Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
M. Keynes, svx_biker, Oekonom

Es rappelt in der Kiste (US-Immobilien, Teil XXX)

Startbeitrag von M. Keynes am 28.02.2006 16:24

Ja, so kann's rauskommen: Jetzt gehen auch die Verkäufe bei den "existing homes" zurück (zwei-Jahres-Tief). Schön, dass diesmal nicht der warme Januar als scheinheiliger Grund dafür herhalten musste...

Ich denke, dass solche Tatsachen von den Medien in den USA schön breit geschlagen werden, so dass auch der hinterste Buschbewohner in den Sümpfen vom Mississippi-Delta langsam Angst um sein Vermögen kriegt.

Den Rest wird der Markt dann von alleine erledigen. Die Psychologie als unkalkulierbare Variable im Immo-Poker, die den Zerfall der Preise sowie die Anzahl leerstehender Immobilien nur noch potentieren wird. Das läuft da drüben langsam auf das Prinzip einer selbsterfüllenden Prophezeiung hinaus, schätze ich.

Die damit verbundene Erosion der Vermögenswerte wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. Und alle damit verbundenen Konsequenzen auch nicht.

Wir Schweizer wissen zum Glück sehr gut, wie sich jahrelang leerstehende Immobilien volkswirtschaftlich anfühlen können, nicht wahr?

"Home sweet home" Wer hat das schon wieder gesungen damals..?! Na? Kleiner Tip: Am Anfang standen die "@#$%& Pistols"...

Ach ja, fast noch vergessen. Hier noch der entsprechende Artikel: [biz.yahoo.com]

Grüsse ;-)

Antworten:

darum Gold?

Ist das einer der Gründe, dass Gold wieder so stark anzieht?



von svx_biker - am 28.02.2006 16:33

Re: darum Gold?

Sorry, aber das weiss ich ehrlich gestanden nicht. Oekonom und Ander wissen das ganz sicher besser als ich. Mit meiner Antwort würde ich nur für Unruhe sorgen.

Da ich ein XAU / XAG-Laie bin.

Grüsse



von M. Keynes - am 28.02.2006 16:35

Re: darum Gold?

Dieser Artikel deutet darauf:

Gold Gains in London as Lower Prices Attract Buying

Quelle: bloomberg.com (in Englisch)



von svx_biker - am 28.02.2006 16:38

Re: darum Gold?

Da besteht aber keine Relation zum US-Immobilienmarkt, oder nicht?

Vielmehr handelt es sich um von den Funds als Kaufgelegenheit interpretierte Kurse beim Gold, die den heutigen Anstieg bewirkt haben.



von M. Keynes - am 28.02.2006 16:41

Re: darum Gold?

Das ist prinzipiell richtig ... ausser

Zitat

... speculation about higher inflation. Some investors buy gold as a hedge against inflation.


Da würde ich dann eher die Immobilien-Titel abstossen und in Gold/Silber switchen.



von svx_biker - am 28.02.2006 16:47

Die Psychologie im US-Immobilien-Sektor...

...spielt bereits schon jetzt. Hier mal eine klitzekleine Meinungsumfrage und deren Ergebnis:

[post.polls.yahoo.com]

Bemerkenswert: Die Anzahl jener, die (noch) mit einem Preisanstieg von Häusern in ihrer Umgebung rechnen, beträgt in etwa halb soviel, wie jene, die mit einem Nachgeben der Preise rechnen.

Und hier noch ein Ausschnitt aus der Berichterstattung im Zeitalter der Medien-Demokratien:

[biz.yahoo.com]

Ich rechne fest mit der Angst der Hausbesitzer. Sie wird noch zusätzlich durch solche "Sonderausgaben" gefördert werden. Nicht dass mich das freuen täte. Doch interessant ist die Mechanik dieser absehbaren Abschwächung. Die Medien pushen geradezu die Angst in den Köpfen der Häuslebesitzer hoch. Obwohl vieleicht noch gar kein; bzw gar nie Anlass zu dieser Angst besteht. Die Korrelation zwischen der Berichterstattung der Medien und der tatsächlichen Angst der Hausbesitzer, Geld zu verlieren, ist ausgesprochen interessant. Das Eine bedingt das Andere. Oder sollte man in diesem Falle sagen: Das Eine BEWIRKT das Andere..?!



von M. Keynes - am 28.02.2006 19:23

Consumer Confidence

Dass das Konsumentenvertrauen unter den gegebenen Umständen etwas leidet, ist weiter gar nicht verwunderlich.

Zwei Drittel des US-BIP macht übrigens der private Konsum aus...

[biz.yahoo.com]

Viel Glück!



von M. Keynes - am 28.02.2006 19:29

Re: Keine Angst - Freude herrscht...

Zitat

Ich rechne fest mit der Angst der Hausbesitzer.


Mein Blick zum Schlafzimmerfenster hinaus. Da kommt nur Freude auf ...





von Oekonom - am 28.02.2006 20:33
Zitat

Moody's senior credit officer Falk Frey said incentives were primarily responsible for pushing up sales last year


Quelle: [biz.yahoo.com]

Kleine Analogie zum Automobilsektor, auf den sich o. erw. Zitat bezieht. Incentives werden im Marketing primär als verkaufsförderndes Mittel eingesetzt, d. h. nur dann, wenn es grad a Bissle harzt.

Moody's geht also 2006 nach incentives-reichen Jahren im US-Automobilsektor von sinkenden Neuverkäufen aus in den USA sowie Europa.

Klingelt's? Im US-Immobiliensektor (habe ich hier gepostet vor vieleicht 20 Tagen) werden einem ebenfalls sog. incentives nachgeworfen. Prompt hat irgend so ein Immobilienriese aus der Neuen Welt mit vergleichsweise überraschend hohen Zahlen aufwarten können für das vierte Quartal des letzten Jahres.

Nun kommt aber das Jahr 2006...



von M. Keynes - am 28.02.2006 21:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.