Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
36
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren
Beteiligte Autoren:
AMJ, Mr.Cutty, celeripes taurus, börse, retoreto, *paceville*, Hama, antizykliker, Carapuzi, Buero3

Haltefrist

Startbeitrag von Mr.Cutty am 01.06.2006 19:22

Hi an alle


Ich denke jemand hier drinn kann mir sicherlich helfen.


Nun zum Fall, ich habe bis 31.Mai bei der XY Bank gearbeitet habe gekündigt.

Dabei habe ich einen Trade in der Kündigungsfrist gemacht (15.Mai) und die Haltefrist ist ja 7 Tage doch ich wollte nicht warten da ich bereits am ersten Tag im Gewinn war so habe ich verkauft hätte ich nicht verkauft wäre ich jetzt im minus dank sell off.Dabei habe ich gedacht sie werden es nicht merken doch jetzt kommt ein Brief wo ich ermächtige soll, die UBS mir mein Konto zu belasten.

Kann mir jemand helfen, weiss jemand was passiert wenn man die UBS nicht ermächtigt mein Konto zu belasten ich bin ja nicht mehr bei der UBS angestellt.



Ich hoffe jemand kann mir helfen bei so einem Komplexen Fall.


Gruss


Mr.Cutty

Antworten:

da kannst du nichts machen, der Ospel lässt sich keinen 5er nehmen, sie werden Dir einfach den Gewinn abbuchen... immer noch besser als einen Verlust realisieren :-)

von antizykliker - am 01.06.2006 19:30
da kann ich dir aus Erfahrung mitteilen, dass du dich leider Gottes den Gesetzen der UBS fügen musst und du deinen erwirtschafteten Gewinn, entweder einer wohltätigen Organisation oder "UBS Mitarbeiter helfen UBS Mitarbeiter" spenden musst...

Ich habe dieses Leergeld und dies ist kein Witz (hatte meine position kurz vor Börsenschluss, am Freitag, und am Montag hätte ich verkaufen dürfen, ausgeführt...2700 CHF Gewinn), ebenfalls zahlen dürfen...

UBS ist wohl eine der erfolgreichsten Banken, aber was interne Restriktionen im Handel bereffen, eine der egoististen Banken. Auf jeden Fall, was die normalen Mitarbeiter (in Anführungszeichen) betrifft. UBS Mitarbeiter haben 7 Tage Haltefrist!!! Jedes andere Institut im Vergleich (CS, etc..) haben zwischen 2-3!

Dass strenge Restriktionen, bezw. Haltefristen für Händler und diejenigen, welche effektiv an der Quelle sitzen gelten, ist für mich auch nachvollziehbar.

Aber für den Rest (die Haltefrist galt bisher sogar für den internen Pöstler) ist dies unverständlich, auch wenn mir klar ist, dss Mund-zu-Mund Propaganda sich wie ein Lauffeuer verbreitet :-)

Die Händler und all die Top-Shots verdienen auch so genug und sind desweiteren clerver genug Ihre Börsengeschäfte und Nebenverdineste auch so unauffällig durchzuführen

von AMJ - am 01.06.2006 19:34
Ja ok,doch ich muss die zustimmung erteilen sie können mir doch nicht einfach denn Gewinn abbuchen ohne zustimmung.

Was passiert wenn ich nicht zustimme-Gefängniss es hörst sich ein bisschen übertrieben.


Scheiss XY Bank :mad:


Gruss

Mr.Cutty



von Mr.Cutty - am 01.06.2006 19:34
abbuchen werden sie es nicht einfach so können, aber sie werden klagen, und da ziehst du eh den kürzeren.

PS: Sie fordern dich auf den betrag auf ein konto einzuzahlen. Dein Konto hingegen, dürfen sie nicht belasten ohne deine
Einwilligung ;-)

von AMJ - am 01.06.2006 19:35
Gefängnis wirds nichtgeben, aber die UBS wird dies einklagen, und da du zu diesem Zeitpunkt noch Mitarbeiter warst, unterstehst du dem Mitarbeiterreglement...vergiss den Versuch. Die werden dies nicht durchgehen lassen....wenn da jeder dies anfechten würde...wo kämedie UBS da hin *smile*, wenn du verstehst was ich meine :-)

von AMJ - am 01.06.2006 19:38
sorry für die Fehler, aber mein Deutsch ist um diese Zeit und mit dem Pegel nicht mehr fehlerfrei lol

von AMJ - am 01.06.2006 19:42
Ich werds draufkommen lassen da ich ja nicht mehr bei der XY Bank angestellt bin.

Von mir aus können sie sich meine gesperrten XY Bank Aktien nehmen :mad:
nicht mein Geld wo ich im moment brauche.


Danke an alle für die hilfreichen Angaben.


Ps.ich lass es euch wissen wie es rauskommt.


