Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das Neue Viva Zwei Ersatz Forum
Beiträge im Thema:
42
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
2RockZuschauer, Lunachick, {richstaa}, Zeromancer, Dr. Kaputnik, Y, BEAtFREAk, -claudia-, Johnny, void, FuaVarra

Eine kleine Theorie über den Untergang der Musikindustrie

Startbeitrag von Dr. Kaputnik am 08.03.2002 18:54

Die Musikindustrie jammert, weil es ihr ja soooo schlecht geht. Begründet wird das damit, dass die bösen Hörer sich die Musik aus dem Internet ziehen oder von Kumpelz brennen lassen und nicht brav im Laden kaufen. Aber kann das stimmen? Ich sage einfach mal "Nee, nur bedingt!" und versuche mal zu begründen warum. Ihr dürft mich übrigens gerne hauen wenn ich Müll erzählen sollte.

Ich fang mal mit dem Preis an: Vor gut 10 Jahren gab's noch die Schallplatte, die war im Vergleich zur CD deutlich günstiger. Rechnet man den Preis für ein Vinyl-Album inflationsbedingt hoch, würde es heute ca. 11 Euro kosten, eine CD liegt heute oft schon bei 17 Euro. Sicher haben CD's Vorteile gegenüber der Schallplatte, aber ist der deutlich höhere Preis notwendig? Einen Exkurs dazu gibt's hier: [forum.myphorum.de]

Bei denjenigen, die CD's noch von ihrem Taschengeld finanzieren müssen (aber nicht nur bei denen), ist selbiges schnell aufgebraucht. Was tun, wenn man aber trotzdem noch gerne die eine CD oder den anderen Song haben möchte? Mp3 ziehen/brennen oder drauf verzichten? Man kann halt nicht mehr Geld ausgeben, als man zur Verfügung hat.


Aber warum sind CD's eigentlich so teuer?

Bestimmt waren die Produktionskosten einer CD bei ihrer Einführung Ende der 80er deutlich höher als heute, das dürfte sich aber mit steigenden Produktionszahlen und fortgeschrittener Technik schnell erledigt haben. Trotzdem sind CD's nie billiger geworden.

Vielleicht leiden einige Plattenfirmenbosse auch unter Realitätsverlust. Wenn ich lese, dass Mariah Carey 50 Mio Euro allein dafür bekommt, dass sie NICHT mehr singt, weil die Verkaufszahlen weit unter den Erwartungen geblieben sind, dann ist irgendwas verkehrt.

Stars wie Michael Jackson oder die Rolling Stones werden mit Multimillionen-Dollar-Verträgen geködert, in der Hoffnung, dass das Geld auch wieder reinkommt. Diese Rechnung geht aber bei weitem nicht immer auf, so dass die Pop-Größen häufig durch kleine Bands "finanziert" werden, die ja auch oft genug einen großen Hit landen können.

Wieviel verdient man eigentlich als Boss einer großen Plattenfirma?

Ist es nötig, übertrieben viel Werbung für die neue CD von Band xyz zu machen? Verkauft sich gute Musik nicht auch anders?


Anderes Thema: Wenn die Verkaufszahlen von CD's rückläufig sind, liegt das NUR an selbstgebrannten CD's/Mp3s? Könnte es nicht auch sein, dass die Qualität der Lieder in den letzten Jahren zurückgegangen ist? Stichwort: Singer/Songwriter, viele Bands schreiben ihre Lieder nicht mehr selber. Stichwort: Coverversionen, mir kommt es so vor, als wenn in letzter Zeit besonders viele alte Songs gecovert werden, oder anders gesagt: Den Songwritern gehen die Ideen aus... Wenn keine gute Musik gemacht wird kann ich mir auch keine CD kaufen!

Wenn noch jemand ein paar Ideen hat oder anderer Meinung ist oder Fehler findet, bitte melden. Ich will hier mal über was Interessantes diskutieren und nicht über irgendwelchen Müll.

