Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Stäfel, Willibald, Hama

Hier rollt der Rubel...mit den Milliardären mitschwimmen

Startbeitrag von Stäfel am 28.01.2007 18:02

Wie ich schon mehrmals hier schrieb...Männer hängt euch rein. Und lasst euch nicht von grossen Intraday schwankungen abschrecken.

Und wer hat heute die Sonntagszeitung gelesen? Da wurde schon die Abb mit Vekselberg in Verbindung gebracht....Also mein Depot bleibt weiterhin mit Oc, Sulzer, und Ascom gefüllt. Ausserdem halte ich einen Micronas Langläufer Call mit Laufzeit bis Ende 2008. Abb steig ich ein sobald die Seitwärtkonsolidierung nach oben aufgelöst wird...

Antworten:


Genau diese Titel werden es dann sein, welche arg unter die Räder kommen werden, wenn es dann wirklich echt mal rasselt.

Nicht eine ZURN, NESN, NOVN oder ROG sollte zu denken geben, sondern die Gier auf die mindere Qualität. Sicher, man kann dort Geld verdienen, solange der Zeitpunkt stimmt, aber wehe dem, der dann hängen bleibt.

Liquidität ist in rauhen Mengen vorhanden. Sie wird in defensive Werte fliessen, sobald die Unsicherheit zunehmen wird.

von Willibald - am 28.01.2007 18:07
Erfolgreiche und vor Geld stinkende Geschäftsleute/Oligarchen werden nicht riskieren dass ihre Investitionen von xxx Millionen Franken in Optionen wertlos verfallen würden. Dann würden Sie vorher Geld in die Hand nehmen und die Aktie hochkaufen. Die stecken doch alle unter einer Decke. Victory/Vekselberg/Hranov/Deutsche Bank. Diese Leute schreiben Geschichte. Eine strategische Meisterleistung.

Qualität ist durchaus vorhanden. Abb ist gar nicht so unrealistisch. Man vergleiche den Kurs mit Ascom. Wo stand der vor paar Jahren? Ganz unten. Und jetzt wo er sich um x 100 % etabliert hat wird er auf den fairen Wert hochgepusht. Mit Abb kann das auch noch passieren. Das Potenzial von Abb ist gigantisch.

Und jetzt die Pointe: Vielleicht ist es nach Saurer/Sulzer/Ascom ja wirklich bald ABB. In 10 Jahren ist es General Electric :-)



von Stäfel - am 28.01.2007 18:19
nana, so ein Käse den du da löcherst, die Victory-Fritzen pfeifen doch bereits aus dem letzten Loch, keine Kohle mehr um zuzulegen und die OC Oerlikon ist auch bereits wie ein Luftballon aufgeblasen (...der OC-Limbi jettet herum wie ein Irrer...) , kommt ne Korrektur dann gute Nacht...

von Hama - am 28.01.2007 20:32
Wenns rasselt gehts auch wieder rauf. Kommt halt drauf an wieviel Nerven mann hat und wie dick man schon im Gewinn ist, um eine grosse Korrektur wie im Mai durchzustehen. Mit meinen September/Dezember Calls fühl ich mich wohl. Und wenns denn chlöpft bin ich am ersten Tag ziehmlich schnell mit gutem Gewinn draussen. Von dem her muss ich mit einer Gewinneinbusse rechnen. Dann hab ich aber Zeit um mir flat meine neue Strategie festzulegen. Dass dann "sichere Häfen" erste Wahl sind versteht sich.

von Stäfel - am 28.01.2007 22:02
Zitat

Wenns rasselt gehts auch wieder rauf. Kommt halt drauf an wieviel Nerven mann hat und wie dick man schon im Gewinn ist, um eine grosse Korrektur wie im Mai durchzustehen. Mit meinen September/Dezember Calls fühl ich mich wohl.


Dieser Satz zeigt schon, dass du früher oder später auf der sicheren Seite eines Verlierers stehen wirst, denn darin kommt zum Ausdruck, dass du Korrekturen aussitzen willst mit den Laufzeiten bis Sept. /Dez.

Dass denken eben die meisten in Korrekturphasen (meine Calls laufen ja noch lange) und halten den gekauften Schrott bzw. sie kaufen sogar noch nach. Und danach kommt das böse Ende. Mit guten Nerven hat das übrigens gar nichts zu tun, sondern höchstens mit einer grossen Portion Dummheit und Unerfahrenheit.

Wenn man das Glück hat, mit Spezialsituationen einen guten Buchgewinn zu haben, so sollte man nicht zögern die Gewinne sukzessive mitzunehmen.

Warrants erinnern mich an pysikalische Gesetze. Runter kommen sie immer - bis sie dann wieder steigen könnten sind sie verfallen.

von Willibald - am 29.01.2007 06:18
Danke, scheinst ein alter Hase zu sein. Aber von dummheit oder unerfahrenheit kann bei mir nicht die Rede sein. Bin seit 9 Jahren an der Börse aktiv und verfolge sie täglich. Habe viel gelernt in der Zeit und so ziehmlich alle Trends mitgemacht die sich in diesen Jahren rauskristallisiert haben und gesehen, mit welcher Strategie ich am besten fahre. Eine Lektion war mir auch die Mai Korrektur. Zum Glück hab ich mich auf die Fakten gestützt und meine UNAZH die ich damals hielt nicht verkauft. Ist ja so dass ich bevor ich investiere, mich erst vergewissere was ich tue bevor ich mich im Eifer des Gefechtes von Emotionen leiten lasse.

Also darum geb ich dir den Tip: Bleib konstruktiv und lass persöhnlich angriffe und Beleidigungen sein, aus welchem Frust sie auch immer entstanden sind. Das Internet ist ein schlechter Ort um sich pers. Ärger Luft zu lassen. Vielleicht bist du ja einfach neidisch auf den Efolg anderer. Ich hab bei Oc schon den Hauptbestandteil meines Depots vervielfacht und bin bei Sulzer bei 1400.- in Calls eingestiegen. Kannst ja mal suchen eingeben und schauen was ich schon alles zu Oc hier geschrieben hab.

Bei Ascom hab ich die erste Korrektur genutzt und bei 23.5 Fr. aufgeladen. Solls in Keller rasseln hab ich nicht die Hosen voll sondern kann mit klarem Kopf entscheiden wie ich weiter vorgehen soll. Und wenn ich hier schreibe mach ich dass weil ich anderen hier im Forum etwas von meinem Erfolg mitgeben will, da ich auch schon vom Wissen gewisser Trader hier profitieren konnte.

Gruss

von Stäfel - am 29.01.2007 08:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.