Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
mändli, M. Keynes, Oekonom, Googie

dies war gestern auf

Startbeitrag von mändli am 15.03.2006 07:17

daytraders homepage zu lesen gewesen.

Zitat

Below are the results of our weekly "Guess the Dow"
sentiment survey. The survey was taken from Monday 3/6
through Sunday 3/12 on the LowRisk.com web site.

30 day outlook:

27% bullish, 41% previous week
63% bearish, 39% previous week
10% neutral, 20% previous week


somit war es doch sicher für viele einfach, das richtige zu tun, oder?

ich habe noch nie gesehen, dass wenn so viele bärisch sind, es dann nach unten geht.

Antworten:

Zitat

somit war es doch sicher für viele einfach, das richtige zu tun, oder?


Man musste nur die richtige Nase dafür haben. Gilt aber auch umgekehrt!



von Oekonom - am 15.03.2006 07:19
Zitat

Gilt aber auch umgekehrt!


ich weiss, was du mir damit sagen willst. mein modell sieht aber noch keine wolcken.

danke.



von mändli - am 15.03.2006 07:21
Ja ich werde den Upswing im SMI auch noch auskosten. Kenne denn ndx halt zuwenig, um dort mir zu erlauben, Prognosen abzugeben. Mich interessiert bei den Amis eher die Fundamentals und da gibt es schon einige Divergenzen...

Du weisst ja, ich nähre mich im Lande (da bin ich etwas SVP belastet), aber es soll mir keiner kommen und sagen, im Ausland verdiente ich mehr. Der SMI ist höchst interessant, vielleicht auch gerade wegen den indexstarken Schwergewichten. Ich denke, diesen habe ich recht gut imGriff und so brauche ich auch Angies-DAXilein nicht...



von Oekonom - am 15.03.2006 07:25
alles klar,

um himmelswillen ich will niemandem sagen, dass nur der ndx gut zum traden ist!!!!!
beim smi habe ich für mich einfach festgestell, dass ich diesen nicht in den griff bekomme, also musste eine alternative her. von wo die gewinne kommen, ist doch in einer globalisierten welt einfach egal! dass du den smi sehr sehr gut im griff hast, ist mir schon klar und ich freue mich jedes mal wie ein kleines kind, wenn du recht hast. ich denke du hast da aus deiner erfahrung heraus ein schönes modell entwickelt, so wie, ich hoffe es und die ersten anzeichen sind sehr gut, ich meines auch.



von mändli - am 15.03.2006 07:30
Bin bekannterweise nicht SVP belastet, möchte doch meinen Senf dazu geben. Vor kurzem hat mir einer von der Bank gesagt, so stark Schweiz bezogen, wie ich mein Geld anlege, das sei heute niemand mehr.

Zuerst habe ich mir wirklich Gedanken darüber gemacht. Doch was solls. Man kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen. Das wird gefährlich. Hie und da mal etwas neues ausprobieren, wieso nicht? Und wie Du sagst, die Schwergewichte im SMI sind auch im Ausland beteiligt.

Gruss
Googie

von Googie - am 15.03.2006 08:27

@mändli

Zitat

27% bullish, 41% previous week
63% bearish, 39% previous week
10% neutral, 20% previous week

ich habe noch nie gesehen, dass wenn so viele bärisch sind, es dann nach unten geht.


Eine ausgesprochen interessante Feststellung, wirklich! Beobachtest Du solche Befragungen immer, und sie führen an den Märkten ebenfalls zumindest meistens genau zum Gegenteil? Und wenn wenn alle bullish sind, dann geht's an den Märkten ebenfalls meistens in die umgekehrte Richtung los?

Ich finde das wirklich interessant. Das weist eine gewisse Analogie zu den Empfehlungen der Banken auf. Die darf man ja in den meisten Fällen ebenfalls getrost umgekehrt interpretieren. Saupack elendes (s. mein Posting weiter unten, Antwort @Silberhaar).

Deine Antwort würde mich wirklich interessieren! Solche Erkenntnisse sind nämlich immens wichtig und sind in keinem Buch über Finanz- und Kapitalmarkttheorie zu finden...

Grüsse vom Sofa



von M. Keynes - am 15.03.2006 10:03

Re: @mändli

Hallo MK

Die Sentiments auszuwerten gehört dann in das von mir erwähnte Kapitel der Psychologie. Und die macht bekanntlich 80% aus, während der Rest die Technik ist....



von Oekonom - am 15.03.2006 10:08

Re: @mändli

Guten morge oekonom

Wie der Name sentiment ja schon sagt, richtig.

Heute Nachmittag wird wieder ein Berg Bücher gekauft, die Familie zuerst ins Kino- und dann zum Nachtessen eingeladen.

Das gibt wieder strahlende Äuglein..:-)

Auch "sentiment", aber wesentlich fundamentaler.

Die Gockhausener Sorgenlinie hat einfach riesige Vorteile als Arbeitsplatz. Obwohl da innert Jahresfrist eine etwas härtere Gangart angeschlagen wird.

Für das Personal, versteht sich. Sicher nicht für.....

April. Mehr sag' ich nicht. Bis dann: nix tun ausser beobachten. Man will ja nicht aus der Übung kommen und die bisher erwirtschafteten Gewinne leichtsinnig verzocken.

Innerlich kann ich den April kaum mehr erwarten, echt! Das wird ein wunder-, wunderschöner Tradingmonat, da bin ich mir ganz sicher!!

«Das Handelsvolumen war aber zu diesem Zeitpunkt im Jahr noch nie so niedrig», sagte Ryuta Otsuka von Toyo Securities. Anleger würden sich vor dem Ende des Geschäftsjahr zurückhalten, auch Rentenfonds dürften erst wieder Anfang April richtig in den Handel einsteigen, so der Experte weiter.
Quelle: natürlich [www.nzz.ch]



von M. Keynes - am 15.03.2006 10:19

Re: @mändli

ja mk, ich beobachte wenn möglich immer solche bewegungen/befragungen. wenn eine solche ausserordentliche lagerwechslung(!) noch zusammen mit dem verfallstag kommt, ist dies schon eine steilvorlage.

weiter, hätte man nach den schlechten zahlen von gestern nachmittag eigentlich in der eröffnungsphase mit sehr schlecht laufenden börsen rechnen können. aber genau das gegenteil ist es gewesen. dies für mich ist ein indiz, dass zum verfall hin die kurse noch höher sein müssten.



von mändli - am 15.03.2006 10:24

Re: @mändli

Völlig richtig. "Man" will einfach höhere Kurse.

Schönen Nachmittag!



von M. Keynes - am 15.03.2006 10:41

Re: @mändli

Wobei fairerweise auch gesagt werden muss, dass für stärkere Kurse handfeste Gründe vorhanden vorhanden waren: Goldman Sucks präsentierte ausgesprochen Gutes und die schwachen Wirtschaftsdaten wurden, dank der Zinsbrille (immer noch Mode), sofort in ein "es wird vieleicht doch nicht mehr soviele Zinsschritte geben" umgewandelt.



von M. Keynes - am 15.03.2006 11:30

Re: @mändli

da siehst du eben gerade schön, wie man alle zahlen so oder so auslegen kann. ich schaue seit einiger zeit nicht mehr darauf.

oder besser gesagt, ich schaue morgentlich was ansteht, entscheide ob dies für eine bewegung ausreicht(in welche richtung auch immer) und sehe dann nur auf die reaktion ab 14.30! so kann man einen teuren newsticker sparen.

;-)



von mändli - am 15.03.2006 12:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.