Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
lapin, F.A. von Hayek, gnome

MXPTB für mutige, MXPTC für vorsichtige Anleger

Startbeitrag von lapin am 03.07.2008 08:02

Platin ist ein Muss. Das Angebot hält mit der Nachfrage nicht Schritt und die Folgen lassen sich anhand der Grafik 1 sehen. Die Angebotslücke wird nach neusten Schätzungen bis mindestens 2020 anhalten. Es braucht nur einen kleinen Katalysator, wie der Stromausfall zu Jahresbeginn in Südafrika und ab geht die Post. Johnson Matthey, die mit ihren Schätzungen sehr vorsichtig liegen, erwartet für die 2.Jahreshälfte ein Höchst von 2500. Markttechniker prognostizieren Kursziele bis USD 3400, sobald das alte Höchst fällt.

Legt Euch MXPTB oder MXPTC ins Depot, ihr werdet es nicht bereuen!!





:):):)

Antworten:

Die Geschichte lehrt:

Silber ist schon seit Jahrhunderten eines der wichtigsten Edelmetalle. Durch die Abschaffung der Gold- und Silberstandards seit dem Beginn des 20. Jahrhundert in den meisten Ländern der Erde waren allerdings bedeutende Mengen des Edelmetalls freigesetzt worden, die den Kurs des Edelmetalls schrittweise bis auf einen Tiefstkurs von 2 Dollar je Unze reduziert hatten. Die in Folge des Preisverfalls ebenfalls massiv zurückgefahrene Produktion führte jedoch Anfang der Siebziger zu einem Nachfrageüberschuss als vor allem Industrie und Juweliere wieder mehr Silber nachfragten. Auch die Inflation aufgrund des Vietnamkriegs begünstigte eine Erholung der Edelmetalle. Der Silberkurs hatte sich bis 1973 erst leicht auf etwa 3 US-Dollar je Unze gesteigert. Zu diesem Zeitpunkt erkannten die Gebrüder Hunt die massive Unterbewertung und das enorme Preissteigerungspotential und engagierten sich zunehmend im Silbermarkt. Durch die massiven Käufe großer Silbermengen stieg der Preis langsam aber stetig weiter an. Bis Ende der Siebziger Jahre erwarben die Hunts nach Schätzungen von Marktexperten etwa eine Silbermenge von rund 100 Millionen Unzen zu einem Durchschnittspreis von unter 10 Dollar je Unze.

Erst Ende der Siebziger begann eine Euphorie im Silbermarkt. Immer mehr Spekulanten hatten sich in den späten Siebziger Jahren ebenfalls an der von den Gebrüder Hunt ausgelösten Silberrallye beteiligt und trieben den Kurs nun auf astromomische Höhen von bis zu 52 Dollar je Unze. Teilweise wurde gegen Ende des Booms sogar Tafelsilber und Schmuck verkauft oder Silbermünzen eingeschmolzen.

und jetzt ersetze SILBER durch PLATIN, und Gebrüder Hunt durch GOLDMAN SACHS...

achja der silber kurs war 2 jahre später wieder dort wo er vor dem ganzen war... nachfrageüberschuss usw. hin oder her...

von gnome - am 03.07.2008 08:11
Das ist etwas zu simpel. In den 70er-Jahren gab es keine physische Knappheit bei Silber oder Platin, zudem spekulierten die Hunts tw. via ungedeckter Futures, was natürlich nicht gut gehen konnte. Das war wirklich eine übertriebene Hausse. Jetzt haben wir aber echte Knappheitstendenzen. Im Januar entstand eine regelrechte Kaufpanik von Seiten der commercials, da Platin schlicht zu wenig vorhanden war. Das sind Ingredienzen für eine Fortsetzung der Hausse. Es gibt aber natürlich bei jeder Hausse eine Obergrenze. Was dies bewirkt sieht man bspw. beim Öl.

:):):)

von lapin - am 03.07.2008 08:52
Angebot und Nachfrage hin oder her, das ist bei Commodities so undurchsichtig und die Meinungen divergieren so stark (gerade bei Oel aber auch Platin, es gibt viele schöne Geschichten, was wirklich stimmt wissen wir nicht), da handle ich nur nach Chart und Bauchgefühl. Vielleicht mal einen COT-Chart (und hoffen die Statistik stimmt, sicher ein Indiz was die Commercials machen), aber alles andere ist für Outsider nicht wirklich hilfreich. Platin ist für mich zuwenig liquide, es reicht mir Gold zu handeln (Spot). Oel ist auch in Ordnung.

Investieren könnte man langfristig, aber dann bitte physisch. Jedoch sicher nicht jetzt kaufen, das hätte man früher tun sollen, auch wenn die Preisen noch steigen können. Physisch auch eher Gold, geringere Spreads und man bezahlt keine Mehrwertsteuer, im Gegensatz zu Platin, Silber etc.

von F.A. von Hayek - am 03.07.2008 16:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.