Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
F.A. von Hayek, schnyg, Toxic A. Venger, börse, lapin, M. Keynes, grosi, KnockOut, gnome

chf

Startbeitrag von börse am 12.03.2009 13:05

was looooooooooooooooosssssssssssssssss?

Antworten:

ok alles klar;-)

von börse - am 12.03.2009 13:07
krass, völlig verrückt alles im Moment ich komme kaum nach..

von F.A. von Hayek - am 12.03.2009 13:21
-0,25 Prozent.

JMK

von M. Keynes - am 12.03.2009 13:28
Müsst mal alle die ganze Medienmitteilung lesen. Das tönt nicht gerade verlockend. hoffentlich stimmt da etwa die Hälfte der Prognosen nicht. Wenigstens sind in nächster Zeit die Zinskosten sehr erträglich.

von grosi - am 12.03.2009 13:38
naja hätten auch warten können bis April dann wäre der CHF auch schwächer geworden wenn sie auf der Liste sind...

von F.A. von Hayek - am 12.03.2009 13:48
Ja der Swissie ist nicht mehr gefragt. Er geht den Weg der ISK, HUF, PLN ...Alle unabhängigen Währungen kleinerer Länder geht es an den Kragen. Eine Aufnahme auf die Black List wäre nur noch der endgültige Todesstoss. Offenbar wird auch so von Seiten der Ausländer massiv Mittel aus der Schweiz abgezogen. Da bleibt als richtig sichere Währung nur noch Gold. Aber zum Glück hat ja unsere Notenbank jede Menge Goldmünzen aus ihrem Bestand eingeschmolzen. Wir wollen ja nichts verdienen. Wenn schon unter gehen, dann mit Volldampf.

:):):)

von lapin - am 12.03.2009 13:53
Dies mag wohl so sein. Aber ich denke uns sollte die Liste keine Kopfschmerzen bereiten. Die EU wird sich wohl oder übel in nächster Zeit viel mit sich selber beschäftigen müssen. Was soll so eine Liste denn bringen? Gestern in der FUW sagte einer es könnte sogar Werbung für die entsprechenden Länder sein!!

:)

von grosi - am 12.03.2009 13:53
Ist das nicht etwas zu pessimistisch?

JMK

von M. Keynes - am 12.03.2009 13:58
SNB wirft Notenpresse ganz gewaltig an... schon mit so einer Scheisse gerechnet...

von gnome - am 12.03.2009 14:17


Ja unsere SNB glaubt immer noch an den Storch und versucht mit untauglichen Mittel extreme Liquiditätsausweitung der Wirtschaft auf die Beine zu helfen. Kein Wunder geht der Swissie den Bach runter.

:):):)

von lapin - am 12.03.2009 15:24
hier noch der Link:
einfach jeweils den Link reinposten ohne Link anwählen.
gruss
[www.snb.ch]

von KnockOut - am 12.03.2009 15:26
ist die nationalbank eingentlich verrückt geworden?

von schnyg - am 12.03.2009 18:14
musst dich melden sie suchen noch einen Nachfolger für Roth

von F.A. von Hayek - am 12.03.2009 19:11
mein guter nachfolger ist schon bestimmt,sie können sich ja auch melden,
meine reise geht nicht dahin..........................

von schnyg - am 12.03.2009 19:33
bin nicht fähig dazu, würde auch nicht genommen

von F.A. von Hayek - am 12.03.2009 19:37
Kannst Dich trösten. Mir haben sie das genau gleiche gesagt :D

von Toxic A. Venger - am 13.03.2009 08:29
auch wegen dem schlechten Leumund ? :D:D

von F.A. von Hayek - am 13.03.2009 08:34
Nicht ich, das Umfeld ist schuld :D

Apropos Umfeld, habt ihr bemerkt wie sich die Tonlage verschärft hat? Die Worte sind sorgfältig gewählt - det schaud nich jut aus....

(AP:BEIJING) China’s premier said Friday he is worried about the safety of the enormous holdings of U.S. Treasuries and other debt and called on Washington to maintain a credible economic policy.
“We have made a huge amount of loans to the United States. Of course we are concerned about the safety of our assets. To be honest, I’m a little bit worried,” Wen said at his annual news conference. He called on Washington “to honor its words, stay a credible nation and ensure the safety of Chinese assets.”Last month, during her visit to China, Secretary of State Hillary Rodham Clinton sought to reassure Beijing that its massive holdings of U.S. Treasuries and other debt would remain a reliable investment.


von Toxic A. Venger - am 13.03.2009 10:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.