das angstthema nr. eins!

Startbeitrag von mändli am 08.03.2006 07:40

Zitat

Die
Renditen für zehnjährige Staatsanleihen waren zeitweise auf ein 21-Monats-Hoch von 4,807 Prozent gestiegen. Analysten
zogen daraus den Schluss, dass mit weiter steigenden Zinssätzen der Notenbank Fed zu rechnen sei. Derzeit liegt der
Leitzins bei 4,5 Prozent. Höhere Zinsen können die Gewinne von Unternehmen schmälern und die Kauflust von Verbrauchern
dämpfen. Zudem verlieren Aktien generell bei höheren Zinsen ihre Attraktivität als Anlageform.


kaufe die angst, verkaufe die gier. frei nach diesem motto, scheint mir derzeit eine gute kaufgelegenheit für calls (usa) zu entstehen. am freitag steht ja wieder einmal der berühmte monatliche arbeitsmarktbericht mit seinen stundenlohnangaben (inflationstendenzen) an. wir erinnern uns an die reaktion des marktes im letzten monat, als die stundenlöhne stark angestiegen waren, sind die aktienmärkte leicht verstimmt worden. ich rechne nun diesmal mit einer positiven beeinflussung auf die aktienmärkte.

bleibt noch die frage, wann soll ich die calls kaufen? nun, heute wird der berni noch eine rede halten, wo es noch zu verstimmungen kommen könnte. ich versuche heute ein "abstauberli" und wenn es nicht klappt, dann werde ich morgen den call kaufen.

Zitat

18:00 MEZ Chairman Ben S. Bernanke
Community Banking
Independent Community Bankers of America National Convention and Techworld, Las Vegas, Nevada


Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.