Nicht vergessen

Startbeitrag von M. Keynes am 02.03.2006 19:41

...Die Abkühlung am US-Immobilienmarkt ist für mich bereits im Gange. Es ist allerdings vieles noch eine Frage der Geschwindigkeit- auch für Herrn Bernanke.

Der Hausbesitzer hier im Forum weiss, was ich meine: Wenn er (jene hier und in den USA) langsam feststellen muss, dass der von der Bank vorfinanzierte Wert, auf dem die Hypothek basiert, langsam etwas fragwürdig zu werden beginnt, dann wird das mittelfristig unmittelbare Konsequenzen auf den Vermögensstand haben. Dieser wiederum wird den Konsum beeinflussen, ob direkt oder indirekt, spielt gar keine Rolle. Und der Konsum (der Privatkonsum) wiederum macht, statistisch betrachtet zwei Drittel des US-BIP's aus. Fallen die Konsumausgaben, dann kommt weniger Geld in Umlauf. Retailers und andere werden ihre Prognosen nach unten korrigieren müssen. Die Automobilindustrie darf sich auf niedrigere Absatzzahlen einstellen. Die Bauindustrie, ebenfalls eine Schlüsselindustrie in einer Volkswirtschaft (als Co-Indikator sozusagen) wird es dann als eine der ersten spüren, zusammen mit dem Detailhandel. Die Autobauer werden, wie schon erwähnt, ebenfalls in den Chor der Bauleute und Retailer einstimmen, weil die Kommunikationsbranche mittlerweile ebenfalls schon bessere Zeiten gesehen hat:

Das Wachstum der US-Volkswirtschaft wird sich abschwächen. Wie stark, wird sich noch zeigen. Es soll ja schon versierte Spezialisten geben, die da bereits mit einer Rezession am Horizont rechnen (inverse Zinsstruktur als ergänzender Indikator sozusagen)...

Den Einen hier falle ich sicher schon auf den Nerv mit meinen Immobilien-Geschichten. Das ändert aber nichts am Umstand, dass Immobilien einen elementaren Bestandteil jeder Volkswirtschaft darstellen.

Schönen Abend!

Antworten:

Re: Nicht vergessen (@MK)

Zitat

Der Hausbesitzer hier im Forum weiss, was ich meine: Wenn er (jene hier und in den USA) langsam feststellen muss, dass der von der Bank vorfinanzierte Wert, auf dem die Hypothek basiert, langsam etwas fragwürdig zu werden beginnt,


Das ist richtig. Die Ami-Häuslebauer können in Bedrängnis kommen, falls die Banken zusätzliche Sicherheiten verlangen, weil der bis unters Dach hochbelehnte Wert nicht mehr dem Marktwert entspricht.

Da gibt es auch in der Schweiz etliche, z.B. Südanflugschneiser die von einigen CH-Banken ähnliches erleben mussten = Wertverlust wegen Flugschneise, gleichbedeutend mit weniger Verkehrswert der Liegenschaft und somit kritisch, falls einer zu hoch belehnt hat ...

@MK: Für Dich ja kein Problem, da Dein "Hotel" vom Kt. finanziert ist. Ansonsten wäre der Wertverlust so einige hundert Meter on the left side of the rwy 34 wohl gar nichts mehr wert... ;-)



von Oekonom - am 02.03.2006 19:50

Der Standort entscheidet ...

Da lob ich mir den Standort Eglisau. Wir sehen zwar die Anflieger von good old Germany und vom Gekröpften, hören aber keinen Ton. Das ist goldig. Oder muss man heute sagen silberig?



von Leguan - am 02.03.2006 19:53

Re: Nicht vergessen (@MK)

...Ist nur angemietet.

Mehr darf ich nicht sagen ;-) .



von M. Keynes - am 02.03.2006 19:54

Re: Der Standort entscheidet ...

Ja der Engel im Buchberg, da hatten wir unser Hochzeitsessen vor vielen, vielen Jahren...

Wenns nur nicht so neblig wäre dort unten.. Buchberg ist noch recht attraktiv....



von Oekonom - am 02.03.2006 19:55

Re: Nicht vergessen (@MK)

Hast Du schon gehört, dass man dort im Fall einer Pandemie Vögel einsperren wird...



von Oekonom - am 02.03.2006 19:56

Re: Der Standort entscheidet ...

Soso, im Engel. Perfekt!

Buchberg ist wunderschön. Aber Buchberg liegt bereits im Kanton SH und ist steuerlich seeeeeehr teuer. Eglisau ist schon schlimm, liegt aber wenigstens im Kanton ZH obwohl es an Buchberg grenzt.



von Leguan - am 02.03.2006 19:57

Re: Der Standort entscheidet ...

Exakt, das ist ja im Kt. SH. e zaine voll saaapfe d'leitere abschlaaapfe ... oder so ähnlich reden sie dort im Schaffhusische...

Nun im Rafzerfeld kenne ich noch einige aus Pilotenkreisen die dort wohnen und in Valbella ihr Zweitdomizil haben...



von Oekonom - am 02.03.2006 20:00

Re: Nicht vergessen (@MK)

Davon habe ich noch nix gehört, nein. Mal die mit den gelben Rosenbauer (PRACHTSSTÜCKE!!!) fragen... sind ja grad nebenan...



von M. Keynes - am 02.03.2006 20:00

Re: Der Standort entscheidet ...

Kennst du auch den H. M. aus Eglisau? Ex Swissair-Pilot, jetzt wohnhaft in Mallorca, Antigua und in seiner Einlegerwohnung in Eglisau? Das ist unser Nachbar, wenn er nicht gerade an den anderen, besagten schönen Orten wohnt.



von Leguan - am 02.03.2006 20:04

Re: Der Standort entscheidet ...

Die Initilialen sagen mir so gerade nichts. War das einer aus der alten Swissair Jumbo Captain garde?



von Oekonom - am 02.03.2006 20:06

Re: Der Standort entscheidet ...

Soviel ich weiss ja. Seinen Familiennamen trägt jeder der eine Mühle betreibt. Und sein Vorname ziert ganz schön viele Ketchupflaschen.



von Leguan - am 02.03.2006 20:12

Re: Der Standort entscheidet ...

aha ist klar...



von Oekonom - am 02.03.2006 20:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.