Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
M. Keynes, Oekonom, KontraProduktiv

Eine Meinung zur folgenden Woche

Startbeitrag von M. Keynes am 12.02.2006 08:53

Zitat

(...)At the same time, the choppiness reflects the conflicting influences that have kept stocks in a broad range.

"Overall, economic news continues to be positive, corporate earnings continue to come in well and oil prices have come down this week," Weisberg said. "At the same time, you have interest rates, inflation and geopolitical issues that represent the unknown."

"That is the counterbalance that sets up this range-bound market," he added.

That's been the case for most of February, which is typically a choppy month. Stocks managed a big rally Wednesday, but other than that the market has struggled on confusion about the health of the economy and corporate earnings in the year ahead, as well as future Fed policy.

Incoming Fed chairman Ben Bernanke speaks before Congress Wednesday, and anticipation about what he might say may have played a role in any weakness Friday morning.

The week ahead is likely to by choppy, said Tom Schrader, managing director of listed trading at Legg Mason. "We're probably going to see some near-term weakness," he added (...).


Ganzer Text guckst Du hier: [money.cnn.com]

Ich teile diese Meinung für die US-Märkte. Aber das ist nur eine von vielen..;-)

Antworten:

Neu aus der Sonntagszeitung: "(...) Gespannt wird in Moskau die Abordnung aus Teheran erwartet, mit der ab Donnerstag geklärt werden soll, ob sich die Iraner doch zu einem Kompromiss im Atomstreit bereitfinden. (...) Zum Tag der Revolution drohte der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad gestern, den Atomwaffensperrvertrag zu kündigen (...). Quelle: Sonntagszeitung, 12.02.06

So long,



von M. Keynes - am 12.02.2006 17:39
Hallo mk

Da sage ich nur:

"Der eine wartet, bis die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt."

Ich jedenfalls, lasse mich von den Medien nicht in meinen Entscheiden beinflussen. Halte Dir immer vor Augen, dass alles nur publiziert wird, weil man auf irgendeine Art Geld dafür bekommt.

Wenn das gemeine Börsenvolk sich damit beinflussen lässt, dann freuen sich die starken Hände...



von Oekonom - am 12.02.2006 19:41
Hallo Oekonom

Zitat

"Der eine wartet, bis die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt."


Da hast Recht. Wie ich vor geraumer Zeit erwähnt habe, trade ich vergleichsweise selten, d. h. es sind, auf ein Jahr gerechnet vieleicht max. 20 Trades (Kauf / Verkauf). Mit den bisherigen zwei auf den Nikkei habe ich einen flotten Gewinn im mittleren zweistelligen Prozentbereich generiert- auf das ganze Depot, versteht sich. Jetzt bin ich flat. Da ich Vollzeitangestellter bin, liegt es mir nur schon zeitlich betrachtet nicht drinnen, aktiver zu sein. Also bereite ich jeden Trade vor, recherchiere vorsichtig und entspr. lange (ich bin kein Chartist) und kaufe dann ein.

Die Anzahl meiner Trades liegt sicher massiv unter dem Durchschnitt der meisten Forumsmitglieder hier. Ich "takte" also niedriger und das auch nur im ersten und letzten Quartal eines Jahres. Ausser Spezialsituationen "zwingen" mich dazu, auch noch dazwischen aktiv zu sein.

Zu meiner Tradingdisziplin gehört u. A., dass ich, wie schon erwähnt, nur ausnahmsweise Einzeltitel trade (ausser der Tech-Begriff Phantasie taucht auf), aber fast ausschliesslich Indices und das schwarze Gold. Schuster, bleib bei Deinen Leisten, sage ich mir- und Einzeltitel sind ein für mich schier undurchschaubarer Mikrokosmos. Stock Picking ist etwas für Leute mit viel Zeit und Kapital. Gelegentlich (wenn's abschifft), braucht's auch viel Geduld. Da verhält es sich mit dem Öl, saisonbedingt (buchstäblich!) wesentlich besser, vorausgesetzt, es hat auch hübsche, recht scharfe Warrants am SWX, je nach Kontrakt mit einer Laufzeit von nicht ganz oder nur selten unter sechs Monaten.

NIKPO war (ist?) so einer für einen Index, beispielsweise. Im Dezember seit Jahren wieder begonnen besonnen zu traden.

Aber zum Schluss muss auch ich den Hut ziehen vor Dir: Deine comments sind astrein- sie auf ihr Zutreffen zu überprüfen (Einzeltitel) erspare ich mir a. erw. Gründen.

Zudem denke ich, dass Technik und Newslage öfters eine Symbiose bilden, die (nur)zusammen einen direkten Einfluss auf die Kurse haben. Charttechnik völlig losgelöst von der Realität? Daran habe ich so meine Zweifel.

Mag sein, dass es meiner obigen Argumentation an der nötigen Stringenz fehlt- aber z. Z. arbeite ich in der Nacht. In dieser Zeit gibt es, aus psychologischen Gründen, grundsätzlich keine Trades für mich (ebenfalls Tradingdisziplin).

Hasta la vista, baby



von M. Keynes - am 12.02.2006 20:20
Ooops, noch was vergessen:

Zitat

Halte Dir immer vor Augen, dass alles nur publiziert wird, weil man auf irgendeine Art Geld dafür bekommt.


STIMMT! Die schweizer Medienlandschaft kenne ich sehr gut. Meine beruflichen Wurzeln sind im Marketing; spezialisiert auf Print. Und das nicht als Türklinkenputzer..

