Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
36
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
PsychoManager, svx_biker, PsyTrance21, Willibald, investor, stoney, Hama

Wie weiter...?!

Startbeitrag von PsychoManager am 19.02.2007 13:49

Ermüdungserscheinungen: Negative Divergenzen beim RSI-Indikator deuten darauf hin, dass dem SMI langsam die Luft ausgeht...

Nicht zu übersehen sind die negativen Divergenzen beim RSI-Indikator, die mit roten Linien kenntlich gemacht sind. Die roten Linien zeigen, dass der Aufschwung beim SMI von diesen Indikatoren nicht mehr bestätigt wird.

Ich schrieb damals aber auch, dass man deshalb nun nicht in Panik verfallen und alle Aktien verkaufen sollte, die negativen Divergenzen könnten noch eine ganze Weile bestehen bleiben. So wie etwa im Vorfeld des Kurseinbruchs vom Mai vergangenen Jahres. Genau danach sieht es derzeit aus. Sinnvoller ist es deshalb, bestehende Aktienbestände mit Stopp-Loss-Marken abzusichern und diese konsequent nachzuziehen. Denn gerade in der Endphase einer Hausse lassen sich oft die spektakulärsten Gewinne erzielen. Auf eines sollte man jedoch lieber nicht wetten: Dass der Kursaufschwung über den Sommer in diesem Tempo weiter gehen wird.

Ausserdem neigt der Bearkeil am Ende zu gehen, wohin wird nun die Auflösung kommen, Charttechnisch wird eine Korrektur prognostiziert, ob diese aber Reichen um die Gier der Anleger so zu zerdrücken, dass Werte oberhalb von 9400 und 7000 beim DAX nicht zu Kaufpanik kommt!?

Chart [www.directupload.net]

Antworten:

Kannst du eine solche Analyse für


NOVN NESN ROGN UBSN CSGN machen und reinstellen?


Danach besprechen wir dein SMI Szenario nochmals in aller Ruhe.


Cheers



von investor - am 19.02.2007 14:03
Wenn man will sieht man immer irgendwo einen Keil. Allerdings kann man auch genauso gut einen soliden Aufwärtstrend erkennen. Was nicht zu bestreiten ist sind die negativen Divergenzen im Momentum.



von svx_biker - am 19.02.2007 14:14
Kann ich aber erst heute Abend, ok?

Bin gespannt was diese ergeben, schaue die doch nie an! ;)

von PsychoManager - am 19.02.2007 14:15
Na, mir egal, hauptsach die untere Linie ist in etwa gleich! ;)

von PsychoManager - am 19.02.2007 14:17
die wichtigsten Bestandteile des Indexes sollte ich auch mal näher anschaun... :)

von PsyTrance21 - am 19.02.2007 14:17
Dumme Frage muss ich hier mal stellen:

Auch schon mal einen Aufwärtstrend mit stetig steigendem Momentum gesehen? ;)

also ich nicht. Ausser man stellt das Momentum auf 200 Tage oder so^^

von PsyTrance21 - am 19.02.2007 14:19
hat jemand die genauen Daten, wieviel % diese Titel ausmachen?


NOVN

NESN

ROGN

UBSN

CSGN


ich schätze 70% zusammen also spielen die anderen Werte im SMI nur eine Nebenrolle...

von investor - am 19.02.2007 14:19
Das siehst Du z.B. bei SMI-Movers (Swissquote).

von svx_biker - am 19.02.2007 14:21

Re: Das Plagiat - durchschaut!

Bist gut im reinkopieren Psycho, aber pfui wer mit andernen Berichten hausieren muss und das ganze so aussehen lässt, als seien es seine eigenen Gedanken.

. Hier stehts im Original:
[www.tradesignalonline.com]

Hier der Originaltext:
Ich schrieb damals aber auch, dass man deshalb nun nicht in Panik verfallen und alle Aktien verkaufen sollte, die negativen Divergenzen könnten noch eine ganze Weile bestehen bleiben. So wie etwa im Vorfeld des Kurseinbruchs vom Mai vergangenen Jahres. Genau danach sieht es derzeit aus. Sinnvoller ist es deshalb, bestehende Aktienbestände mit Stopp-Loss-Marken abzusichern und diese konsequent nachzuziehen. Denn gerade in der Endphase einer Hausse lassen sich oft die spektakulärsten Gewinne erzielen. Auf eines sollte man jedoch lieber nicht wetten: Dass der Kursaufschwung über den Sommer in diesem Tempo weiter gehen wird.

