Ackermann für alle Fälle

Startbeitrag von Trading King am 28.04.2009 07:38

Die Deutsche Bank macht im Q1 1,2 Mrd. Euro Gewinn. Sind die jetzt aus dem Gröbsten heraus? Es scheint als ob die Banken wirklich langsam einen Boden finden, trotz Schweinegrippe und anderen Sauereien.

Antworten:

Und wenn die Schweinegrippe wirklich schlimm wird, dann gute Nacht. Als erstes trifft es die Reisebranche, dann den ganzen Dienstleistungssektor und dann die ganze Weltwirtschaft.

Ich glaube, dass wir die Auswirkungen einer derartigen Pandemie gar nicht abschätzen können. Hoffe schon, dass dies nicht zutrifft, denn in 4 Wochen mache ich dank Börsengewinnen eine 3wöchige USA-Reise nach Florida, Bahamas und New York. Wäre wirklich schade, wenn plötzlich eine Reisewarnung käme.

von Stratege67 - am 28.04.2009 07:46
Natürlich steht auch die DB weiterhin unverändert schlecht da. Bis 10 Meter über den Kopf in der Derivatescheisse :D

Bitte nicht im Tagi/Cash/20minuten lesen :)

Für fundierte Analysen und sachkundige Beurteilung besser mal was seriöses suchen. Findest du beispielsweise beim Querschuss


[wirtschaftquerschuss.blogspot.com]



von Toxic A. Venger - am 28.04.2009 09:36
Wenn es schlecht läuft, wie es zu befürchten ist, dann ist eben der Schweizer der Neger. In dieser misslichen Lagen wollte sich wohl kein deutscher Top-Manager die Finger an diesem Job verbrennen.

:):):)

von lapin - am 29.04.2009 12:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.