Bemerkenswerte Entwicklung

Startbeitrag von M. Keynes am 26.08.2006 12:28

Quelle: [www.nzz.ch]

25. August 2006, 13:24, NZZ Online
Oberkommandierender für möglichen Militärschlag gegen Iran
Israel bereitet sich angeblich auf Krieg vor


Der israelische Generalstabschef Dan Haluz hat nach einem Zeitungsbericht einen hochrangigen Offizier zum militärischen Verantwortlichen für einen möglichen Krieg gegen Iran ernannt. Dies berichtete die Tageszeitung «Haaretz» am Freitag.

(sda/dpa) Der Oberkommandierende der Luftwaffe, General Elieser Shkedi, werde Einsatzpläne ausarbeiten, die Aktivitäten der Geheimdienste und der einzelnen Truppenteile koordinieren und im Falle des Ausbruchs eines Krieges die israelischen Streitkräfte befehligen, hiess es.

Shkedi sei bereits einige Wochen vor Beginn des jüngsten Libanon- Konflikts ernannt worden, schrieb «Haaretz». Formell erhielt Elieser den Titel eines Oberkommandierenden «für nicht an Israel grenzende Länder». Nach allgemeinem Verständnis fällt darunter in erster Linie Iran.

Laut dem Bericht geht das Verteidigungs-Establishment in Israel zunehmend davon aus, dass die internationale Gemeinschaft Iran bei seinen nuklearen Ambitionen nicht werde stoppen können. Deshalb würde «eine Entscheidung in Hinblick auf den Einsatz militärischer Gewalt gegen iranische Nukleareinrichtungen näher rücken», schrieb «Haaretz».


Vorausgesetzt, es handelt sich hier nicht um eine Art berechtigten (?) Druckmittels von Israel auf die internationale Staatengemeinschaft, endlich zu handeln, muss eine solche Meldung, gelinde ausgedrückt, jeden einigermassen politikverständigen Menschen erschrecken.

Selbstverständlich sind auch die Äusserungen des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinejad im Bezug auf die "Tilgung" Israels von der Landkarte ausgesprochen erschreckend.

Überhaupt entwickelt sich die ganze Situation im Nahen Osten mit seinen unzähligen Krisenherden allmählich wirklich zum Pulverfass, da immer mehr aus der Kontrolle zu laufen droht.

Da ballt sich etwas zusammen.

Oder, um bei der Sache zu bleiben in einem Börsenforum: Diese kürzlich erschienene Studie der UBS zu den Ölmärkten gewinnt unter diesen Voraussetzungen erheblich an Bedeutung. Es ist mit steigenden Preisen in den nächsten fünf Jahren zu rechnen.

Schönes Wochenende!

Antworten:

wer kann die Iraner daran hindern massenvernichtungswaffen zu produzieren, seitdem die amis unter diesem vorwand in den irak gingen und ... diese geschichte kennen wir ja alle.

es war der schwerwiegenste fehler, den die bush administration verbrochen hat, nun ist bush selbst eine lahme ente, und die amis werden niemehr unter diesem präsidenten einen präventivschlag mit diesem argument führen. das wissen die chomeinis und ihr scharfmacher natürlich genau und streben die mitgliedschaft im club der unberührbaren atommächte an - die gelegenheit dazu war noch nie so günstig wie heute, thankyou mr. bush!!!

wer wirft also den ersten stein?

- die amis können nicht mehr ihre rolle als weltpolizist glaubhaft wahrnehmen
- die uno ist ohnehin machtlos in solchen fragen
- die euros haben andere probleme und sind ein zerstrittener hauffen
- die iraner wollen zeit schinden und möglichst ungestört ihre ambitionen verwirklichen
- israel hat ein vitales interesse das zu verhindern, und die zeit läuft gegen sie!

da würde ich sagen: die lunte brennt schon...

von maenu - am 27.08.2006 08:38
Wo ist eigentlich M. Keynes geblieben?

von svx_biker - am 05.01.2007 21:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.