zu pessimistisch...

Startbeitrag von rdm am 06.11.2006 17:26

ich habe das gefühl, das einige hier die lage viel zu pessimistisch sehen. sicherlich birgt der handel an der börse risiken (wie z.b. oil, terrorismus, usw.). diese sollten in der jetzigen lage als einstiegspunkte genutzt werden. die unternehmen stehen so gut wie schon lange nicht mehr da (gewinnsteigerungen im doppelstelligen bereich, volle auftragsbücher, usw.). zudem zeigen übernahmen auf, dass viel flüssiges geld vorhanden ist und man bereit ist nächste investitionsschritte einzugehen.

seit dem sommer 05 bin ich long. meistens engagement ca. 6mt. vor verfall. gewinne nehme ich hin und wieder mit. auch mit den strikes bin ich nachgerückt. ich weiss wie belastend verluste sein können, da ich mich mit dem oil-verspekuliert habe. trotzdem sollte man daran achten, dass man sich nicht in etwas hineinsteigert. chartanalysen sind gut und recht, aber bei jedem knick ein trendbruch oder eine schwäche zu sehen finde ich nicht richtig. auch an der seitenlinie zu stehen finde ich ab und zu ganz gut.

auch ich weiss nicht was die us-wahlen bringen und wie die musik der zukunft spielt. rückschläge nutze ich als tranchenweise kaufgelegenheit. mal schauen was sich auf jahresende hin ergibt, eine jer oder jea ;)

weiterhin eine schöne woche und good trades...bye

Antworten:

Trend bleibt nach wie vor up :D :confused: :D



von sommy - am 06.11.2006 20:06
...nicht vergessen...Dow bis 2011 bei 35'000 :-)

Dollar dann bei 0.90 :rolleyes:



von Hama - am 06.11.2006 22:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.