Gruss

Mr.Cutty



von Mr.Cutty - am 01.06.2006 19:44
die werden dein konto saldieren...und du wirst als unerwünschte beziehung auf ewigs dort drin figurieren..würde ich dir nicht anraten.

versuch eher eine teilzahlung anzubieten, mit den gründen, dass du gerade nicht liquide bist.

PS: deine gesperrten aktien können sie nicht antasten (sind zwar gesperrt, aber sie gehören dir) :-)

von AMJ - am 01.06.2006 19:47
Mach nix bist du bei UBS angestellt?


Gruss



von Mr.Cutty - am 01.06.2006 19:47
yup, seit 8 jahren :-) und allen anwesenden, das neue ubs quotes ist genial (fehlt nur noch ein runner wie bei sq) lol

von AMJ - am 01.06.2006 19:52
meiner meinung nach ist ubs im recht. du hast dich auf reglemente und verträge zu halten bis an deinen letzten arbeitstag (auch wenn du die letzten zwei wochen ferien hast).der klügere gibt nach.also wirst du nachgeben müssen .......

von Carapuzi - am 01.06.2006 19:52
Ja ich weiss doch es sind nicht nur 100 CHF Gewinn es ist fast ein Monatslohn und für einen hart arbeitenden nicht so schnell zu verkraften.

Die Bank macht Milliarden und ich habe einen Trade gemacht meine Laune ist am Tiefpunkt ich glaub ich geh mich besaufen :drink:


Gruss


Mr.Cutty



von Mr.Cutty - am 01.06.2006 19:54
Ciao - sehe nix neues ubs quotes - wann aufgeschaltet :confused:



von Hama - am 01.06.2006 19:54
lol, hoffe du hast dich vertippt mit den 100 CHf, denn das versauf ich locker in einer stunde...

das mit der ubs macht milliarden etc.. kann ich nachvollziehen (denke in etwa gleich) aber das entbindet dich nicht deinem vertrag, welchem du deine zustimmung mit deiner unterschrift gabst :-)

von AMJ - am 01.06.2006 19:56
das wird tranchenweise aufgeschaltet...(Zuerst gabs eine closed User-Group, dann Kunden, welche als Test-User teilgenommen haben, und jetzt nach Region, resp. Clearing, wobei natürlich die Reichen zuerst drankommen) ROFL...

von AMJ - am 01.06.2006 19:58

@hama

so siehts aus, das neue Quotes...echt genial

[www.directupload.net]

von AMJ - am 01.06.2006 20:03
Ich entscheide nach dem saufen was ich mache. :drink: ob ich nachgebe steht in den Sternen.

Ich bin halt ein Rebell ich werde mich nicht geschlagen geben



Grüssli


Mr.Cutty



von Mr.Cutty - am 01.06.2006 20:04

Re: @hama

kannst natürlich auch gewisse parameter anzeigen lasssen (MACD, etc..)

von AMJ - am 01.06.2006 20:05
nevermind...wünsche dir weiterhin viel erfolg, ob beim neuen arbeiteber oder bei den trades ;-)

von AMJ - am 01.06.2006 20:06
Danke auch an dir AMJ


Hat mir sehr geholfen.


Gruss

Mr.Cutty



von Mr.Cutty - am 01.06.2006 20:07
Finde ich ziemlich arm, sowas hier zu veröffentlichen, der Fall ist klar. Kannst uns ja mal einige Kundengeschichten erzählen, arbeitest ja nicht mehr dort......

von Buero3 - am 01.06.2006 20:07

@Buero3

was ist deiner ansicht nach arm an der aussage?

kundengeschichten veröffentliche ich sicherlich nicht. schliesslich unterstehe ich dem bankgeheimnis lol...

ich habe ledilgich meine meinung bezüglich der haltefrist geäussert

von AMJ - am 01.06.2006 20:10
Ich weiss schon das der Fall klar ist, doch ich dachte vielleicht hat jemand erfahrungen gemacht was passiert wäre, wenn er sich geweigert hätte den Gewinn nicht abzuliefern. Doch anscheinend werde ich der erste sein der das durchmacht , wenn es zu ende ist werde ich mich wieder melden.


Kundengeschichten sind nicht sehr interessant.


Nevermind


Gruss


Mr.Cutty



von Mr.Cutty - am 01.06.2006 20:11

Re: @Buero3

missverständnis...sorry (ich habe nur die verlinkung beachtet)

von AMJ - am 01.06.2006 20:12
lol, ob klug oder nicht, nachgeben wirst du der macht müssen :-)

ps: ich wäre auch ein solcher rebell, welcher bei genügend liquidität das risiko eingehen würde zu verlieren. wobei hier das risiko sehr gross ist. nichts desto trotz..mit genügend liquiden mitteln (x-millionen) würde ich das nur aus spass eingehen.

