Valora

Startbeitrag von swissbanker am 01.02.2007 14:45

Also ich bin dabei. Muss mich doch auch mal an Übernahmespekulationen beteiligen..

Lagardère wieder an Übernahme interessiert

Kioskbetreiberin bleibt begehrt.


Die französische Lagardère-Gruppe und ihre Tochtergesellschaft Hachette Distribution Services nimmt einen neuen Anlauf, um die Kioskbetreiberin Valora zu übernehmen. Laut Informationen der SonntagsZeitung ist Lagardère über ihre beigezogene Investmentbank am vergangenen Freitag erneut beim Valora-Konzernsitz vorstellig geworden. Übereinstimmend heisst es, dass nun die Franzosen bereit wären, bis zu 450 Franken pro Anteilschein zu bezahlen. Damit wäre Valora 1.5 Milliarden Franken wert. In den kommenden Tagen soll das Angebot konkretisiert werden.

Im vergangenne Jahr noch war die Lagardère-Gruppe bei ihrem Versuch gescheitert, die Valora zu übernehmen. Der Verwaltungsrat von Valora hatte damals das erste Angebot von 330 Franken pro Aktie als zu tief abgelehnt. Auf den ersten Vorstoss war Valora auch deshalb nicht eingegangen, weil die Franzosen auf eine exklusive Verhandlung beharrten. Valora will sich laut SonntagsZeitung jedoch auch eine Tür offen halten, um mit anderen möglichen Interessenten in Verhandlungen zu treten. Dies auch, weil der Verwaltungsrat eine schweizerische Lösung bevorzuge. Bereits hätten auch mit Coop entsprechende Gespräche stattgefunden.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.