NIKKEI

Startbeitrag von M. Keynes am 13.02.2006 05:14

Nur zur Verifizierung meiner Einschätzungen. Am vorletzten Freitag, wie bereits erwähnt, NIKPO zum Zweiten mit wirklich hübschem Gewinn glattgestellt (bei ca. 16'680 Punkten) in der Annahme, dass er die Siebzehndausend wohl nur schwerlich einfach so mir nichts, dir nichts durchbrechen wird... und jetzt das:

LOW 15'940.12 (13:35) CURRENT16'013.46 (13:48) -244.37 -1.50 13:48:00

Mein Posting "NIKPO ganz frech" hat sich tatsächlich explizit auf den Begriff "frech" bezogen, war der doch zeitweise 0,80 / 0,81 gestellt und von den Siebzehndausend war noch weit und breit nix zu sehen...

Einschätzung zum Nikkei: Livedoor und die damaligen Reaktionen (keineswegs NUR technisch, im Gegenteil) haben mir die ganze Fragilität der Japaner aufgezeigt. Dann mehrfach Zick-Zack, in den letzten Tagen dann erhöhtes Abwärtspotential, verrgleichsweise niedrige Volumina, intraday wurde Schwäche fast nur noch wiederwillig aufgekauft; generell Schwäche ohne jede erkennbare Dynamik und kaum mehr überzeugend aufgekauft und jetzt intraday sogar noch unter die 16'000 gekippt. Gar kein gutes Zeichen... für die kurzfristige Entwicklung. Seitwärts abwärts, eher Letzteres als Erstes. Bis zum u. erw. Datum:

Unter Anderem der 8. und 9. März werden den Japanern den weiteren Weg weisen: Die Japanische Zentralbank wird zumindest die Abkehr von ihrer expansiven Nullzinspolitik verkünden (vgl. Posting "Hirohito, Mitsubishi" etc.). Evtl.erster Zinsschritt.

Allgemein scheint mir der März dieses Jahres ein zentraler Aspekt für die weitere Entwicklung an den Finanz- und Kapitalmärkten zu sein:

- UNO wird voraussichtlich den Fall Iran thematisieren (nicht mehr)
- Die FED unter Herrn Bernanke ganz anders kommunizieren als unter Greeny. Am Dienstag, 28.03.2006 werden wir dann über den weiteren Verlauf der US-Zinspolitik zumindest ein Bisschen mehr wissen.

Einen Fehler (nebst anderen) habe ich hier sicher gemacht: Mich hat immer nur und ausschliesslich der Nikkei interessiert. Aber berichtet habe ich grosszügig und wahrscheinlich auch nicht immer stringent genug über die Anderen.

Nebst dem Nikkei rückt für mich jetzt der DAX in den Fokus.

Letzterer hat eine beachtliche Performance hingelegt, und die Amerikaner tatsächlich hinter sich gelassen. Den beobachte ich jetzt auch noch ganz genau.

Grüsse

Antworten:

...und meine Softbank schmiert ab -10% :angry:



von Hama - am 13.02.2006 06:12
Stimmt: Grösster Verlierer in Japan mit 10,1 Prozent Minus.

Weitere Entwicklung eher negativ o. seitwärts im Nikkei 225.

Und die Entwicklung von Softbank, einem DER Klassiker im Tech-Bereich? Jo, des woissi net... Wenn dann mal klar ist, in welche Richtung und vor Allem wie stark sich die japanische Zentralbank bewegen wird, könnte ich mir vorstellen, dass Bewegungen wie die Jetzige eher der Vergangenheit angehören. Ausser die rasten total aus und schiessen den Leitzins in den Orbit dieses Jahr.

Hans-hat-ja-keine-Homepage, nicht?

Grüsse



von M. Keynes - am 13.02.2006 17:15

Re: NIKKEI @MK & hama

Zitat

Hans-hat-ja-keine-Homepage, nicht?


Unterschätze ihn nicht, er ist ganz dick im Geschäft:

[www.hama.de]

[www.hama-trucks.de]

[www.hama-ag.ch]

[www.hama-med.ac.jp]

[www.hama.cz]

[www.hama.dk]

[www.hama-maschinen.de]

[www.hama.fr]

[...]



von Oekonom - am 13.02.2006 19:06

Re: NIKKEI @Oeki & Co

Jo, jo - hama Trucks



hama Hispeed



hama alles was es braucht :-)



von Hama - am 13.02.2006 21:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.