Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
SMI8000, F.A. von Hayek, CH, investor, PsyTrance21

SSMIQ - KO-Warrant - meine Frage?

Startbeitrag von SMI8000 am 16.02.2007 16:16

Wenn ich investor, börse und stoney richtig verstande habe, wäre es jetzt fast schon tötlich diesen Warrant zu kaufen und über nacht zu halten, da er weniger als 45 punkte von seinem KO-Level weg ist. Korrekt?

Ist dieser Warrant den nicht überbewertet?

Gruss Smily

Antworten:

hallo SMI 8000


9375 - 9329 = 46 / 400 0.115 Innerer Wert 0.10 Prämie

Das ist eben das Problem bei solchen "Billig" Ko's und Warrants sie sehen billig aus aber sind es meist nicht.

Was du sehen musst bei 9374 wird sicher 0.02 / 0.03 gestellt bei 9372 0.03 / 0.04 9370 0.04/0.05
wäre ja zu schön wenn dort 0.00 / 0.01 stünde, dann wäre es schlau jeweil bei 0.01 zu kaufen ;-)


SSMIU

9575 - 9329 = 246 / 400 = 0.615 auch hier ist eine Prämie von 0.20 aufgeschlagen nur


SSMIU Prämie ca. 30% SSMIQ Prämie ca. 50%


Jeder will dich bescheissen, so ist das Leben


Beim SSMIU hast du einfach das Problem, was wenn der SMI am Montag bei 9376 eröffnet?

das ist der Grund warum ein KO overnight gefährlich ist.



von investor - am 16.02.2007 16:31
ne, nix bescheissen...
smi ist preisindex, nicht performance, darum...
dividenden beachten!!

smi future juni fast 100 punkte tiefer als kasse, der ssmiq eigentlich fast günstig, aber chance für k.o. vor verfall zu gross... denke ist fair, sogar eher tief...

aber der tiefe preis durch hohe chance dass k.o. vor 06/07 eintrifft..

von CH - am 16.02.2007 16:35
okay das mit bescheissen nehme ich zurück

man muss auch klar sehen bei 0.20 gekauf im Vergleich zu 0.80 gekauft und alle 4-7 Pkt ein Rappen anpassung sind 5% bzw. 1.25%

hohes Risiko = Hohe Renditechance

von investor - am 16.02.2007 16:40

@investor u. ch - hmmm

Hallo Investor

danke für das beispiel, es verdeutlich eigentlich wie riskant das ganze geschäft mit diesen KO ist, bei was für markt konstellation macht den nun so ein KO-Warrant aus deiner Sicht vor allem Sinn oder anders gefragt, wann kaufst du einen KO und wann einen normalen Warrant?

Hallo Ch

Das heisst, wenn dann all die Dividenden abgänge im April Mai sind, verliert der SMI sowieso locker 2 - 3 %, die der Markt dann auffangen muss?


Dank und gruss

smily

von SMI8000 - am 16.02.2007 17:13

Re: @investor u. ch - hmmm

Zitat

Das heisst, wenn dann all die Dividenden abgänge im April Mai sind, verliert der SMI sowieso locker 2 - 3 %, die der Markt dann auffangen muss?


nicht gerade 2-3%, aber gut 1% schon ja.
und Markt auffangen: ja, öfters so, dass Dividendenabgänge schnell aufgeholt werden in den Aktien...

Aber das wird in allen Warrants berücksichtigt, also mit einem Put profitiert man davon nicht...


von CH - am 16.02.2007 17:54
Zitat

okay das mit bescheissen nehme ich zurück


musst du nicht zurücknehmen... ;)
aber die VT sprinters werden wohl am fairsten von allen VT produkten gestellt... , wobei hier mir schon aufgefallen, dass so 10 pkt vor K.O. Prämie stückweise enorm abgebaut wird... also ab da verdient der VT richtig grob, wenn K.O. danach kommt


von CH - am 16.02.2007 17:57

@ch - interessant

Hallo Ch

Ich nehme an der MM stellt die Kurse in der Regel mit Hilfe von EDV Programmen, es ist gar nicht anders möglich.