Man sollte besser nicht mit anderen Statements in seinen eigenen Texten hausieren. Man wird dadurch nicht besser. Es zeigt nur, dass man selbst nicht viel weiss. Besser gar nichts schreiben, als so tun, als sei man ein grosser Stratege.

PS: wenn man externes einfügt, dann gibt es die Zitatfunktion.



von Willibald - am 19.02.2007 14:22
sortiert nach Kap ..



von svx_biker - am 19.02.2007 14:23
Zitat

PS: wenn man externes einfügt, dann gibt es die Zitatfunktion.


... oder zumindest Quelle: ,,,,,

von svx_biker - am 19.02.2007 14:23

Re: Das Plagiat - durchschaut!

uiuiuuiui ;)

Und jetzt ein Verbrechen? :D

von PsyTrance21 - am 19.02.2007 14:24
Natürlich nicht, aber Divergenzen werden in der Regel aufgelöst! ;)

von PsychoManager - am 19.02.2007 14:24
Jep in etwa 70%

von PsychoManager - am 19.02.2007 14:25

Re: Das Plagiat - durchschaut!

Für mich ist das absolut ok.....bin froh wenn ich alle Texte so geliefrt bekomme.

von stoney - am 19.02.2007 14:26

Re: Das Plagiat - durchschaut!


Nein , aber schwach wenn man seine eigene Unfähigkeit mit geklautem kaschieren muss.



von Willibald - am 19.02.2007 14:26

Re: Das Plagiat - durchschaut!

mich würd mal interessieren mit welchen Nickname du im Tradesignal Board unterwegs bist Ökonom. ;)

von PsyTrance21 - am 19.02.2007 14:27
Zitat
investor
ich schätze 70% zusammen also spielen die anderen Werte im SMI nur eine Nebenrolle...


Mit 70% liegst Du gar nicht schlecht ;)

von svx_biker - am 19.02.2007 14:27

Re: Das Plagiat - durchschaut!

Oder vielleicht weil ich praktisch keine Zeit habe einen eigenen zu Verfassen und ausserdem die Qualität meiner Texte nicht hervorragend sind und unter Umständen zu falsch Interpretieren Meinungen kommt!



von PsychoManager - am 19.02.2007 14:27

Re: Das Plagiat - durchschaut!

Mach Dir nicht's drauss.....es sind immer die gleichen, die einen dummen Latz haben müssen. Nimmt mich wunder, wie das die Frauen von denen aushalten.....meine Fresse sind das armi Tröpf!!

von stoney - am 19.02.2007 14:29

Re: Das Plagiat - durchschaut!

bissiger Kommentar :D

von PsyTrance21 - am 19.02.2007 14:29

Re: Das Plagiat - durchschaut!

Ja du sagst es, immer am kritisieren und irgendwelche Sachen zuwerfen...

von PsychoManager - am 19.02.2007 14:30

Re: Das Plagiat - durchschaut!

Zitat
stoney
Für mich ist das absolut ok.....bin froh wenn ich alle Texte so geliefrt bekomme.


Manche schätzen das und andere unterstellen mangelnde Eigeninitative.

Ich halte das so:
- Wenn ich etwas kopiere entspricht das meist meinen eigenen Gedanken
- Quellenangabe gehört auf jeden Fall immer dazu

Oft habe ich aber nicht Zeit (oder Lust), um alle Recherchen und Analysen nochmal hier reinzukopieren.
Die üblichen Quellen sollten ja mittlerweile bekannt sein.

von svx_biker - am 19.02.2007 14:31

Re: Das Plagiat - durchschaut!

