US-Immobilen, Privatkonsum und andere Sorgen

Startbeitrag von M. Keynes am 04.03.2006 15:25

So, dann sind meine beiden Postings zur Beziehung zwischen sinkenden Immobilenpreisen und dem Privatkonsum jetzt inhaltlich von der NZZ bestätigt worden ;-) :

Zitat

Höhere Zinsen würden wohl auch den Immobilienmarkt beeinträchtigen. Dieser zeigt bereits seit einigen Monaten Ermüdungserscheinungen. Die Käufe bestehender und neuer Häuser sind leicht rückläufig, die Zahl der zum Verkauf angebotenen Objekte ist dagegen deutlich gestiegen. Diese Entwicklung ist durchaus erwünscht und entspricht zurzeit noch einer sanften Landung des Überhitzungserscheinungen zeigenden Liegenschaftenmarktes. Höhere Zinsen könnten eine stärkere Abkühlung und auch (bisher weitgehend ausgebliebene) Preisrückgänge bringen. Damit würde aber auch der Weg verbaut, die Verschuldung auf den Immobilien zu erhöhen und das dadurch verfügbar werdende Geld teilweise für den laufenden Konsum auszugeben. Dieser Verschuldungs-Mechanismus hat in den letzten Jahren den Privatverbrauch nicht unwesentlich gestützt. Der Privatkonsum, der immerhin 70% des Bruttoinlandproduktes ausmacht, bleibt damit der grosse Risikofaktor in der US-Wirtschaft.
Quelle: [www.nzz.ch]


Wobei die Auswirkungen steigender Kurfrist-Zinsen auf den Immobilensektor nur marginal sein dürften. Ausser die Immobilienpreise sinken in gewissen Regionen und Lagen bei gleichzeitig steigenden Hypothekarzinsen. Das wäre dann ausgesprochen schlecht für den Privatkonsum.

In der neuen FuW ist diesbezüglich auch ein ganz guter Artikel erschienen: "Die letzten Zuckungen des US-Immobilienbooms" auf Seite 38.

Wenn der US-Wirtschaft wirklich (erhebliche?) Gefahr drohen sollte, dann diesmal nicht von der Angeobotsseite her, sondern von der Nachfrageseite aus. Ein in der modernen Wirtschaftstheorie gerne vernachlässigter Aspekt: Es gibt nicht nur ein Angebot, sondern auch eine Nachfrage!


Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.