Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Warrants.ch Warrants-Talk
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Toxic A. Venger, M. Keynes

stress

Startbeitrag von Toxic A. Venger am 20.04.2009 20:09

Na Armstrong und Merriman scheinen da gute Arbeit geleistet zu haben (okay, eine Schneeflocke macht noch keinen Winter, sozusagen)...

Interessant ist da ja auch dieser Hal Turner - seines Zeichens rechtsradikaler Ex-Radiomoderator und selbsternannter Untergangs- und Revolutionsprophet.

Bringt der doch in seinem Blog die offenbar durchgesickerten Resultate der Stresstests für die US-Banken. Selbstverständlich ist er nicht als seriöse Datenquelle zu betrachten. Aber wer ist das heutzutage schon :D

Immerhin wirken die unbeholfenen Entgegnungen von Regierungsseite auch äusserst dubios (oder sind sie auch nur ein Fake?).

Aber anyway, was meint ihr dazu? Ich meine nicht die Resultate. Das die meisten Banken so was von bankrott sind, wissen wir ja auch ohne Stresstest seit Monaten. Ich meine eher das ganze Brimborium um die Veröffentlichung der Resultate. Und die Tauglichkeit so eines Tests im allgemeinen.

oje, schon wieder kein Warrants-Post, ich weiss. Kann eben leider meiner Shortempfehlung nichts hinzufügen. Erwäge aber, künftig eher im off-topic zu wirken. Hat ja eh die interessanteren Beiträge dort... :D

Antworten:

Was die Banken anbelangt: Zombiebanken gibt es mittlerweile zahlreiche- nur merken darf das niemand. Auch sonst scheint man mir auf Regierungs- und Wirtschaftsseite v. a. darauf bedacht zu sein, möglichst schnell wieder zur Tagesordnung zurück zu kehren- ohne am "System" selber irgendetwas Nennenswertes zu verändern- ausser kosmetischen Tricks.

Auf das Risiko hin, wieder einmal in den Boden gestampft zu werden- was mich nicht im Geringsten stört- aber der moderne (Finanz)Kapitalismus betreibt mittlerweile einen Propagandaapparat, der demjenigen der Sowjetunion in nichts mehr nachsteht. Genauso wie die KPdSU damals mit allen Mitteln die völlige Untauglichkeit des gesamten, kommunistischen Systems geleugnet hat, werden heute soziale und ökologische, d. h. Systemimmanente Fehler und Untauglichkeiten auf Teufel komm raus geleugnet: Warum es den Banken plötzlich wieder soviel besser geht, ist jedem einigermassen informierten Zeitgenossen bei näherer Betrachtung klar:

- die Toxic Assets gehören mittlerweile der Allgemeinheit (Bail-out)
- die Mark to market-Bewertungsmethode wurde durch eine Neue ersetzt, die den Banken noch viel mehr Kreativität zulässt (und voraussichtlich gleich das nächste Desaster auslösen dürfte)

Soviel zu den Zaubertricks.

JMK





von M. Keynes - am 21.04.2009 07:12
Apropos 'in den Boden gestampft':

Caterpillar haben mit den heutigen Zahlen auch enttäuscht (allerdings auch wegen Sonderkosten).

Produkte- und branchenmässig sicher eine weiterhin zukunftsträchtige Firma. Nebst allerlei Militärfahrzeugen und Panzern machen die ja auch Baumaschinen (-> Infrastrukturprogramme) und riesige Bulldozer, mit denen man gediegen ganze Häuser platt machen kann (Gaza-proofed). Irgendwann muss man diese nicht verkauften oder zwangsgeräumten Hütten wieder aus dem Weg räumen. Irgendwo zwischen 15 und 20 dann sicher mal ein Schnäppchen.

von Toxic A. Venger - am 21.04.2009 14:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.