Es geht ja auch nicht darum. Ich zitiere manchmal auch externe Beiträge von denen ich denke sie seien attraktiv verbreitet zu werden, aber dann sollte es als externe Quelle gekennzeichnet sein. Und nicht so fliessend in ein eigenes Posting eingebaut um den Anschein zu erwecken, es komme aus der eigenen Küche.

Scheint so, dass man sich gerne mit fremden Federn schmückt...

von Willibald - am 19.02.2007 14:31

Re: Das Plagiat - durchschaut!

Zitat
Willibald
aber dann sollte es als externe Quelle gekennzeichnet sein.


signed

PS: Kannst Du mir bitte eine kurze Mail schicken?

von svx_biker - am 19.02.2007 14:34

Re: Das Plagiat - durchschaut!

War dass erste mal wenn du dass meinst, ausserdem untersützt mich DER ANALYST MICH und nicht umgekehrt! ;)

Ich war schon früher als er mit diesem Zeugs! :D

von PsychoManager - am 19.02.2007 14:34
Ja, aber jeder Uptrend bildet eine negative Divergenz aus, in den üblichen Indikatoren, warum? Die Kurse müssten jeden Tag mehr steigen damit die Indikatoren auch immer mehr steigen - und das ist unmöglich - höchstens vielleicht für 5 Tage wie wir es kürzlich bei Pragmatica gesehen haben, aber die kommen wieder zum Ausgangspunkt zurück.

von PsyTrance21 - am 19.02.2007 14:35
Okay war jetzt hauptsächlich auf das Momentum bezogen, imho sowieso ein ganz schlechter Indikator, der nur 2 Kurse in %-Tagen Abstand im Verhältnis misst. Die andern besagten Indikatoren (MACD, RSI) brauchen halt ein bisschen länger bis sie anzeigen das der Markt nicht mehr so stark nach oben geht, wie am anfang des Trends, bzw. die Indikatoren schon ganz oben angekommen sind und nicht über 100 steigen können ;)

von PsyTrance21 - am 19.02.2007 14:42
Bei all dem Tagesgeplänkel lohnt es sich manchmal, etwas zurückzutreten und den längerfristigen Trend zu betrachten (hier Wochenchart).



Da sieht man noch gar nichts von Divergenzen und sogar das Momentum steigt kräftig an ;)

von svx_biker - am 19.02.2007 14:46
Was willste aber konkret damit sagen!? ;)

Dass du die Divergenzen nicht Beachtung schenkst und quasi eher als Normale abnehmende Erschöpfung denkst (quasi Seitwärtskonsoliderig oder besser Kraft tanken?)

von PsychoManager - am 19.02.2007 14:47
Ich meine die Divergenzen sollte man nicht überbewerten.

Im übrigen ist der längerfristige Chart wichtiger, als der Kurzfristige - aber das dürfte ja allgemein bekannt sein?

von svx_biker - am 19.02.2007 14:49
Hehe eigentlich hatte ich PsyTrance gemeint, dein Statement war ja Glasklar! ;)

von PsychoManager - am 19.02.2007 14:50
Ja, Divergenzien gibt es immer -> nicht zu gross gewichten. Lieber auf Trendbrüche schauen.

@Svx

hehe einen Wochenchart mit Momentum vergleich vor 12 Wochen (3 Monate) netter Versuch ;)

Aber ändert nichts daran das das Momentum einer der ältesten und schwächsten Indikatoren gibt. Hab mal ei Buch gelesen "Florek - neue Trading Dimensionen", wurden massenhafte neue Indikatoren gezeigt - aber die haben sich nicht durchgesetzt, die leute nehmen immer noch das momentum von 1960 oder so... :(

von PsyTrance21 - am 19.02.2007 14:55
sowas meinte ich.

Ohne auf die automatischen Divergenzien auf MACD, RSI und Keil zu achten, sondern nur auf die Trendlinie und sich kreuzende SMA's anch unten.


Chart öffnen

von PsyTrance21 - am 19.02.2007 15:00
Tja, Du wartest wohl auf den Fehlausbruch - wie lange schon ? ;-)

Man(n) soll sich NIE gegen den Markt stemmen - vor allem nicht mit Optiöndlis :-)

von Hama - am 19.02.2007 21:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.