Antworten:

du hast wohl recht. ich weiss zwar nicht wie ich es hinbekomme aber ich habe mir in den letzten 2 wochen 3 CDs mit Preisen von 18 15 und 9 Euro gekauft (9 war Nice Price) ich hab ein Taschengeld von 20€ naja was solls. aber wenn ich dann schon gefragt werde warum ich mir CDs überhaupt kaufe weiss ich wo das Problem liegt bzw. beginnt: In meiner Altersgruppe (14) oder ein zwei Jahre tiefer. Das eine Single teuer ist liegt einfach daran das hier die großen die kleinen fianzieren müssen. Wenn es nicht so wäre, wäre Britney bestimmt nicht in den Top100 immer weit oben. Sprich: 10€ geben Leute gut und gerne für ne viertel Stunde Musik aus. Bei den LP ist es anders. Hier muss man Musik lieben um 18€ (obwohl Joey Ramone hat auch gestern nur 15€ gekostet, sind die billiger geworden?) zu berappen. Ist ja auch logisch. Und wenn du dir die Musik anschaust gibt es wenige Leute die wirklich Musik leben. Relationship of Command hat sich 1Mio. weltweit verkauft und in meiner Klasse kennt die keiner. Schrott wie LB kennt jeder und jeder 5 hat die CD und auch nur einer gekauft. Was ich sagen will ist. Brennen zerstört die Musik. MP3's Runterladen sicherlich nicht. Okay wenn man sich ganze Alben läd und BRENNT schon aber zum Anhören ist es schon was gutes. Kann es vielleicht auch sein, das wir die ganze Brennerei fianzieren müssen?! Guck mal in ein "musik"forum wo sich Mainstreamler tummeln und frag mal dort wie viele sich ne CD kaufen? Die Qoute dürfte bei unter 10% liegen und bei uns müsste die Qoute mindestens 90% sein. Musikliebende kaufen CDs und andere brennen sie sich lieber weil es ja billiger ist bzw. weil sie nicht sehr weitreichend sich auch nur eine Minute einen Kopf machen übe rdie Folgen für den Nachwuchs. Wie war die Qoute 4:1?



von 2RockZuschauer - am 08.03.2002 19:32
stimmt, aber es kommt auch auf die guten, nicht so bekannten bands zurück, deren platten man fast nirgendwo bekommt. in unserer klasse hat jeder (wirklich JEDER) das wizo-album "uuaarrggh!". einer hat es sich bei einem skateshop in wien gekauft und alle (A.L.L.E!!!!!!!!) haben sich dieses album brennen lassen....

von {richstaa} - am 08.03.2002 20:22
siehste das ist was ich meine aber was stevkt hinter A.L.L.E.S



von 2RockZuschauer - am 08.03.2002 20:30
da habe ich vor kurzem irgendwo was schönes gelesen (vision war's wohl nicht, oder ?)
das argument, daß mir da aufgefallen ist war, daß die musikindustrie sich ja heute wunderbar um künstliche zusammengecastete one-hit-wonder bemüht und damit die persönliche bindung vom musik-hörer zum musiker immer mehr reduziert. das trifft vielleicht nicht gerade auf kreischende teenis zu, aber die gruppe von 16-29 hat dann nicht mehr interesse an einer gruppe, sondern nur noch an einzelnen liedern. und die kann man sich deutlich leichter aus dem inet ziehen, statt irgendwelche maxis oder sogar alben zu kaufen. und jetzt erhöhen sie lustig die preise, so daß noch weniger leute cds kaufen ( _ich_ bezahle keine 37 dm für eine neue cd), bauen kopierschutz ein (hat man ja bei software gesehen, wie wunderbar sowas funktioniert) und jammern...

von void - am 09.03.2002 01:33
nur zu dem Thema Kopierschutz bei audioCD's, das ist nicht neu, so wie es gesagt wird. Manche sagen halt auch, das haben wir nur hier im bösen bösen Deutschland, hier ist das halt notwenig. Verschwiegen wird dabei, dass das ganze in England schon gefloppt ist, sich entweder nicht durchgesetzt hat, oder auf viele viele Proteste und Abstimmungen vom Volk hin zurückgezogen wurde... tut was für eure Freiheit!

PS: Das ein oder andee Album kaufe ich wohl, abe rich kann mir nicht viele leisten... die zwei, die ich für die nächste Zeit plane: Lotr soundtrack und die Soad Scheibe, die Lieder höre ich seit Wochen und bei solch einer Band schäme ich mich wirklich.

Zu überlegen wäre aber auch den Künstlern Geld zu shcicken, weil man das Managment und den Publisher nicht unterstützen will, welche um einges mehr bestimmt einstecken... Das wollt ich schon bei dem PC--Spiel Civ3 machen... EA kriegt von mir keinen Cent dafür, nur weil ihr Name auf der Packung steht, die ich eh nicht will! Da läuft was flasch mit Produzenten, Publishern, PR-Abteilungen, usw.

