Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
warri, investor, Bauchentscheid, PsyTrance21, SMI8000, schnyg

Sentiment

Startbeitrag von Bauchentscheid am 13.02.2007 09:12

Was mir im Moment einfach nicht so richtig gefallen mag, ist dass auf schlechte Zahlen mit dem Liebesentzug reagiert wird, bei guten Zahlen die Kurse aber nicht entsprechend zulegen.

BE

Antworten:

das ist so normal wie das Amen in der Kirche!!

Wer Warrants bei Zahlenpublikationen behält verliert in fast 80% aller Fälle!!

cheers warri

von warri - am 13.02.2007 09:42
Na es geht mir nicht um Warrantsspekulationen. Vielmehr zeigt sich darin eine gewisse Übersättigung im Sentiment. Schlechte Zahlen werden abgestraft, gute Zahlen werden verkauft. Na dann frag ich mich, wer von den instutionellen in nächster Zeit noch kaufen mag. Neues Kapital muss deshalb her, das geht jetzt fast nur noch über die Hausfrauenbörse. Doch die stellt dann das Ende des Zyklus dar, auch wenn noch fern. Doch gewisse Vorboten sind zu erkennen.

Oder was meint ihr?

BE



von Bauchentscheid - am 13.02.2007 10:01
Heute morgen konnte man auf dem "Hausfrauen-Sender" N-TV vernehmen das sich die Konjunkturerwartungen im 2. Halbjahr 07 aufhellen und erste "Experten" eine weiterführung dieses Trends bis ins 08 erwarten.


von warri - am 13.02.2007 10:16
Bist du eine Hausfrau?

Da ich annehme, das du N-TV geschaut hast ;-)

von investor - am 13.02.2007 11:02
:-) Ich brauche am Morgen zum aufstehen und aufwachen "leichte Kost". Da bietet N-TV genau das richtige Blabla.. :cheers:

von warri - am 13.02.2007 11:05

Re: Sentiment - die Insider sind Mitverantwortlich

Ich wage zu behaupten, dass die Kurse mehrheitlich geführt werden, entscheidend ist letztendlich wieviel MM vorher Aktien aus welchen Gründen auch immer gebunkert haben, tifft das szenario x ein, dann verkaufen sie die aktien aus ihren Beständen an die masse (Pensionskassen, Fonds etc.), diese sind an ganz anders verantwortlich, darum können sie erst in den markt gehen, wenn positive zahlen eines unternehmens publiziert werden, solange warten sie ab.

jetzt wechseln die gebunkerten ubs aktien in die depots der langfrist investoren und dort bleiben sie dann. die MM, hedge fonds etc. suchen sich einen neuen titel und das spiel beginnt von vorne.

die börse wird so extrem unberechenbar.

en gute smily


von SMI8000 - am 13.02.2007 11:09
was spricht gegen Bloomberg TV ?

von investor - am 13.02.2007 11:19

Re: Sentiment - die Insider sind Mitverantwortlich

Naja, ist ein Szenario von vielen...

Was, wenn jemand soviele Aktien Leerverkauft bis keine Käufer mehr am Markt auftreten und die Kurse sinken, schwache Hände verkaufen und den Kurs dorthin bringen, wo ihn der Leerverkäufer zur Deckung braucht?

Ob die PK's so harmlos arbeiten bezweifle ich, vielleicht wissen die ab und zu auch mehr, sind schliesslich Grossinvestoren...



von investor - am 13.02.2007 11:22

Re: Sentiment - die Insider sind Mitverantwortlich

ob es hinauf oder hinunter geht

wird alles nur von den scheissamis regiert

auf alle Fälle bei den letzten crashs war es immer ...........so.....

und morgen redet Fed chef bernake

nach diesem gauner gehts weiter auf oder ab

von schnyg - am 13.02.2007 11:48

Re: Sentiment - die Insider sind Mitverantwortlich

Zitat
schnyg
nach diesem gauner gehts weiter auf oder ab


Wie auf dem Meer :D

von PsyTrance21 - am 13.02.2007 11:49
das läuft dann den rest des Tages!!

von warri - am 13.02.2007 12:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.