Ich denke ein Sachbearbeiter ist für ein paar Warrants zuständig, die er überwacht. Sieht er grössere Verunsicherungen voraus (Rede, Zahlen etc.), wird die Automatik deaktiviert und auf Handbetrieb umgestellt, dann werden keine Preise mehr gestellt. Ich selber warte ja auch auf genau diesen Moment, doch in der Regel habe ich null Chance zu agieren, erst sobald sich die Situation beruhigt hat bzw. der Markt die einte oder andere Richtung eingeschlagen hat, stellt der MM wieder einen Kurs. Sehe ich doch richtig, oder?

Ich muss also antzipieren oder besser "wetten" was passieren könnte, die andere Partei in der Regel ja der MM klickt sich aus und wartet in aller Ruhe mal ab. Ist nicht grad die feine Art *grins*. Je mehr ich mich mit der Materie befasse, umso mehr sieht es für mich so aus, dass nicht der Goldgräber das grosse Geschäft macht, sondern derjenige, der die Schaufel produziert, in diesem Fall letztendlich die Bank.

Habe ich den überhaupt eine Chance Geld zu verdienen oder sind meine Emotionen (Gier und Angst) mir immer im Weg. Ich meine wenn auf der anderen Seite eine Maschine ist, ohne Gefühle, da bin ich doch so ziemlich am @#$%&?

Was meinst du?

Gruss Smily




von SMI8000 - am 16.02.2007 18:06

Re: @ch - interessant

Sicher hast du einen gewissen Nachteil emittierte Produkte zu kaufen, aber wenn Du an der Eurex (und da tradest du nicht gegen eine Maschine resp. nicht nur Maschinen) handelst, siehst du dass es auch nicht einfacher ist ;)

Gut über die Thematik könnte man lange diskutieren, wichtig ist einfach sich und auch die Produkte, welche man handelt, zu kennen, natürlich auch die (möglichen) Mechanismen.

KO's haben schon einen gewissen Vorteil, über Nacht der eingebaute Stop-Loss (Totalverlust), hier sieht man es vorallem als Gefahr, aber im Gegensatz zur Absicherung mit Futures, ist der Verlust nicht (theoretisch) unendlich gross, wenn der Handel geschlossen ist.

Ansonsten, intraday oder längerfristig, lohnt sich der Kauf des Futures direkt sicher mehr, geringerer Spread, kleinere Kosten, ist aber auch eine Kapitalfrage (1 FSMI maint. Margin overnight ca. 9000)

Gruss
Hayek

von F.A. von Hayek - am 16.02.2007 18:20

Re: @smi8000

Wann macht es sinn einen KO wann einen normalen Warrant zu kaufen?

Das entscheidet wohl jeder selber

Wenn du mit Charttechnik arbeitest und zB. siehst, das ein starker Widerstand kommt, der in der Vergangenheit auch immer erst nach mehreren Anläufen genommen werden konnte, macht es wohl Sinn kurzfristig einen KO zu laden, der relativ nahe am KO ist.

BSP. Am Montag startet der SMI rot, geht dann hoch, auf Niveau des heutigen Schlusskurses kann man sich überlegen einen KO wie SSMIQ zu kaufen, sollte aber nicht wie geplant der SMI wieder sinken, so sollte schnellst möglich ghandelt werden (Verkaufen), denn ein Sprinter bewegt sich in beide Richtungen sehr schnell.
Ich denke um einen Widerstand zu spielen könnte die DAX Marke 7000 interessant werden, also 6998 Put laden, und fall nicht läuft 7008 raus. Der Stoney hat mal sehr erfolgreich einen DAX KO PUT getradet
war bis 2 oder 3 PKT an den KO gekommen und dann 20 oder 30 PKT retour. (stoney das warst doch du?)

Der normale Warrant ist ein Top Instrument um Trends über längere Zeit zu spielen.
Auch hier kann man agressiv sportlich konservatif handeln.