Ich find das scheiße!



von FuaVarra - am 09.03.2002 02:55
wie sagten schon die definierer des red book standards für audio cds...

das zeug mit kopierschutz ist keine cd mehr, dass ist etwas cd-ähnliches, dass zufällig die gleiche form hat...



von {richstaa} - am 09.03.2002 07:11
Ich finde es gut, dass man Mariah Carey 50 Mille gezahlt hat, damit sie aufhört zu singen. Wurde auch mal Zeit.

von Johnny - am 09.03.2002 13:49
Die MusikINDUSTRIE soll ruhig untergehen. Die Musik wird weiterleben!

Hab ich das nicht schön gesagt?!

Man sollte die Preise für Musik-CDs stark senken. Und auf den Kopierschutz verzichten. Wenn ich mir eine CD richtig gut gefällt, dann kauf ich sie mir, aber nur dann, denn mehr kann ich mir nicht leisten. Sagen wir mal die CD kostet ungef. 18 EUR, ich hätte aber (monatlich) nur 25 EUR zur Verfügung. Würden aber diese CDs nur 12 EUR kosten so könnte ich mir doch glatt 2 CDs leisten, würde also 24 EUR ausgeben. Das wären 6 EUR mehr im Monat für die tolle Musikindustrie. So könnte ich mir in zwei Monaten vier statt (nicht mal ganz) drei CDs leisten, was auch mein Bedürfnis nach gebrannten CDs bzw. MP3s senken würde.

Bei Software ist das meiner Meinung nach, aber nicht möglich, denn selbst wenn man die Preise dort stark senkt, ist eine gebrannte CD immer noch um einiges billiger. Ich glaube nicht, daß dies dann viele Leute vom Kopieren abhalten würde.

Y

von Y - am 10.03.2002 15:35
Genau, kommt um einiges billiger (obwohl ich zugeben muss, dass ich selbst noch viele CDs kaufe) ;-).

von Zeromancer - am 11.03.2002 18:13
ZWOBOT1 schrieb:

Zitat

brennen macht fun...
die musikindustrie ist doch selber schuld wenn sie verreckt...
alles zu teuer,also kauf ich mir lieber n rohling anstatt ne
cd...


also entweder meinste das nicht ernst oder ich zweifel jegliches vorhandensein eines gehirns bei dir an.
du schadest in erster linie nicht der musikindustrie (die können auch mit ein paar millionen weniger verkaufter cd's leben sondern den musikern oder schickst du ihnen den anteil den du ihnen genommen hast obwohl du die mucke hörst?



von 2RockZuschauer - am 11.03.2002 18:17
zufälligerweise kenne ich einige musiker einer relativ bekannten grupppe und eins sag ich dir. die sind auch froh das sie von der musik leben können



von 2RockZuschauer - am 11.03.2002 18:48
einige viele um nicht zu sagen fast die ganze alternative szene



von 2RockZuschauer - am 11.03.2002 19:13
*augen verrollz*

some people never learn...



von Lunachick - am 12.03.2002 14:11
das denk ich auch immer wenn ich deine beitraege lese *lach*



von Lunachick - am 12.03.2002 14:20
siehste zwobot das unterscheidet luna und dich.
es gibt leute mit hirn das sie nutzen und leute die es nicht nutzen.
P.S. luna: das hatte ich auch gedacht



von 2RockZuschauer - am 12.03.2002 15:28
mich wuerde mal interessieren wieviel prozent des hirns der mensch durchschnittlich nutzt..... *nur mal so frage in den raum stellt*



von Lunachick - am 12.03.2002 15:42
ich glaube, es ist nur ein bruchteil davon, was man tatsächlich nutzen könnte. 90 % des hirns gammeln einfach so vor sich hin, ohne dass man es anstrengt.

nett, nicht wahr?

hehe



von -claudia- - am 12.03.2002 15:50
hm... naja 10 - 15% sind schon gar net falsch denk ich mal



von 2RockZuschauer - am 12.03.2002 15:55
okay hab mal gesuch

Zitat: dass wir (laut Studien der renommierten Harvard-Universität) nur 2 — 4 % unseres Gehirnpotentials nutzen.
Quelle: rohmachtfroh.de



von 2RockZuschauer - am 12.03.2002 15:59
Nur 2 - 4 % Oje. Kein Wunder, daß ich so dumm bin!