aber als armer schlucker, verzichte ich liebend gerne auf solche konfrontationen :-)

von AMJ - am 01.06.2006 20:47


von *paceville* - am 01.06.2006 23:31
Also Mr. Cutty

Auch ich arbeite nur noch bis Juli bei der UBS - und auch ich habe versehentlich am 7 Tag, während der Haltefrist verkauft! Dies ist in der Tat ärgerlich, aber wir haben einen Arbeitsvertrag unterschrieben, welcher sich auf einen Punkt im UBS Reglement abstützt. Dort ist auch vermerkt, dass die Haltefrist auch während der Kündigungszeit gilt. An dieser Tatsache kannst weder du noch ich etwas ändern. Immerhin kommt Dein Gewinn nicht Ospel, sondern einem Wohltätigen Fond zugute ;-)

Trötzele bringt da nur Probleme - da du rechtlch gesehen am kürzeren Hebel ziehst!



von celeripes taurus - am 02.06.2006 07:06
ihr chönted ja chli daytrade für de fonds

isch ja für e gueti sach:::::::::-)

d gwünn in Fonds und de Verluscht isch Wurscht.

Das isch no e gueti Sach.

von börse - am 02.06.2006 08:14
Von mir aus kann der Opsel upps sorry Ospel das machen mit seinem 20 Millionen :mad:

Ich jedenfalls,wenn es sein muss werde ich entscheiden,wo ich welche stiftung schenken will,jedenfalls sicher nicht einer UBS stiftung zum kotzen.


Dann lieber dem Verein gegen Tierfabriken spenden oder dem Tierschutz.


Gruss

Mr.Cutty



von Mr.Cutty - am 02.06.2006 08:22

Sehe ich das richtig?


Wenn ich ein MA der UBS bin, darf ich Optionen (oder gilt dies nur für Aktien) nicht vor dem 7.Tag wieder verkaufen?

Gilt das nur über das "interne Tradingsystem" oder würde z.B. auch SQ überwacht oder hat man als MA der UBS gar keinen Zugriff mehr auf SQ?

"en Guete allerseits"

Reto

von retoreto - am 02.06.2006 10:58

Re: Sehe ich das richtig?

Hallo retoreto

Die Sperrfrist kann nur über's UBS eigene System überwacht werden. Was du nebenbei machst, kann UBS nicht überwachen. Ich habe 6 Jahre lang intensiv über Swissquote (auch vom Arbeitsplatz aus ;-) ) getradet. Mein Chef wusste es und hat mal erwähnt, dass es ihm wurscht ist, aber, dass es gemäss Reglement eigentlich verboten ist. Als UBS Mitarbeiter darfst du im eigentlichen Sinne auch keine weiteren Bankkonti führen. Teoretisch wäre nur schon ein Postkonto ein Kündigungsgrund! Dies wurde mir vor 6 Jahren am Bankeinführungskurs auch so mitgeteillt.

Bei der Sperrfrist von 7 Tagen musst du beachten, dass diese bis und mit dem siebten Tag gültig ist! Auch dies wurde mir mal zum verhängnis! Du darfst also erst ab dem 8ten Tag verkaufen, sonst gehts in den Fond!

Noch eine kleine Bemerkung an alle UBS MA Trader. Ich habe mit der Zeit bemerkt, dass mir Aufträge bei SQ viel schneller zugeteillt wurden, als bei UBS. Ein Händler sagte mir mal, dass dies bewusst so gemacht wird. Man möchte schliesslich keine Trader züchten, sondern fleissige UBS MA's. Dies hat mir damals derart die Kappe gelupft, dass ich sofort ein Konto bei SQ eröffnet habe.

Gruss
celeripes taurus



von celeripes taurus - am 02.06.2006 12:13

Merci, celeripes taurus

*

von retoreto - am 02.06.2006 12:40
Lieber celeripes taurus

Danke für dein Posting und deinen ermahnenden Worte doch ich als leidenschaftlicher Rebell werde mich nicht irgend einem Vertrag fügen.

Ich werde mich der XY Bank nicht unterwerfen.


Gruss

Mr.Cutty



von Mr.Cutty - am 02.06.2006 14:16

Re: Merci, celeripes taurus

also ich wäre froh wenn sie dir nur den gewinn nehmen und dich nicht noch weiter bestrafen.

ist ja nicht schlimm einen gewinn zu geben aber nie mehr einen job finden wegen dem bruch von verträgen usw. ist ja viel schlimmer.

egal kenn mich ja mit den bedingungen bei ubs nicht aus.

was mich noch wunder nimmt............... wie sieht es aus bei verkäufen mit verlust?

das darf man immer oder?

grussss

von börse - am 02.06.2006 14:26

Re: Merci, celeripes taurus

Verluste kann man ja natürlich verkraften deshalb ist dort keine Haltefrist doch Gewinne nein.

Ich sage euch eins die Banken sind die grössten Gauner auf dieser Welt und niemand bestraft sie in was für Drecksgeschäfte sie verwickelt sind und wo sie überall ihre schmierigen Finger im spiel haben das weiss nur Gott.


So nun muss ich zu einem Termin gehen


Gruss

Mr.Cutty



von Mr.Cutty - am 02.06.2006 14:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.