Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
svx_biker, prophecy, PsyTrance21, sommy, Stäfel, luckman_ch

The Jaws of Death

Startbeitrag von svx_biker am 27.01.2007 07:41

Etwas Lesestoff (leider in Englisch) für das Wochenende.

Die Charts sollten allerdings auch ohne Sprachkenntnisse verständlich sein.

The Jaws of Death by Robert McHugh

Quelle: Safehaven.com

Antworten:

Nicht beeinflussen lassen

Ich finde ja immer interessant, wie solche Linien erstens platziert werden, da scheint
dann oft alles ein Stück zufällig und zusammengewürfelt.
Charttechnik ist ja gut und recht, aber wenn sie dann so zurechtgebogen wird, damit
der Bericht des Interpreten einfach aufgeht, sind da berechtigte Zweifel angebracht.

Fakt: Die amerikanischen Börsen haben letzten Freitag vom Tiefst von -0.7% auf fast
positives Terrain hochgearbeitet und beweisen, dass jeder Taucher für Nachkäufe
genutzt werden.
Solange die Konjunktur läuft, die Gewinne stimmen (wieder sehr gute Q-Ergebnisse
über den Erwartungen) und die Outlooks der Firma nicht stark revidiert werden,
steckt weiteres Potential in den Indizes.
Im Weiteren ist viel Liquidität im Markt und Aktien sind immer noch die beste
Geldanlage.






von luckman_ch - am 27.01.2007 12:37

Re: Nicht beeinflussen lassen

Da hast Du natürlich nicht unrecht mit den Linien.

Einen wichtigen Teil des Artikels will ich allerdings doch übersetzen:
...
Eines sollte klar sein: Das Auftreten dieser Konstellation ist keine Garantie, dass wir einen grösseren Einbruch sehen werden. Allerdings nimmt das Risiko für Long-Investments zu, da diese Konstellation schon oft zu grösseren Einbrüchen geführt hat. Ein Problem dieser Konstellation ist allerdings, dass man nie sicher sein kann, wann sie abgeschlossen ist.
....

Für mich sind das vor Allem Warnzeichen, welche man in der allgemeinen Hausse-Stimmung nicht einfach totschweigen sollte.

von svx_biker - am 27.01.2007 16:00

Re: Nicht beeinflussen lassen

Da gehe ich mit dir eins, Luckman

von prophecy - am 27.01.2007 16:14

Re: Nicht beeinflussen lassen

Bin erst seit 1998 aktiv dabei an der Börse. Weiss jemand auf welchem Nieveau damals bei den aufgeführten Chartbeispielen, die fundamentalen Unternehemensbewertungen waren? Wie hoch die durchschnittlichen Kgv der Indexe waren? Wenn ich mir die Kgv's heute anschaue dann frag ich mich, wie oder warum es schon wieder stark zurückgehen sollte. Jetzt wo viele Anleger erst wieder im Gewinn sind, werden die langfristigen Anleger nicht gleich wieder die Hosen voll haben. Klar dass man sämtliche Szenarien im Hinterkopf behalten sollte. Ein Warnfinger schadet nie. So bleibt man auf dem Boden-wer hoch fliegt fällt tief;-)

Wenn ich mir z.B. die Zürich Aktie anschaue mit einem 2007 Kgv von 9.5 dann kann es sich ja wirklich nur um ein Schnäppchen handeln....Wie könnte so eine Aktie wirklich abstürzen? Überhitzung? Für mich noch weit und breit nicht in Sicht. Auch wenn mal ein wenig Euphorie aufkommen sollte...das tut den Kursen gut. Dann kann man sich einen Teilausstieg aus seinen Positionen immernoch überlegen. Trends muss man mitmachen und der hält noch ein wenig an. Was ich mir vorstellen könnte, ist, dass sich in wenigen Monaten ein ähnliches Bild wie im 2004 abzeichnet. Das die Märkte bis im Herbst Seitwärts konsolidieren Im Langfristigen Trenkanal gäbe dass wieder Schwung für einen längeren Anstieg. Während dieser Seitwärtsphase-sollte sie eintreffen(wünschenswert) kann man sich weiter in den Highflyern engagieren. Werden sich bestimmt noch 2-3 Stück rauskristallisieren. DIE RUSSEN SIND DA :-)

Also falls sich jemand mit Kgv aus der Vergamngeheit auskennt wäre ich dankbar

von Stäfel - am 27.01.2007 16:31

Re: Nicht beeinflussen lassen

Bei Verischerungswerten sind doch Abschläge bekannt...wegen den unabschätzbaren Risiken oder...?

von prophecy - am 27.01.2007 17:57

Re: Nicht beeinflussen lassen

KGV sind für die Füchse :joke:

von sommy - am 29.01.2007 08:25

Re: Nicht beeinflussen lassen

ja nur für die schlauen ;)

von PsyTrance21 - am 29.01.2007 12:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.