Y

PS: Ich geh jetzt mal die restlichen 96- 98 % erforschen! Bin mal gespannt, was ich dort finden werde! Tschüß!

von Y - am 12.03.2002 16:35
Was hast du denn gegen die Beiträge von Zwobot?



von Zeromancer - am 12.03.2002 16:36
Frage ist auch, WER wieviel Prozent seines Gehirns nutzt bzw. überhaupt nutzungsfähig ist. ;-)



von Zeromancer - am 12.03.2002 16:39
Find ich auch.



von Zeromancer - am 12.03.2002 18:27
nichts was hilft ;-P



von Lunachick - am 13.03.2002 08:40
naja, who cares
solche schlagabtäusche sind wirklich lustig zu lesen

:)



von {richstaa} - am 13.03.2002 19:20

deutliche Preissenkung

Ich denke schon, dass eine deutliche Preissenkung bei Software die Verkaufszahlen stark ansteigen lassen würde. Der zusätzliche Anreiz hier: Man bekommt eine Anleitung (fast unentbehrlich bei z.B, vielen Strategie- oder Rollenspielen) und manchmal auch noch Karten oder so'n Zeugs.

Der Anreiz, eine Musik-CD zu kaufen, ist da schon geringer. Was gibt's da noch zusätzlich, außer der Musik? Manchmal noch die Songtexte, ein paar Fotos, das war's. Deshalb bin ich nicht bereit, mehr als 15 Euro für eine CD auszugeben, obwohl mir das immer noch viel zu viel ist. 10-12 Euro (bzw. 4 Euro für ne Maxi) fände ich fair, da hätte man auch wieder einen Kaufanreiz.

von Dr. Kaputnik - am 13.03.2002 22:04

Re: deutliche Preissenkung

viele cds haben doch ein wirklich geiles layout...lateralus von tool zb, die moecht ich echt nich gebrannt, die will ich so haben wie se is!! oder irgendwelche special editions im pappschuber oder metallbox, die sind auch was fuers auge! klar hab ich nich nur so welche, aber wenn ich eine cd kaufe unterstuetze ich die band doch auch damit! klar unterstuetze ich in erster linie die industrie und die fetten plattenbosse, aber wenn man die cds gar nicht mehr kauft schadet man damit in erster linie den musikern, und das find ich schade. ich downloade nur lieder, von denen ich weiss, dass mir das album doch nich gefallen wuerde oder wenn es eine band ist, deren musik ich normalerweise nicht hoere. wenn ich jedoch hoere, es kommt eine neue tool oder machine head cd oder so wat, die kauf ich weil ich weiss das ich sie gut finden wuerde........obwohl, bei der letzten incubus hab ich mich auch schwer getaeuscht...



von Lunachick - am 14.03.2002 08:32

Re: deutliche Preissenkung

hast völlig recht. sehe ich alles genauso. würde nur nie eine cd auf blauen dunst kaufen, denn selbst die tollste band macht mal ein scheiß-album. ich erlebe es eh selten, dass eine band für mich von album zu album immer interessant bleibt.

darum beatfreak's tipp: cd's immer schön vorher durchhören ;-)

von BEAtFREAk - am 14.03.2002 08:39

zu wenig

vielleicht ist das eine gemeine fangfrage, aber ich habe gehört der mensch nutzt durchschnittlich 10% seines gehirns. ;-)

da fragt man sich doch, wozu wir so ein großes gehirn haben *lol*

von BEAtFREAk - am 14.03.2002 08:44
im p.m. is gestanden, dass das absolut nicht stimmt....

und das artowrk der "lateralus" is wirklich supi
das artwork von "the optimist lp" der turin brakes is auch schön, wie die musik, ruhig aber unendlich schön :' )

np: tool - sober



von {richstaa} - am 14.03.2002 09:00

Re: deutliche Preissenkung

ja, siehe incubus...ich find das neue album STINKLANGWEILIG!!! aber naja...


freak...tool machen keine schlechten alben ;-D



von Lunachick - am 14.03.2002 09:02
aber das artwork der "morning view" is auch supi...

aber ntl nichts gegen "make yourself" *hach*

np: incubus - out from under



von {richstaa} - am 14.03.2002 09:57
ich find die s.c.i.e.n.c.e. noch besser



von Lunachick - am 14.03.2002 10:43

den geringsten Teil bekommen die Künstler

Soweit ich weiss bekommen die Bands pro verkaufter CD irgendwas zwischen 20 und 50 Cent (Maxi bzw. Album), hängt auch von der Plattenfirma ab. Ausserdem gibt's noch GEMA jedesmal, wenn das Lied irgendwo im Radio gespielt wird oder das Video im TV gezeigt wird. Wieviel genau weiss ich nicht mehr, müsste ich mal nen alten Schulkollegen fragen, der hat mal vor ein paar Jahren ein paar CD's (in kleiner Auflage) gemacht und entsprechend Kohle bekommen.

von Dr. Kaputnik - am 14.03.2002 20:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.