SMIUX SMIUN SMIVV kanns die drei mal vergleichen.

Intraday bevorzugt man wohl auch besser einen KO, wenn man kurzfristige Bewegungen 1 2 3 Rappen mitnehmen will. Denn der KO hat ein 400:1 Ratio der normale Warrant 500:1

Falls jemand noch Ergänzungen hat, nur zu



von investor - am 16.02.2007 18:41

@investor - sehr interessant. Danke.

Investor, ich glaube, das spekulieren ist eine hohe Wissenschaft. Es macht keinen Sinn etwas selber mühsam zu versuchen, wenn andere dafür besser geeignet sind.

Wen ich weder Zeit noch Lust habe, mir 1. dieses umfassende Wissen anzueignen noch 2. meine Emotionen (Gier und Angst) im Griff habe und trotzdem spekulieren will, welches Instrument (Fonds) kann ich spekulieren ohne, dass mich selber darum zu kümmern?

Gute Nacht.

Smily





von SMI8000 - am 16.02.2007 22:24

Re: @investor - sehr interessant. Danke.

Fonds ist doch was für bevormundete ;)

von PsyTrance21 - am 16.02.2007 22:32

@SMI8000

also wenn Du so denkst, dann sind jegliche Hebelprodukte wirklich nichts für dich.

Aber auch für einen Fonds brauchst Du Zeit um dich zu informieren, irgendeinen nehmen wäre verrückt, die meisten (ca. 80%) schlagen den Markt nicht. Dann kaufst du lieber einen günstigen ETF, aber dazu ist der Zeitpunkt jetzt wohl sehr ungünstig.

Ohne jetzt hier eine Anlageberatung abzudrucken, man bräuchte natürlich viel mehr Infos, wieviel Kapital, wie lange Laufzeit, Risikobereitschaft etc. etc.

Egal wie oder wo, man muss kennen was man macht, und seis nur das Vertrauen zu einem Berater, ich würde jedenfalls nicht irgendwem mein Geld in die Finger drücken, schon gar nicht meiner Bank, und sie kann tun und lassen was sie will damit ;)

Aber von Spekulieren mit KO's bis zu Kauf von Fonds ist doch ein gewaltiger Unterschied

Kurz zu meiner Strategie: Zu 80% handle ich Einzeltitel (Aktien), zu 20% gehebelte Produkte. Erwarte ich eine längere Baisse, so kann es auch mal in einer Obli parkiert werden oder auch Rohstoffe, Immobilien.

Was ich aber denke, mit einer buy-and-hold Strategie wirst du nicht weit kommen, vorallem nicht wenn du sie nicht über Jahrzehnte durchziehst, vielleicht macht es Sinn wenn Kinder auf die Welt kommen und man denen ein Depot mit einem ETF lädt, oder aber die Strategie von STratege, regelmässig Teilbeträge zu überweisen, um durchschnittskurse zu erzielen, so hat man zumindest nicht die Gefahr, auf Highs zu kaufen und Lows zu verkaufen. Ich bin aber der Meinung, man kann schon mehr aus seinem Geld machen, jedoch ohne Zeit zu investieren wirds wohl schief gehen.

Es gibt vielleicht auch ein paar gute Fonds, aber auch hier und egal wo, nicht alles auf eine Kappe setzen.

Und auch in der Strategie gilt, wie im Traden, hin- und her macht Taschen leer, jedes Jahr eine neue Strategie ist völliger Quatsch, natürlich kann man kleine Korrekturen machen, aber man sollte etwas schon über einen längeren Zeitpunkt durchziehen.

von F.A. von Hayek - am 17.02.2007 09:07

@F.A. von Hayek - was ist ein ETF?

danke für die Ausführungen. Vielleicht ist es wirklich nichts für mich. Besser ins Casino gehen.

gruss smily


von SMI8000 - am 17.02.2007 09:45

Re: @F.A. von Hayek - was ist ein ETF?

siehe http://de.wikipedia.org/wiki/ETF

von F.A. von Hayek - am 17.02.2007 10:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.