Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
börse

für d abbler

Startbeitrag von börse am 13.02.2006 07:35


08:28 13Feb2006 RTRS-PROGNOSE-Analysten sehen bei ABB 2005 Gewinn von 691 Mio Dollar

Zürich, 13. Feb (Reuters) - Ein Umfrage bei Analysten hat
die folgenden Konsensschätzungen für den Abschluss 2005 des
Schweizer Elektrotechnikkonzerns ABB ergeben (Angaben
in Millionen Dollar):

GESAMTJAHR Auftrags- Umsatz EBIT Reingewinn
eingang

Durchschnitt* 23.862 22.734 1695 691
Median 23.871 22.739 1680 690
Höchste Schätzung 24.190 23.050 1874 767
Niedrigste Schätzung 23.198 22.400 1639 588
Standardabweichung 263 148 57 53
Anzahl der Schätzungen 12 17 16 17
GJ 2004* 21.689 20.721 1084 -35
* Veränderung in v.H. 10 10 56 --

* Abweichungen der Prozentzahlen rundungsbedingt möglich

Folgende Banken haben an der Umfrage teilgenommen: Bank Leu,
Bank Vontobel, Carnegie Securities, Citigroup, Credit Suisse,
Deutsche Bank, DrKW, Enskilda, Exane BNP Paribas, Goldman Sachs,
Helaba Trust, JPMorgan, Lehman Bros., LODH, Societe Generale,
UBS, ZKB.

NOTE: ABB will den Abschluss am Donnerstag vorlegen.
* ABB dürfte erstmals seit 2000 einen Jahresgewinn erzielt
haben. Das Unternehmen, das 2001 an den Rand des Zusammenbruchs
kam, dürfte von der Restrukturierung und den hohen Investition
in der Energiebranche profitiert haben. Erstmals seit fünf
Jahren dürfte ABB auch eine Dividende ausschütten. Der Markt
geht gemäss JP Morgan von 0,1 sfr je Aktie aus.
* Ende Oktober hatte ABB erklärt, 2005 das obere Ende des
Ebit-Margenziels zu erreichen oder zu übertreffen. Konzernchef
Fred Kindle sagte damals, ABB werde alles tun, um zum Jahresende
einen schönen Gewinn und eine solide Bilanz vorweisen zu können.
* Basierend auf den bereits vorgelegten Zahlen der
Konkurrenten Emerson, Rockwell, Siemens
und Areva dürfte ABB im Schlussquartal 2005 eine
Beschleunigung im Auftragseingang verzeichnet haben, so Lombard
Odier Darier Hentsch (LODH).
* JP Morgan geht davon aus, dass sich ABB zu 2006 positiv
äussern dürfte, aber auf eine konkrete Prognose verzichtet.
* Bis 2009 peilt ABB eine Reingewinnmarge
von über fünf Prozent und eine Betriebsgewinn-Marge (Ebit) von
über zehn Prozent an. Beim Umsatz hat sich das Unternehmen für
den Zeitraum von 2005 bis 2009 eine durchschnittliche jährliche
Wachstumsrate von über fünf Prozent vorgenommen. Dies gilt ohne
grössere Übernahmen und Veräusserungen sowie unter der Annahme
von konstanten Wechselkursen.
* Das Ziel für das Umsatzwachtsum und die Ebit-Marge sind
gemäss LODH konservativer als die gegenwärtige Einschätzung des
Marktes. ABB sei gut positioniert, um von der gegenwärtigen
zyklischen Nachfrage zu profitieren, aber eine grosse
Verbesserung sei bereits im Kurs enthalten. Mit dem 16fachen des
für 2007 geschätzten Gewinns sei ABB fair bewertet, so LODH.
* Die ABB-Aktie hat sich 2005 im Wert verdoppelt und seit
Anfang 2006 weitere zehn Prozent gut gemacht. Damit hat sich ABB
rund 50 Prozentpunkte besser entwickelt als die europäischen
Industriewerte insgesamt.
* JP Morgan erwartet Angaben zum Zeitrahmen für den
geplanten milliardenschweren Asbestvergleich mit US-Klägern. Ein
US-Bezirksgericht setzte die Anhörung zu dem Vergleichsplan für
28. Februar 2006 an. Falls der Richter den Vergleich bestätige
und innerhalb einer Frist von 30 Tagen keine Einsprachen
eingereicht werden, kann der Vergleich gemäss ABB dann umgesetzt
werden.
* Mit dem Abschluss des Asbest-Vergleichs verknüpft ist auch
die für ABB wichtige Frage des Kreditratings. Jüngst hatte die
Rating-Agentur Standard & Poor's ABB eine Höherstufung nach der
Lösung der Asbest-Frage in Aussicht gestellt. Wenn das
Asbest-Problem vom Tisch sei, werde das Rating auf "BBB-" von
"BB+" angehoben, hatte es Anfang Februar geheissen. Damit würde
ABB wieder über einen so genannten Investment-Grade verfügen.
Damit könnten Pensionskassen und institutionelle Anleger mit
strengen Auflagen für ihre Anlagen wieder in ABB-Aktien
investieren.
och/ish
((Oliver Hirt und Peggy Kropmanns - Redaktion Swiss Investor
News, Tel: +41 44 631 7342, Fax: +41 44 251 0476, Mail:
oliver.hirt@reuters.com))

Für verwandte Nachrichten, Doppelklick auf:
[SWI] [GER] [OE] [CH] [WEU] [EUROPE] [RESF] [RCH] [ELC] [ENQ] [LDE] [RTRS] [ABBN.VX]

Für Kurse und Preise, Doppelklick auf:

Monday, 13 February 2006 08:28:35RTRS [nL10784828] {DE}ENDS

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.