachstum, das von den privaten Haushalten wie den Unternehmen gleichermassen getragen wird, eine etwas geringere Arbeitslosigkeit sowie eine glaubwürdige Geldpolitik der Notenbanken sind wichtige Triebkräfte, die die Anlagestrategen der Credit Suisse (CS) optimistisch in das Jahr 2006 blicken lassen. Angesichts des rosigen makroökonomischen Datenkranzes wird dem Dollar innerhalb der nächsten zwölf Monate - trotz hohem Leistungsbilanzdefizit - weiteres Aufwertungspotenzial zugebilligt. Dies begründen die CS-Experten vor allem mit dem ihrer Ansicht nach weiterhin bestehenden Zinsvorteil des Dollars. Zwar könne der Zinserhöhungs-Zyklus in den USA bei 4,5% bis 5% ein Plateau erreicht haben. Doch auch in Europa würden Europäische Zentralbank sowie Schweizerische Nationalbank die Leitzinsen nur moderat erhöhen. Daher werde der US-Zinsvorteil des Dollars zum Euro von derzeit 200 Basispunkten bei den zweijährigen Sätzen auch in einem Jahr noch bestehen bleiben. Zudem verbesserte sich aus Investorensicht die Struktur des Finanzierungslochs der USA im Aussenhandel, da das Leistungsbilanzdefizit nunmehr mit vergleichsweise hohen US-Zinsen finanziert wird. Deshalb seien die im Markt immer wieder hörbaren Ängste um die Finanzierung des Defizits überzogen. Weil die Analytiker ferner erwarten, dass die Geldpolitik in Europa und der Schweiz im Gleichschritt gestrafft wird, prognostizieren sie für den Franken eine Seitwärtsbewegung zum Euro.

Aufgrund von weiterhin intakten Gewinnchancen der Unternehmen bei gleichzeitig nur mässig steigenden Zinsen spricht überdies wenig gegen ein erneut solides Aktienjahr. In diesem gutartigen Szenario sind jedenfalls Aktien nach wie vor nicht teuer gegenüber Obligationen. Deshalb und wegen des vergleichsweise hohen Dollar-Exposure des Swiss-Market-Indexes veranschlagen die CS-Strategen den «fairen Wert» des SMI in 12 Monaten bei 8000 bis 8200 Zählern.

Quelle: NZZ online / 27.01.2005

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.