Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
PsyTrance21, F.A. von Hayek, Hama, PsychoManager, sommy, investor

Alle reden von JER - Profis verkaufen so stark wie selten zuvor

Startbeitrag von PsyTrance21 am 10.12.2006 13:58

Antworten:

Unsicherheit, Zögern etc. ist positiv zu werten, blinde Euphorie wäre viel gefährlicher. Sicher ist es ein Vorläufer, wenn "Profis" (in dem Sinne die Firmen selbst und nicht Profi-Trader oder Instis, Fonds etc.) verkaufen, lustigerweise sind aber im Aktienmarkt Trader in letzter Zeit besser gelegen als die Commercials, warum auch immer. Natürlich gibt es schwarze Gewitterwolken am Konjunkturhimmel, aber trotzdem ist es gut möglich, dass der Aktienmarkt noch einige Monate weiter hochläuft.

Sieht sicher nicht alles rosig aus, aber gibt auch viele positive Seiten, so können wir doch bald sinkende Zinsen erwarten in USA (was die EZB macht ist mutig aber sicher auch ein Stärkezeichen), der Oelpreis wird sich, sofern die Konjunktur abkühlt auch nicht halten können und die 50$ anstreben, wohin der $ uns führt müssen wir schauen.

Nun, ob wir nun eine JER bekommen, welcher ich eine gute Chance gebe, oder ob es ein guter Jahresanfang 2007 wird, egal, bin immer noch mehrheitlich positiv gestimmt.

Natürlich muss man vorsichtig sein, aber ein Crash wird sich abzeichnen und nicht über Nacht kommen, die aktuelle Stimmungslage ist dazu zu unsicher, die Vola noch zu tief.

Trotz verhaltenem Optimismus würd ich jetzt mittelfristig nichts weiter aufbauen, bestehende Longs halten und ansonsten eher intraday aktiv sein, zumindest mal nächste Woche noch abwarten und ev. Lows kaufen

von F.A. von Hayek - am 10.12.2006 14:28
Hmmm, gute Einschätzung. Wann machst Du ein Blog ?? Ist als Kompliment gemeint :-)

Stimme soweit zu. Profis sind ja eine Insis, sprich anderer Blickwinkel, etc. Im Janär kommen die 4q Zahlen resp. Jahreszahlen und dann sehen wir weiter.... Ausblick auf 2007 sollte eigentlich positiv sein (zumindest Europa), aber eben - man wird sehen.

Die Instis Käufe und Verkäufe habe ich mal eine kurze Zeit angeschaut, aber ich habe da nix rausholen können. Vielleicht braucht ja einer cash für die Steuern, Ferien oder oder (vielleicht zittrig geworden..).

In der letzten Phase, gibts ja nochmals grüne, wie auch rote Wellen. Die Schlusseuphorie kommt erst noch. Die Fusionsgespräche haben ja stark zugenommen im Vergleich zu 2003 - ditto IPO. Das sind Zeichen Richtung Ende resp. Anfang der Baisse.

$ wird vermutlich weiter sinken, Oel könnte auch noch sinken, wenn der FED aber die Zinsen senkt, dann gibt da auch noch mal ein Signal. Politisch ist z.Z. alles ruhig, könnte aber schlagartig ändern - also Notput anlachen ;-)

Wie stehen eigentlich die Chancen soft/hard Landing ??

Wie lange laufen Deine Warrants ? März 07 ?

"Natürlich muss man vorsichtig sein, aber ein Crash wird sich abzeichnen und nicht über Nacht kommen, die aktuelle Stimmungslage ist dazu zu unsicher, die Vola noch zu tief." --> Erkennst Du das nur an der Vola oder welche Indikatoren nimmst Du dazu ??

Merci und Grüsse



von sommy - am 10.12.2006 16:04
Nunja, denke Blog ist nichts für mich, Diskussion bringt da mehr, wenn dann eher Musterportfolios oder sowas, mal schauen, will auch frei bleiben und nicht unter Druck kommen ständig irgendeinen Text liefern zu müssen, manchmal hab ich mehr Zeit manchmal weniger ganz abhängig von meinen Aktivitäten.

Instis Käufe/Verkäufe sehe das auch nicht als ein grosses Kriterium im Aktienmarkt, bei Rohstoffen sieht es da anders aus, diese sind eher Nachfragegetrieben, und da ist "Insider"-Wissen wichtiger, dort schaue ich genau hin (Stichwort COT-Reports).

soft/hard landing: Schwer zu sagen, bin da nicht so sicher ob dies ein soft landing gibt, will ja (zumindest noch) nicht schwarz malen, aber es ist schon viel Judihui-Stimmung für die Weltwirtschaft aktuell, denke das geht schon noch eine Weile gut, aber auch China denke ich nicht dass die das Wachstum die nächsten 10 Jahre 8-10% durchhalten können, es wird schon bald wieder Einbrüche geben, USA sehen die Zahlen ja schon jetzt teilweise sehr schwach aus, würde da aber noch schauen wie es sich Anfang'07 fortsetzt, EU sieht immer noch sehr gut aus, halt etwas nacheilend wie immer.

Laufzeit Warrants: Kommt auf die Haltedauer an, Daytrading kürzer (12/06), Einzeltitel welche ich mittelfristig halte eher März und im Geld.

Crash: siehe untenstehendes Posting betreffend $

Auch wenn ich teilweise nicht sehr optimistisch töne, trotzdem mehrheitlich long noch aktuell, solange der Trend hält, Firmen gute Zahlen liefern, neben dem schwachen $ und teilweise schwächeren US-Konjunkturzahlen sehe ich sonst alles noch positiv, einfach nicht endlos euophorisch ;)

von F.A. von Hayek - am 10.12.2006 17:25
Aus welcher Zeitung kommt das?

und weil die das schreiben muss es so sein???

Wenn die Zeitungen schreiben, die JER beginnt, bist du eigentlich immer einer der ersten die sagen, dass es eine Verar...... ist, also warum plötzlich dieser Sinneswandel?

von investor - am 10.12.2006 17:40
aus der Sonntagszeitung

wieso Sinneswandel? Sehe nach wie vor nicht ein das es eine "JER" geben soll. Und die Zeitung schreibt ja auch "schizophren" wenn man genauer liest.

von PsyTrance21 - am 10.12.2006 17:43
..zuerst kommt noch dies: [www.mesasoftware.com]



von Hama - am 10.12.2006 19:52

In den USA ist das Bild klarer den je



von PsyTrance21 - am 10.12.2006 20:17
Abgesehen ist dies fast unmöglich, wenn die Verkäufe 8x so stark waren wie die Käufe dann müsste man einen Indexstand von 11'500 haben oder so...imho scheint mir nicht wahr zu sein, die Verarschen doch wieder alle Hausfrauen damit die Verkaufen noch tiefere Kurse sehen und die Banken dannach wieder kräftig Zukaufen können...

von PsychoManager - am 10.12.2006 20:54
..glaub keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast :cheers: :joke:

..ist doch alles Stochern im Heuhaufen - mit JoJo geht's weiter OIL & Dollar werden mitmischeln...

...wohin geht OIL & Dollar :confused:



von Hama - am 10.12.2006 21:08
Die Instis verkaufen sicher nicht so, dass es einen Kursrutsch gibt, so schlau werden sie schon sein.

Die letzten Tage hab ich den Dow intraday verfolgt und man hat schön gesehen wie die Kursspitzen mit grossen Voluminas verkauft wurden.

von PsyTrance21 - am 10.12.2006 21:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.