Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
investor, Anleger, lapin, uese, schnyg, PsyTrance21

DJIAA - etwas für Mutige

Startbeitrag von lapin am 07.12.2006 16:10



Langsam sind es immer mehr das sogenannte Dumb-money welches den Markt stützt. Es wird langsam Zeit sich nach Puts umzuschauen. DJIAA könnte so gesehen, keine schlechte Idee sein.

Antworten:

Dumb Money tönt cool ;)

sag ja momentan kaufen die dummen.... musst nur mal den Live Chart auf quote.com länger verfolgen...

von PsyTrance21 - am 07.12.2006 16:19
ja wann fällt der dow jones,nicht zum glauben..........
wird der künstlich hochgehalten..............



von schnyg - am 07.12.2006 16:20
wie ermittelt man dieses "Dummegeld" ?

von investor - am 07.12.2006 16:52
Das würde mich auch interessieren.

von Anleger - am 07.12.2006 16:53

hab mal nachgeschaut

Dumb Money

Dumb money are the small individual traders. Studies have shown that 70 percent of small traders lose most of their capital within a few years.



Ich dachte die sind bereits im Markt drin, aber stimmt, das werden die sein, welche jetzt noch aufspringen, um die JER nicht zu verpassen, genau die Leute, die von den
pitBULLs gebraucht werden ;-)

von investor - am 07.12.2006 16:57

Re: hab mal nachgeschaut

[Dumb money are the small individual traders.]
... wir? :-)

von uese - am 07.12.2006 17:03

Re: hab mal nachgeschaut

wie man dies ermitteln will weiss ich nicht.

wäre wohl noch eine interessante Antwort

von investor - am 07.12.2006 17:05

Re: hab mal nachgeschaut

Das heisst aber nicht das man jetzt schon putten sollte, ich werde erst puts kaufen wenn ich das Gefühle das der Trend gebrochen werden könnte.

Wenn die kleinen anfangen zu kaufen, kanns noch 1-2Jahre dauern bis das Fass voll ist.

Denke auch das die grossen Gewinne vorbei sind, aber 18% gebe ich noch den Märkten und dann sehn wir weiter, 10000 hört sich viel an und vielleicht werden wir auch nicht da an kommen, aber keiner redet von der 10000 das stimmt mich optimistisch und eine Euphorie an den Märkten ist nicht auszumachen, im Moment eher im Gegenteil, es herrscht wieder mal Angst.


Wenn es in der Tagesschau kommt wie super alles ist und SMI 10000 etc. dann werde ich mir puts laden vorher nicht.



Gruss
Anleger

von Anleger - am 07.12.2006 17:21
Ein paar Erläuterungen zum Dumb Money

Der Kommentar stammte vom 2.September 2006 - das Dumb Money funktioniert also in beide Richtungen. Im übrigen sind Grossinvestoren wie Gates .. massiv im verkaufen. So wie es aussieht hält der Markt noch bis Neujahr, aber nachher könnte es eine böse Überraschung absetzen.


COMMITMENTS OF TRADERS

In early August, the Commodity Futures Trading Commission (CFTC), the regulatory body for the futures markets, changed the way it classified several large traders in various commodities, including the stock index futures.

Because of those changes, we're not really comparing apples-to-apples when we look at the positioning of commercial hedgers and large speculators now versus those positions a couple of months ago. That makes it very difficult to come to any solid conclusions about what those traders may be up to.

Fortunately, it didn't affect the "non-reportable", or small speculator, category. In the latest release, covering positions active through this past Tuesday, we see that those small specs reduced their net long position in the index futures by nearly 40% over the past month.

Small specs are considered "dumb money" since they seem to be their most long at market peaks and least long near market troughs, so that reduction in bullish bets should be good for the market.

The chart below shows the nominal dollar value of small speculator holdings in the three major equity index futures, including both e-mini and full size contracts. The green arrows highlight other times in the past five years that the dollar value dropped near or below the current figure of $15 billion.



Sure enough, the other occurrences were almost universally bullish for equities. Out of the 28 weeks in that time that the net position was at or below this level, the S&P was higher four weeks later 21 times (for a 75% "win rate") and its average change was +2.7%. The average maximum loss during those months was -3.8% compared to an average maximum gain of +5.3%, which is not at all spectacular, but good enough to pay attention.



If we look out over the next quarter, then the win rate jumps up to 89% and the average return rises to +6.9%. The average drawdown didn't increase much at -4.6% while the average max gain doubled to +10.6%...suggesting that if we are going to see weakness after these kinds of numbers, then it would be more likely to occur during the first month.

von lapin - am 07.12.2006 17:32
Das dachte ich auch das es bald vorbei ist als sehr viel Insider verkauften, es waren auch sehr viele negativ sogar gross Investor Warren Buffet der Multimilliardär.

Also viele Insider waren am verkaufen. Nun wo stehn wir jetztx tausen Punkte höher.

Die Frage ist doch, kommt ne Korrektur oder geht es in den nächsten Jahren nur abwärts?

Der Dollar spielt auch ne Rolle in diesem Spiel wie auch das Oil und nicht zu letzt die Unternehmensgewinne.


Abwarten und Gewinne laufen lassen


Gruss
Anleger

von Anleger - am 07.12.2006 17:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.