Gute Nacht ;-)



von M. Keynes - am 12.02.2006 20:28
Hallo mk

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich Deine "Handbewegung" in Robert Lembkes TV-Show annähernd richtig gedeutet hatte. Du hast mir das nicht mehr bestätigt, aber ich achte natürlich auch Deine Beweggründe. Mit B.L. als ehemalige Chefin müsste aber alles klar sein...

Zitat

Charttechnik völlig losgelöst von der Realität?

Ich vergesse manchmal bei meinen Beurteilungen folgendes beizufügen:

Es handelt sich um eine technische Analyse und dazu gilt folgendes:

Die «Technik» bestimmt nicht den Kursverlauf, sondern ist eine qualitative Einschätzung des Marktes und seiner Neigung, eher das eine anstatt das andere zu tun.


Wünsche Dir eine gute Nachtschicht. Ich arbeite auch noch (privat). Auch an den Märkten braucht es eben Vorbereitung. Aber es fällt mir leicht, da ich wenn ich nicht im Urlaub bin, eine 3.5 Tage (Arbeits)-Woche habe.



von Oekonom - am 12.02.2006 20:29
Zitat

spezialisiert auf Print


Einer der alten Schule des Gutenberg Druck?



von Oekonom - am 12.02.2006 20:31
Also, die Heidelberger mit dem Messingaufsätzen, die habe ich nur noch auf den Philippinen in einer Hinterhof-Garage in Betrieb gesehen. Beeindruckend, wie eine uralte Bogen-Offsett Maschine noch vor sich hin werkeln kann!!

In der Pöschwies steht auch noch ein Stück deutsche Industriegeschichte. Bogen-Offsett! Mehrheitlich auftragslos...

Den Gutenberg habe ich bestenfalls als genetisches Fragment miterlebt..;-)

Und den Digital-Print nur in seinen Anfängen.

Aber Verleger und Verlagsleiter der ganzen Schweiz haben einmal mein Beziehungsnetz gebildet...



von M. Keynes - am 12.02.2006 20:51
Zitat

Mit B.L. als ehemalige Chefin müsste aber alles klar sein...


Hast Du ihr einmal die Hand geschüttelt..?!

Politisch war sie, gelinde ausgedrückt, schwer neben der Zeit. Ihre Führungsqualitäten allerdings, das muss ich sagen, bemerkenswert.

Sie stand auf mich..;-)

Auf Dich auch?



von M. Keynes - am 12.02.2006 20:54
OK mk,

ich habe zwischen den Zeilen das "drucktechnische" nun verstanden.

Handshake: Nein, wohin denkst Du. Hatte gottlob nie direkt mit ihr zu tun. Aber die einschlägigen Etablishment sind mir bekannt (gehört zum erweiterten Wissen zum Thema Sicherheitsbereich).

In Deiner Position könntest Du doch den schweizerischen ETF für Silber verwalten. Der ist dort sicher gut aufgehoben...

Könnten wir nebst diesem Forum nicht noch über "REGULA" kommunizieren? Oder dann hätte ich noch "DIDO" anzubieten...



von Oekonom - am 12.02.2006 21:00

Re: @MK

Ich habe es vorhin falsch geschrieben. Ich denke "LEILA" wäre dem Ort enstprechend angepasster...



von Oekonom - am 12.02.2006 21:12
Zitat

Nein, wohin denkst Du. Hatte gottlob nie direkt mit ihr zu tun. Aber die einschlägigen Etablishment sind mir bekannt (gehört zum erweiterten Wissen zum Thema Sicherheitsbereich).


Ich nehme an, in technischer Hinsicht, in Deinem Falle... "communicationstechnisch.."

Wie wärs mit GPM? Oder HSL?

Das ist die z. Z. für mich gültige Terminologie..



von M. Keynes - am 12.02.2006 21:14

Re: @MK

AMTSGEHEIMNIS

Das drucktechnische wurde von Dir richtig "dechiffriert" (vgl. Horchposten u. Ä.).

Aber nun verstehe ich auch REGULA ganz gut.

Eine dieser .... steht übrigens auch auf mich.. ;-)

Leider bin ich monogam.

Gute Nacht! Morgen früh stehen wieder ein paar Abkürzungen erw. Natur v. d. Türe...



von M. Keynes - am 12.02.2006 21:16

Re: @MK

Alles klar. Dann pass auf die gut auf...

Und eine ruhige Nacht. Die ersten Lärmi kommen ja erst nach 06.00 via Rwy 32...

Gueti Nacht...



von Oekonom - am 12.02.2006 21:19

Re: @MK

Die Pöschwieser Bogen-Offset steht auf "REGULA", die in Dielsdorf auf "DIDO" (BG)...



von Oekonom - am 12.02.2006 21:21

Re: @MK

Guten morgen

REGULA und DIDO sind klar.

06.00 über Gockhausen. Mehrheitlich Singapore als Erste. Sehr schön anzusehen.. von hier.

Es grüsst das Murmeltier



von M. Keynes - am 13.02.2006 04:25
Hi mk,

dann kennst Du ja sicherlich unsere gelben Vögel, die überall in der Druckerei / Versandraum an der Decke herumschwirren :-)

Gruss Michi

von KontraProduktiv - am 13.02.2006 11:30
Hallo

Ich kenne nur die Stahlvögel aus der Gärtnerei..:-)



von M. Keynes - am 13.02.2006 18:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.